menu

iPhone 12 vs. iPhone 12 Pro (Max) vs. iPhone 12 mini: Die Unterschiede

iPhone 12
Ein iPhone 12 (mini) oder doch lieber ein Pro-Modell? Bei uns erfährst Du die Unterschiede zwischen den Modellen. Bild: © Apple 2020

Das neue iPhone-Line-up steht: Mit dem iPhone 12, dem iPhone 12 mini, dem iPhone 12 Pro und dem iPhone 12 Pro Max hat Apple gleich vier unterschiedliche Modelle im Angebot. Wir erläutern Unterschiede und Gemeinsamkeiten der neuen Apple-Smartphones.

Erwartungsgemäß hat Apple im Rahmen seiner virtuellen Keynote gleich vier neue Modelle des iPhone 12 enthüllt – und die in gleich drei unterschiedlichen Größen. Doch die Smartphones unterscheiden sich nicht nur in der Verarbeitung und der Größe, sondern auch in anderen Bereichen. Stichwort: Kameras. Was die neuen iPhones eint und was sie trennt, erfährst Du in unserer Übersicht. So findest Du heraus, welches iPhone 12 Du kaufen solltest.

iPhone 12 Jetzt kaufen bei

 

Design und Display: Alles OLED, kein LCD

iPhone 12 Blaufullscreen
Zeigt klare Kante: das neue iPhone 12. Bild: © Apple 2020

Designtechnisch sind sich die neuen iPhone-12-Modelle allesamt recht ähnlich. Alle setzen auf den bewährten Mix aus Glas und Aluminium, auch die Notch ist weiterhin fester Bestandteil des Designs. Doch die Kanten sind nicht mehr abgerundet, sondern flach – ganz so wie beim iPad Pro oder seinerzeit beim iPhone 4 und iPhone 5. Liebhaber des alten Designs werden diesen Wandel sicher schätzen. Für einige ist das iPhone 12 gar das bislang schönste iPhone überhaupt.

In der Verarbeitung gibt es kleinere Unterschiede. Das iPhone 12 und das iPhone 12 mini, also die beiden günstigeren Modelle, müssen mit Aluminium vorliebnehmen. Das wertigere Edelstahl bleibt hingegen dem iPhone 12 Pro und dem iPhone 12 Pro Max vorbehalten.

Ansonsten haben alle neuen iPhones einen OLED-Bildschirm, den Apple "Super Retina XDR" nennt. Heißt: LCD ist Geschichte, zumindest im neuen Line-up. Entscheidend ist somit vor allem die gewünschte Größe. Mit dem iPhone 12 mini mit gerade einmal 5,4 Zoll hat Apple ein überraschend kompaktes Smartphone im Angebot, während sich das iPhone 12 Pro Max mit satten 6,7 Zoll als größtes Apple-Handy aller Zeiten positioniert. Die beiden anderen Modelle messen 6,1 Zoll. Jeder dürfte somit die passende Größe finden.

  • iPhone 12 mini: Super Retina XDR mit 5,4 Zoll, 2.340 x 1.080 Pixel, 476 ppi
  • iPhone 12: Super Retina XDR mit 6,1 Zoll, 2.532 x 1.170 Pixel, 460 ppi
  • iPhone 12 Pro: Super Retina XDR mit 6,1 Zoll, 2.532 x 1.170 Pixel, 460 ppi
  • iPhone 12 Pro Max: Super Retina XDR mit 6,7 Zoll, 2.778 x 1.284 Pixel, 458 ppi
iPhone 12 (mini) iPhone 12 Pro (Max)
Super Retina XDR mit 6,1 bzw. 5,4 Zoll, Rahmen aus Aluminium Super Retina XDR mit 6,1 bzw. 6,7 Zoll, Rahmen aus Edelstahl
5G 5G
A14 Bionic A14 Bionic
Dual-Kamera mit 12 MP Triple-Kamera mit 12 MP und LiDAR-Scanner
64 GB, 128 GB und 256 GB 128 GB, 256 GB und 512 GB
IP68: 30 Minuten bis 6 Meter Wassertiefe IP68: 30 Minuten bis 6 Meter Wassertiefe
kompatibel mit MagSafe-Zubehör kompatibel mit MagSafe-Zubehör
Weiß, Schwarz, Blau, Grün und Rot Gold, Silber, Graphit und Pazifikblau
ab 778 Euro ab 1.120 Euro

Leistung und Ausstattung: Gleicher Prozessor, Unterschiede beim Speicher

a14fullscreen
Der neue A14 Bionic sorgt in allen vier iPhones für Benchmark-Bestwerte. Bild: © Apple 2020

In puncto Leistung musst Du, egal, welches Modell Du wählst, keine Kompromisse eingehen – der leistungsstarke A 14 Bionic ist in allen Versionen verbaut. Der neue Prozessor ist laut Apple rund 50 Prozent stärker als die Konkurrenz, die Neural Engine arbeitet sogar rund 80 Prozent leistungsstärker. Klar ist: Das iPhone 12 wird neue Benchmark-Rekorde aufstellen und sich den Titel des schnellsten Smartphones der Welt sichern.

Unterschiede könnte es allenfalls noch beim verbauten Arbeitsspeicher geben, hier macht Apple wie gewohnt keine Angaben. Spätestens erste Teardowns dürften für Klarheit sorgen. Denkbar sind 4 GB RAM für das iPhone 12 und das iPhone 12 mini und 6 GB Arbeitsspeicher für die Pro-Modelle. Aber: Bestätigt ist das nicht.

Bei der Speicherkapazität unterscheiden sich die normalen Ausführungen von den Pro-iPhones. Diese starten bei 64 GB, auch 128 GB und 256 GB sind möglich. Das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max starten hingegen direkt bei 128 GB, sie gibt es wahlweise auch in 256 GB und 512 GB zu kaufen. Kurzum: wer die geballte Speicher-Power benötigt, muss zu den Pro-Modellen greifen. Für die meisten Nutzer dürften 256 GB aber ausreichend sein.

Kamera: Dual- vs. Triple-Cams

iPhone 12 Pro Triple-Kamera LiDARfullscreen
Der neue LiDAR-Scanner ist den Pro-Modellen vorbehalten. Bild: © Apple 2020

Wie gewohnt gibt es größere Unterschiede bei den verbauten Kameras. Hier müssen das iPhone 12 und das iPhone 12 mini  mit einer Dual-Kamera auskommen, die Triple-Kamera samt LiDAR-Scanner ist den Pro-Ausführungen vorbehalten. So kommen in allen Handys jeweils zwei 12-MP-Linsen für Ultraweitwinkel und Weitwinkel zum Einsatz, bei den Pro-Modellen zusätzlich ein 12-MP-Teleobjektiv. Somit haben die Pro-Modelle auch einen höheren Zoom-Bereich.

Auch die Bildstabilisierung unterscheidet sich. Hier punktet das iPhone 12 Pro mit dualer optischer Bildstabilisierung, das iPhone 12 Pro Max sogar mit optischer Bildstabilisierung samt Sensorverschiebung beim Weitwinkel-Objektiv. Features wie Adobe Pro RAW und Porträtaufnahmen im Nachtmodus bleiben ebenso nur den Pro-Modellen vorbehalten. Immerhin alle neuen Handys zeichnen Videos in Dolby Vision HDR auf, die Pro-Modelle sogar mit 60 Bildern pro Sekunde ... Ein echtes Novum im Smartphone-Bereich. Die Frontkamera mit 12 MP ist hingegen in allen Varianten identisch.

Dennoch sollten sich ambitionierte Fotografen, vor allem aufgrund des LiDAR-Scanners, für ein Pro-Modell entscheiden. Das dritte Objektiv bringt nicht nur erhebliche Vorteile in Sachen Flexibilität, der LiDAR-Scanner ermöglicht zudem Porträtaufnahmen im Nachtmodus  und bietet einen schnelleren Autofokus in Low-Light-Situationen. Wer daher die derzeit beste iPhone-Kamera sein Eigen nennen möchte, kann nur zum iPhone 12 Pro, besser noch zum iPhone 12 Pro Max greifen. Für Hobby-Fotografen reicht jedoch auch die Kamera im iPhone 12 und iPhone 12 mini.

Preise, Farben und Release

iPhone 12 Pro Farbenfullscreen
Das iPhone 12 Pro (Max) gibt es in vier Farben zu kaufen.
iPhone 12 Mini Preis
64 GB 778,85 Euro
128 GB 827,55 Euro
256 GB 944,55 Euro
iPhone 12 Preis
64 GB 876,30 Euro
128 GB 925,05 Euro
256 GB 1042,05 Euro
iPhone 12 Pro Preis
128 GB 1120 Euro
256 GB 1237 Euro
512 GB 1461, 20 Euro
iPhone 12 Pro Max Preis
128 GB 1217,50 Euro
256 GB 1334,45 Euro
512 GB 1558,65 Euro

Das iPhone 12 kann ab dem 16. Oktober in den Farben Weiß, Schwarz, Blau, Grün und Rot vorbestellt werden. Die Auslieferung und der Ladenverkauf starten am 23. Oktober 2020. Das iPhone 12 mini gibt es in den gleichen Farben, kann aber erst ab dem 6. November vorbestellt werden. Der angebliche Grund: das Warten auf die fehlende Zertifizierung.

Das iPhone 12 Pro Max wird es in den Farben Gold, Silber, Graphit und Pazifikblau ab dem 6. November zur Vorbestellung geben. Der Verkauf startet schließlich am 13. November. Etwas früher kommt das iPhone 12 Pro in den Handel, nämlich schon am 23. Oktober.

iPhone 12 Jetzt kaufen bei

 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iPhone 12

close
Bitte Suchbegriff eingeben