Topliste

Huawei Watch 2 & Co.: 7 Tipps & Tricks für Android Wear 2.0

Für Android Watch 2.0 haben wir einige Tipps und Tricks auf Lager.
Für Android Watch 2.0 haben wir einige Tipps und Tricks auf Lager. (©TURN ON 2017)

Android Wear 2.0 ist da. Smartwatches wie die ZenWatch 3, die Huawei Watch 2, die LG Watch Urbane und andere sind bereits oder werden bald mit der neuen Version des Google-Betriebssystems ausgestattet. Diese 7 Tipps und Tricks erleichtern Dir den Einstieg in Android Wear 2.0.

1. Screenshot erstellen

Du kannst nicht direkt auf Deiner Android Wear 2.0-Smartwatch einen Screenshot erstellen, aber das klappt mit dem gekoppelten Smartphone. Öffne darauf die Android Wear-App. Nun tippst Du hier auf die drei Punkte oben rechts und wählst "Wearable-Screenshot erstellen". Ist der Screenshot auf der Uhr erstellt, wird dies als Benachrichtigung auf dem Smartphone angezeigt: "Wearable-Screenshot erstellt. Zum Senden tippen." Tippe auf die Benachrichtigung und wähle aus, wo der Screenshot gespeichert oder mit wem er geteilt werden soll.

 Ein Screenshot lässt sich nur über die Android Wear-App auf dem Smartphone erstellen. fullscreen
Ein Screenshot lässt sich nur über die Android Wear-App auf dem Smartphone erstellen. (©Screenshot TURN ON / Huawei 2017)

2. Akku sparen

Die Akku-Reserven zu schonen funktioniert in Android Wear 2.0 so ähnlich wie auf Android-Smartphones. Eine Option sind die Energiesparmodi. Gehe mit Deiner Smartwatch auf "Apps > Einstellungen > Akku". Dort legst Du den Schalter bei "Intelligente Energiesparfunktion aktivieren" um. Dadurch wird der Always-on-Bildschirm deaktiviert. Noch radikaler spart der "Uhrmodus" Energie. Legst Du bei dieser Option den Schalter um, bleiben nur noch Uhr und Schrittzähler aktiv.

 Zum Akku sparen gibt es zwei Energiesparoptionen. fullscreen
Zum Akku sparen gibt es zwei Energiesparoptionen. (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

Du kannst auch Energie sparen, indem Du auf "Einstellungen > Anzeige > Helligkeit anpassen" gehst und dort "Automatisch" auswählst. Außerdem solltest Du unter "Einstellungen > Anzeige" die Option "Display immer eingeschaltet" deaktivieren.

3. Alarm einrichten

Du möchtest Dich von Deiner Smartwatch wecken lassen? Kein Problem. Gehe einfach auf "Apps > Wecker". Dort stellst Du zunächst die Stunden ein, indem Du das Wählrad auf die richtige Stelle schiebst. Dann tippst Du zweimal schnell in die Mitte und wählst die Minuten. Schließlich bestätigst Du die Wahl mit einem Tippen auf das Häkchen. Nun tippst Du auf die entsprechenden Icons, um via Lautsprecher oder mit dem Vibrationsalarm geweckt zu werden.

 In der Wecker-App können verschiedene Alarme eingerichtet werden. fullscreen
In der Wecker-App können verschiedene Alarme eingerichtet werden. (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

Zu guter Letzt tippst Du noch auf die Anzeige unter der Weckzeit, um zu entscheiden, ob Du nur einmal oder an bestimmten Wochentagen geweckt werden möchtest. Bestätige den Alarm mittels Tippen auf das Häkchen in der Mitte. Anschließend kannst Du mit "Neuer Wecker" eine weitere Weckzeit einrichten.

4. Apps anordnen

Android Wear 2.0 bietet zumindest eine begrenzte Möglichkeit, Apps anzuordnen. Öffne zunächst den App-Launcher. Nun tippst Du auf das gewünschte App-Icon und hältst es einen Moment gedrückt. Die App wandert in der App-Liste nach oben.

 Du kannst Apps in der App-Übersicht nach oben schieben. fullscreen
Du kannst Apps in der App-Übersicht nach oben schieben. (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

5. Zifferblatt wechseln

Um das Zifferblatt zu wechseln, wischt Du einfach nach links, suchst Dir aus der Liste ein anderes aus und tippst darauf. Bei manchen Zifferblättern taucht darunter ein Zahnrad auf, das Dir erlaubt, Detaileinstellungen vorzunehmen. Um auf weitere Zifferblätter zuzugreifen, wischst Du erst nach links und dann direkt nach rechts, bis die Option "Weitere Zifferblätter hinzufügen" erscheint. Tippe darauf. Unten in der Liste findest Du die Option "Mehr Zifferblätter entdecken", die Dich für eine noch größere Auswahl in den Play Store führt.

 Weitere Zifferblätter sind bereits auf der Smartwatch gespeichert und noch mehr gibt es im Play Store. fullscreen
Weitere Zifferblätter sind bereits auf der Smartwatch gespeichert und noch mehr gibt es im Play Store. (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

6. Neue Apps installieren

Mit Android Wear 2.0 kannst Du Dir direkt auf der Smartwatch Apps im Play Store besorgen. Und das solltest Du auch, denn wenn Du sie über den Google Play Store auf dem PC oder dem Smartphone beziehen möchtest, musst Du auf eine für Android Wear vorgesehene Kategorie verzichten. Stattdessen suchst Du nach "Android Wear", was zu einigen falschen Ergebnissen führt.

 Die Android Wear-Apps beziehst Du am besten direkt über den Play Store auf der Smartwatch. fullscreen
Die Android Wear-Apps beziehst Du am besten direkt über den Play Store auf der Smartwatch. (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

Auf der Smartwatch hingegen öffnest Du in der App-Übersicht beziehungsweise App-Launcher den Play Store. Darin findest Du "Essenzielle Apps", "Angesagte Apps", "Angesagte Spiele" und so weiter, die speziell für Deine Smartwatch vorgesehen sind.

7. Google Assistant aktivieren

Ein Feature darf unter unseren Tipps und Tricks nicht fehlen. Du kannst den Sprachassistenten Google Assistant auf Deiner Android Wear 2.0-Smartwatch nutzen. Du wirst allerdings keine entsprechende App auf Deiner Uhr finden, vielmehr aktivierst Du den Google Assistant, indem Du den Power-Knopf zum Einschalten der Smartwatch gedrückt hältst. Bei der Huawei Watch 2 ist dies beispielsweise der physische Knopf rechts oben an der Uhr.

 Der Google Assistant muss erst mit Hilfe des Smartphones aktiviert werden. fullscreen
Der Google Assistant muss erst mit Hilfe des Smartphones aktiviert werden. (©Screenshot TURN ON / Google 2017)
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben