menu

Intel Evo: Das steckt hinter dem Qualitätssiegel für Laptops

Die Intel-Evo-Plakette wird in Zukunft zahlreiche Laptops schmücken.
Die Intel-Evo-Plakette wird in Zukunft zahlreiche Laptops schmücken. Bild: © Intel 2020

Mit Evo hat Intel ein neues Zertifikat für Laptops ins Leben gerufen. Geräte, die eine Intel-Evo-Plakette tragen, punkten mit guter Performance, schlanker Bauweise, leichter Bedienbarkeit und einer langen Laufzeit. Hier erfährst Du, was im Detail dahinter steckt.

Augen auf beim Laptop-Kauf! Wer als Kunde nach einem neuen Notebook für seine Zwecke Ausschau hält, muss sich durch eine Unmenge technischer Angaben kämpfen. Oft ist für Laien nur schwer nachvollziehbar, welche Spezifikationen ein Gerät bieten muss, damit es den eigenen Ansprüchen genügt.

Dieses Problem hat auch Intel erkannt und seit Herbst 2020 die sogenannte Intel Evo Plattform ins Leben gerufen. Bei Intel Evo handelt es sich im weitesten Sinne um eine Art Qualitätssiegel für Laptops. Kunden, die ein Notebook mit einem Intel-Evo-Zertifikat kaufen, können sich darauf verlassen, das gewisse Mindestanforderungen in Hinblick auf Leistung, Zugänglichkeit und Laufzeit erfüllt werden. Damit das gewährleistet ist, hat der Prozessor-Hersteller einen umfangreichen Anforderungskatalog aufgesetzt.

Intel Evo: Das Performance-Versprechen

Ein Laptop muss in der Regel eine Bandbreite von grundlegenden Aufgaben zuverlässig erledigen können. Das fängt beim Surfen im Web an, geht über das Ansehen von Videos, das Schreiben von Texten, das Bearbeiten von Bildern und das Führen von Videocalls – nicht zuletzt im Home-Office. Damit für diese Zwecke genügend Performance zur Verfügung steht und ein flüssiges Arbeiten möglich ist, hat Intel für seine Evo-Plattform bestimmte Hardware-Anforderungen definiert.

Intel-11-Plattformfullscreen
So sieht der Laptop aus, wie Intel ihn sich vorstellt. Bild: © Intel 2020

Dreh- und Angelpunkt sind die neuen Core i5- und Core i7-Prozessoren der 11. Generation, die Intel als "Tiger Lake" bezeichnet. Diese versprechen nicht nur viel Leistung bei niedrigem Energieverbrauch, sondern sind auch mit einer integrierten Intel-Iris-Xe-Grafik ausgestattet.

Laptops müssen zudem mit der schnellen Datenschnittstelle Thunderbolt 4 ausgestattet sein. Diese erlaubt einerseits blitzschnellen Zugriff auf Daten von externen Festplatten, andererseits kannst Du darüber auch Monitore oder sogar externe Grafikkarten anschließen und den Laptop via USB-C-Kabel aufladen.

Intel-Thunderbolt-4fullscreen
Die Datenschnittstelle Thunderbolt 4 ist ein Bestandteil der Intel-Evo-Spezifikationen. Bild: © Intel 2020

Für schnelles Surfen im Netz müssen Intel-Evo-Notebooks ein WLAN-Modem mit Unterstützung für den neuesten Übertragungsstandard Wi-Fi 6 besitzen. Der verspricht schnelleres und stabileres Internet als bisherige Standards und soll dank intelligenter Aufwachmechanismen zu einer längeren Akkulaufzeit beitragen.

Hardware auf einen Blick
  • Intel Core i5 oder i7 der 11. Generation
  • Intel Iris Xe Grafikchip
  • Mindestens 8 GB RAM
  • Mindestens 256 GB SSD-Speicher
  • Thunderbolt 4
  • Wi-Fi 6

Bessere Zugänglichkeit mit Intel Evo

Performance ist nicht alles. Für den mobilen Einsatz sollen moderne Notebooks schlank, leicht, zugänglich und einfach zu bedienen sein. Gemeinsam mit den Herstellern hat Intel deshalb definiert, dass Laptops für eine Intel-Evo-Plakette schlanker als 15 Millimeter sein müssen und über schmale Displayränder verfügen sollen. Dadurch fallen die Geräte vergleichsweise schlank aus und sind leicht transportierbar.

Lenovo-Yoga-9ifullscreen
Der Lenovo Yoga 9i ist ein 2-in-1-Laptop mit Intel-Evo-Plakette. Bild: © Lenovo 2020

Voraussetzung für das Intel-Evo-Logo ist nicht zuletzt ein hochauflösendes Display. Bei einer Bildschirmdiagonale zwischen 12 und 15,6 Zoll ist als Minimum die Full-HD-Auflösung festgelegt. Dank eines Touchscreens lassen sich die Geräte auch mit den Fingern bedienen statt mit Maus oder Touchpad. Für Videoanrufe müssen Webcams mit mindestens HD-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde (FPS) verbaut werden.

Um den Anforderungen an einen mobilen Arbeitsalltag gerecht zu werden, müssen Intel-Evo-Laptops zudem aus dem Standby in unter einer Sekunde betriebsbereit sein. Für die Datensicherheit sorgen ein Fingerabdrucksensor, Gesichtserkennung oder ein via Bluetooth gekoppeltes Smartphone in der Nähe als vertrauenswürdiges Gerät zur Anmeldung.

Mobilität auf einen Blick
  • Betriebsbereitschaft aus dem Standby in unter einer Sekunde
  • Anmeldung via Fingerabdrucksensor, Gesichtserkennung oder vertrauenswürdigem Smartphone
  • Schlankes Design
  • Hochauflösendes Touchdisplay
  • Webcam mit mindestens 720p und 30 FPS

Intel Evo garantiert lange Laufzeiten

Der Akku eines guten Laptops sollte mindestens einen Arbeitstag durchhalten. Nichts ist ärgerlicher, als wenn er sich mitten in einem Meeting abschaltet. Eine der wichtigsten Anforderungen, die ein Laptop für die Vergabe eines Intel Evo-Zertifikats erfüllen muss, ist daher eine lange Akkulaufzeit. Die Kriterien, die der Prozessor-Hersteller dabei festgelegt hat, sind streng:

So muss ein Notebook mit dauerhaft eingeschaltetem Full-HD-Display eine Laufzeit von mindestens neun Stunden bei einer Helligkeit von 250 Nits bieten. Verbaut ein Hersteller ein Display mit einer höheren Auflösung, so sinkt die geforderte Akkulaufzeit im Verhältnis. Bei einer höheren Bildschirmauflösung fällt die geforderte Mindestlaufzeit etwas moderater aus.

Falls es doch einmal eng wird, muss sich ein Intel-Evo-Notebook via Schnellladefunktion rasant wieder aufladen lassen. Die Anforderungen sehen 30 Minuten Laden für eine Laufzeit von vier Stunden vor.

Betriebsdauer auf einen Blick
  • Mindestens 9 Stunden Laufzeit bei Full HD und 250 Nits
  • Schnellladen: 30 Minuten Laden für 4 Stunden Laufzeit
  • Laden per USB-C (Thunderbolt 4)

Fazit: Halte nach dem Intel-Evo-Logo Ausschau

Intel Evo-Laptops bieten eine gute Performance, ein schlankes Design, sind leicht zu bedienen und haben eine lange Laufzeit. Wenn Du darauf Wert legst und nicht unzählige Hardware-Konfigurationen auswerten möchtest, kannst Du im Handel einfach nach dem Intel Evo-Logo Ausschau halten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Intel

close
Bitte Suchbegriff eingeben