Topliste

"Half-Life 3": 8 heiße Gerüchte zum Release des Ego-Shooters

Werden die beiden Hauptfiguren aus "Half-Life 2" auch in einem dritten Teil ins Gefecht ziehen?
Werden die beiden Hauptfiguren aus "Half-Life 2" auch in einem dritten Teil ins Gefecht ziehen? (©Valve 2016)

Schon seit Jahren warten die Fans auf den Release von "Half-Life 3" und fragen sich: Wann kommt der Shooter endlich? Doch Hersteller Valve hält sich ebenfalls seit Jahren bedeckt und hat noch nicht mal bestätigt, dass es überhaupt einen dritten Teil geben wird. Wie der aktuelle Stand der Gerüchte ist, verraten wir in unserer Liste.

Als "Half-Life" im Oktober 1998 Release feierte, krempelte das Spiel um den Wissenschaftler Gordon Freeman nicht nur das Shooter-Genre komplett um, sondern setzte auch Maßstäbe in Sachen Grafik, Erzähltechnik und Spannung. Statt einfach drauflos zu ballern, wird der "Half-Life"-Zocker mit einem langen Intro langsam ins Geschehen hineingezogen – eben wie bei einem guten Film. Hersteller Valve konnte den Erfolg seines Erstlings dann mit "Half-Life 2" wiederholen, das im Jahr 2004 auf den Markt kam.

 Die Helden aus Half-Life 2: Gordon Freeman und Alyx Vance. fullscreen
Die Helden aus Half-Life 2: Gordon Freeman und Alyx Vance. (©Valve 2016)

Seitdem ist Ruhe im "Half-Life"-Karton. Außer den beiden Zusatz-Episoden und dem Extra-Level "Lost Coast" ist nichts mehr veröffentlicht worden. Noch nicht mal eine offizielle Bestätigung, dass Valve wirklich an "Half-Life 3" arbeitet, war dem Unternehmen aus Seattle bislang zu entlocken. Half Life 2: Episode 3 wurde hingegen schon vor Jahren offiziell bestätigt, aber seit dem Jahr 2009 äußert sich Valve nicht mehr dazu. Deshalb brodelt die Gerüchteküche seit Jahren auch wild vor sich hin. Fans greifen selbst kleinste Hinweise auf und versuchen daran zu erkennen, wann der Titel Release feiern könnte oder wenigstens ob Valve überhaupt an der Fortsetzung des Klassikers arbeitet. Wer sich übrigens das Spiel einmal im Schnelldurchlauf ansehen will, findet den Titel auch in unserer Liste mit den schnellsten Speedruns.

1. Valve arbeitet gar nicht an "Half-Life 3"

 Valve hat noch andere Eisen im Feuer, etwa den Steam Controller. fullscreen
Valve hat noch andere Eisen im Feuer, etwa den Steam Controller. (©Youtube/Valve 2015)

Die Gerüchtelage ist diesbezüglich extrem unklar. Erst im Oktober 2015 waren findige Zocker in einem Update des Multiplayer-Titels "Dota 2" über seltsame Dateien gestolpert. Klar, dass bei Dateien wie "HL3.txt" bei jedem halbwegs gewitzten Gamer sofort die Alarmglocken läuten: das kann doch nur die Abkürzung für "Half-Life 3" sein? Vermutlich war es das auch, und Valve hat wirklich vergessen, die Dateien zu entfernen oder anders zu nennen. Denn es wäre ja verrückt, wenn die Firma aus Seattle nicht am Erfolgstitel weiterarbeiten würde. Auch wenn sich Valve-Chef Gabe Newell seit 2009 in beinahe völligem Schweigen hüllt, was ein neues Half Life angeht. Der YouTuber CrowbCat hat in einem witzigen Videoclip Newells Aussagen zum Thema gesammelt.

Als eine Abwechslung zum Schweigen gab Gabe Newell im Jahr 2015 gegenüber dem Spieleredakteur-Urgestein Geoff Keighley eine nebulöse Antwort auf die Frage, wann Gamer mit Half Life 3 rechnen können. Vielleicht wirst Du ja schlau daraus. Newell sagte im Mai 2015: "Wir werden wirklich auf dem aufbauen, was wir gelernt haben und wir haben viel gelernt. Wir werden jetzt nicht auf Retro machen, da wir zu viele interessante Dinge gelernt haben. Der einzige Grund, warum ich zurückgehen und ein 'superklassisches' Produkt machen würde, ist, wenn eine ganze Menge Leute innerhalb von Valve sagen würden, dass sie es machen möchten und wenn sie eine vernünftige Erklärung haben, warum sie es tun möchten. Aber, weißt Du, wenn Du ein weiteres 'Half Life'-Spiel haben und alles ignorieren wolltest, was wir bei der Auslieferung von Portal 2 gelernt haben und bei der Veröffentlichung der ganzen Multiplayer-Updates, dann klingt das nach einer schlechten Entscheidung. Wir werden uns also weiterentwickeln, aber das bedeutet nicht unbedingt immer, was die Leute befürchten."

Andererseits hat Valve genug Eisen im Feuer, vor allem Steam, das sich mittlerweile zur Standard-Vertriebsplattform für PC-Spiele gemausert hat. Und Valve entwickelt auch "Dota" und einige andere Dinge, mit denen die Firma ebenfalls Geld verdient. "Half-Life 3" wäre also gewissermaßen purer Luxus. Die Dateien jedenfalls haben außer dem Namen nur wenige weitere Hinweise auf "Half-Life 3" geliefert. Fazit: Valve arbeitet vermutlich an "Half-Life 3" und die Wahrscheinlichkeit anders lautender Theorien ist sehr gering.

2. "Half-Life 3" wird ein VR-Spiel

 Die HTC Vive ist ab Ende Februar vorbestellbar. fullscreen
Die HTC Vive ist ab Ende Februar vorbestellbar. (©HTC 2016)

Da Valve an der Entwicklung der Virtual Reality-Brille HTC Vive maßgeblich beteiligt ist, lag die Vermutung nahe, dass zusammen mit der Brille gleich "Half-Life 3" erscheinen könnte, um die Verkäufe des Geräts massiv anzukurbeln. Aber: Daraus wurde nichts. Valve-Autor Chet Faliszek, der zusammen mit seinem Team die "Half-Life"-Stories geschrieben hat, erklärte auf der Spiele-Konferenz EGX Ende September 2015, dass "Half-Life 3" kein VR-Spiel sei.

Das ist zwar traurig für VR-Fans, aber stellt wohl umgekehrt die erste Bestätigung eines Valve-Mitarbeiters dar, dass die Firma überhaupt an dem sehnlichst erwarteten Shooter arbeitet. Vorher hatte Valve schon die voreilige Behauptung von HTC-Chefin Cher Wang dementiert, dass man mit "Half-Life kooperiert". Die Wahrscheinlichkeit, dass "Half-Life 3" also schon zum Release über VR-Fähigkeiten verfügt ist sehr gering.

 In "Half-Life 2" wird häufig scharf geschossen. fullscreen
In "Half-Life 2" wird häufig scharf geschossen. (©Valve 2016)

3. Es wird wie bei "Half-Life 2" wieder Leaks geben

Umfangreicher Code von "Half-Life 2" wurde im September 2003 von den Valve-Servern gestohlen und dann im Internet veröffentlicht. Kein guter Tag für Valve und für den Firmenchef Gabe Newell, der im Firmen-Forum erklärte, dass die Hacker über seinen Mail-Account eingebrochen waren und die Nutzer um Hilfe bat, den Dieben auf die Spur zu kommen. Schwer vorstellbar, dass so etwas noch einmal passiert, auch wenn es bestimmt viele Hacker ständig versuchen. Aber mittlerweile dürfte in der Spieleschmiede in Sachen IT-Sicherheit der Paranoia-Modus herrschen. Die Wahrscheinlichkeit, dass auch "Half-Life 3" geleakt wird, ist also sehr gering.

4. "Half-Life 3" wird ein Rollenspiel

 Valve-Chef Gabe Newell könnte die Spielmechanik von "Half Life" grundlegend ändern. fullscreen
Valve-Chef Gabe Newell könnte die Spielmechanik von "Half Life" grundlegend ändern. (©Official GDC 2016)

Ein zugegeben schon etwas älteres Gerücht aus einem französischen Magazin besagt, dass Valve an einem "Half-Life 3" mit einem komplett anderen Game-Design arbeiten könnte. Open World, Rollenspiel-Inhalte, Online-Multiplayer lauten die Stichworte. Kann sich das jemand vorstellen? Andererseits hat auch Valve-Chef Gabe Newell ein wenig spekuliert. In seinen Antworten wird klar, dass er anscheinend an das klassische Konzept des Shooters nicht mehr wirklich glaubt. Da Newell auch den Anspruch haben dürfte, mit "Half-Life 3" etwas völlig Neues zu machen, könnte es durchaus sein, dass die Spielmechanik grundlegend überarbeitet wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass "Half-Life 3" gleich ein ausgewachsenes Rollenspiel wird, ist zwar gering, aber die Chance, dass sich das Gameplay ändert, ist groß.

5. Valve hat Angst vor der Fortsetzung von "Half-Life 2"

Der Erfolgsdruck für Valve bei einer Fortsetzung wäre ohne Frage groß. Die YouTuber von "The Know" wollen analysiert haben, dass das Unternehmen "Half-Life 3" finanziell gar nicht braucht und durchaus Angst davor hat, in dieser komfortablen Situation ein so großes Risiko eingehen zu müssen. Valve-Autor Marc Laidlaw reagierte per Reddit auf den Vorwurf der Angst und erklärt: "Bei Valve geht es niemals um Angst, wenn Entscheidungen fallen, woran gearbeitet wird und woran nicht." Logisch, dass ein Valve-Mitarbeiter das sagt, aber bei derartigen Entscheidungen geht es um viel Geld. Und da muss man schon die richtigen Entscheidungen treffen, worin man investiert und worin besser nicht. Ob man das nun "Angst" nennt oder Vorsicht, spielt keine Rolle, aber die Wahrscheinlichkeit, dass auch Valve gewisse Befürchtungen hat, ist groß.

 Valve wird sehr vorsichtig sein, die Entwicklung von "Half-Life 3" zu überstürzen. fullscreen
Valve wird sehr vorsichtig sein, die Entwicklung von "Half-Life 3" zu überstürzen. (©Valve/TURN ON 2016)

6. "Half-Life 3" wird auf der E3 2016 angekündigt

Warum nicht? Der letzte Messeauftritt von Valve ist etliche Jahre her und die E3 dürfte dieses Jahr ein absolutes Highlight-Messe werden. Nintendo könnte mit der NX eine neue Konsole präsentieren und Valve sollte eigentlich die HTC Vive und seine Steam Machines in den Messehallen zeigen wollen. Warum also nicht auch "Half-Life 3"? Aber: Eine Ankündigung  zu einem Präsentationstermin auf der letztjährigen Entwicklerkonferenz GDC in San Francisco entpuppte sich als in Deutschland gestreutes Gerücht. Die Wahrscheinlichkeit, dass Valve "Half-Life 3" auf der E3 ankündigt, ist also eher durchschnittlich.

 Mit "Lost Coast" wollte Valve die Möglichkeiten von HDR-Optik in Spielen demonstrieren. fullscreen
Mit "Lost Coast" wollte Valve die Möglichkeiten von HDR-Optik in Spielen demonstrieren. (©Valve 2016)

7. Die Entwicklung von "Half-Life 3" wurde gestoppt

Als Anfang Januar bekannt wurde, dass Autor Marc Laidlaw Valve verlässt, schwappte eine Welle der Verunsicherung über die "Half-Life 3"-Fans. Was kann das bedeuten? Laidlaw war sicher an den "Half-Life"Titeln beteiligt, das Schreiben des Plots aber hat vor allem Chet Faliszek mit seinem Team besorgt. So gesehen dürfte der Weggang von Laidlaw keine Auswirkungen auf den Release von "Half-Life 3" haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Entwicklung von "Half-Life 3" deswegen gestoppt wurde, ist also eher gering.

8. "Half-Life 3" kommt ohne Gordon Freeman

 "Half-Life 3" ohne Gordon Freeman? Eigentlich undenkbar. fullscreen
"Half-Life 3" ohne Gordon Freeman? Eigentlich undenkbar. (©Valve 2016)

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Valve einen neuen "Half-Life"-Titel ohne die populäre Hauptfigur ins Rennen schickt. Gordon Freeman ist so sehr der Held von nebenan, dass man diese Figur einfach nicht missen will. Die Wahrscheinlichkeit, dass Gordon Freeman auch in "Half-Life 3" eine Rolle spielt, ist daher sehr groß.

Fazit

"Half-Life 3" wird erscheinen, das ist so gut wie sicher. Kein Hersteller, auch nicht Valve, kann es sich dauerhaft leisten, eine so bekannte Marke ungenutzt zu lassen. Aber: Ähnlich wie auch bei Blizzard sind die Qualitätsansprüche bei dem US-Spielehersteller extrem hoch. Das Unternehmen kann es sich locker leisten, auch fertige Titel einzustampfen und die Programmierer zurück an den Zeichentisch zu schicken. Dass "Half-Life 3" nie erscheint, ist angesichts des Potenzials des Titels sehr unwahrscheinlich. Wann der Titel auf den Markt kommt, ist aber nach wie vor ungewiss. Dass zur E3 in diesem Jahr auch etwas von Valve beigesteuert wird, ist nicht auszuschließen. Dann könnte es 2016 oder 2017 mit dem Release klappen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben