Topliste

iPhone 7-Features: 11 Gerüchte und ihre Wahrscheinlichkeit

Um das iPhone 7 ranken sich kurz vor dem Release unzählige Gerüchte.
Um das iPhone 7 ranken sich kurz vor dem Release unzählige Gerüchte. (©Dusan Djokic 2015)

Gerüchte zum iPhone 7 gibt es mittlerweile wie Sand am Meer – und teilweise widersprechen sie sich im Wochenrhythmus. Wir haben uns daher einmal 11 angebliche Features des kommenden Apple-Smartphones zur Brust genommen und auf ihre Wahrscheinlichkeit abgecheckt.

1. Kein Kopfhöreranschluss

Es ist vermutlich das Gerücht zum iPhone 7, das bislang für den meisten Gesprächsstoff gesorgt hat: Das nächste Apple-Smartphone soll keinen 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss mehr haben, sondern die Verbindung von Audio-Zubehör auf den Lightning-Port auslagern. Und tatsächlich tauchten im Netz bereits unzählige vermeintlich echte Fotos und Videos des iPhone 7 auf, die ein Smartphone ohne Klinkenanschluss zeigten. Allerdings wurden viele dieser Dummy-Geräte auch einfach auf Basis von Gerüchten gefertigt – das bekannte Henne-Ei-Problem also. Dennoch hält sich kein anderes Gerücht so beharrlich wie die Kopfhörer-Spekulation – und Apple ist durchaus bekannt dafür, vermeintlich veraltete Technologien aus seinen Geräten zu streichen.

Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent

Apple iPhone 7 neu
Das bekannteste Gerücht: Das iPhone 7 soll keinen Kopfhöreranschluss mehr haben. (© 2016 Weibo/Techtastic)

2. Bessere Kamera

Auf nahezu allen Leak-Fotos vom nächsten Apple-Smartphone war eine größere Rückkamera beim iPhone 7 und sogar eine Dual-Kamera beim iPhone 7 Plus zu erkennen. Normalerweise lassen die Kalifornier die Kameras bei ihren Smartphones gerne über mehrere Generationen unverändert, beim iPhone 7 könnte es allerdings einen Qualitätssprung geben. Eine bessere Kamera dürfte zudem eines der größten Verkaufsargumente für die neuen Mobiltelefone sein.

Wahrscheinlichkeit: 100 Prozent

Ein iPhone 7-Konzept mit Dual-Kamera.
Eine Dual-Kamera beim iPhone 7 Plus ist sehr wahrscheinlich. (© 2016 Concept Phones/Hasan Kaymak)

3. Kein physischer Home-Button

Ebenfalls ein beliebtes Gerücht rund um das iPhone 7: Apple will den physischen Home-Button angeblich abschaffen und durch einen Touch-Knopf ersetzen. Auch passende Patente von Apple kursierten bereits im Internet. Der Schritt hin zu einem 3D Touch-Button im Display scheint durchaus logisch, wäre für das iPhone 7 aber höchstwahrscheinlich noch zu früh. Wahrscheinlich ist vielmehr ein normaler physischer Home-Button mit 3D Touch-Funktionalität.

Wahrscheinlichkeit: 20 Prozent

iPhone 7
Auch das iPhone 7 dürfte noch einen physischen Home-Button haben. (© 2016 Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker)

4. Schnellerer Prozessor

Nach dem Chip Apple A9 im iPhone 6s dürfte Apple im iPhone 7 nun den A10 verbauen. Dass der Prozessor mehr Leistung als der Vorgänger hat, scheint naheliegend. Gerüchten zufolge könnte der A10 sogar 50 Prozent schneller sein als der A9X im iPad Pro. Auch der Arbeitsspeicher soll angeblich von 2 GB auf 3 GB anwachsen – das ist allerdings weit weniger sicher als das Prozessor-Upgrade.

Wahrscheinlichkeit: 80 Prozent

iPhone 7 A10 Prozessor Leak
Erste Fotos vom A10-Chip kursierten bereits im Netz. (© 2016 Weibo / GeekBar)

5. Schnellladefunktion

Eine Schnellladefunktion für Smartphones ist wirklich nichts Neues mehr, Apple-Nutzer warten allerdings schon seit Längerem auf dieses Feature. Mitte August gab es jedoch Gerüchte, dass das iPhone 7 das Aufladen mit zweifacher Verstärkung bei "mindestens 5 Volt" erlaube – fast doppelt so viel wie beim Vorgänger iPhone 6s. Wirklich weit verbreitet sind Spekulationen über eine Schnellladefunktion beim iPhone 7 aber nicht, man sollte daher eher skeptisch bleiben.

Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent

iPhone 7
Von einer Schnellladefunktion träumen Apple-Fans schon seit Langem. (© 2015 YouTube/GdgtCompare.com)

6. Ein drittes "Pro"-Modell

Seit dem iPhone 6 gibt es zwei Modellvarianten bei neuen Apple-Smartphones: die normale 4,7-Zoll-Version und ein Plus-Phablet mit 5,5-Zoll-Screen. Beim iPhone 7 will Apple angeblich ein drittes Pro-Modell einführen, das eine Dual-Kamera bekommen sollte. Inzwischen geht die Gerüchteküche aber recht einhellig davon aus, dass es wie gewohnt nur zwei iPhone-Versionen geben wird und nur das Plus-Modell die Dual-Kamera erhält.

Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent

Leak-Fotos vom iPhone 7, iPhone Plus und iPhone 7 Pro.
Sogar Fotos von den drei angeblichen iPhone 7-Versionen gab es schon zu sehen. (© 2016 Twitter/Steve Hemmerstoffer)

7. Wasserdicht

Im Zuge der Debatte um den Wegfall des Kopfhöreranschlusses beim iPhone 7 kam die Spekulation auf, dass weniger Ports auch einen besseren Schutz vor eindringendem Wasser bedeuten könnten. Selbst in der Beta von iOS 10 fanden sich Hinweise auf ein wasserfesteres Smartphone. Aber auch wenn das iPhone 7 tatsächlich besser Feuchtigkeit vertragen sollte, dürfte Apple seine Smartphones auch aus Garantiegründen nie als "wasserdicht" vermarkten.

Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent

iPhone 6s wasserfest
Hält das iPhone 7 Wasser besser aus als das iPhone 6s? (© 2015 Youtube/Zach Straley)

8. Größerer Akku

Zum Akku des iPhone 7 gab es in den letzten Wochen widersprüchliche Gerüchte. Während die einen sagten, dass sich die Größe des Energiespeichers kaum von der des iPhone 6s unterscheiden soll, gehen andere von einem 14 Prozent größeren Akku aus. Falls das iPhone 7 aber tatsächlich die gleichen Abmessungen wie das iPhone 6s haben sollte, dürfte kaum Platz für einen größeren Akku sein – und Verbesserungen, die Apple womöglich durch Schrauben an der Software herausholt, dürfte der neue A10-Chip wieder auffressen. Das iPhone 7 könnte also durchaus einen größeren Akku haben, der Unterschied dürfte bei der Alltagsnutzung aber kaum auffallen.

Wahrscheinlichkeit: 60 Prozent

iPhone 6s-Akku
Ob das iPhone 7 eine längere Akkulaufzeit hat als das iPhone 6s? (© 2016 YouTube/Justin Leader)

9. Iris-Scanner

Nach dem Fingerabdrucksensor sind Iris-Scanner aktuell der neueste Schrei in Sachen Smartphone-Sicherheit. So bieten unter anderem das Lumia 950 und das Galaxy Note 7 ein Entsperren per Auge an. Auch zum iPhone 7 gab es ein paar Gerüchte über einen Iris-Scanner, diese sind allerdings schon ein paar Monate alt. Derzeit gehen die Spekulationen eher von einem Retina-Scanner im iPhone für das kommende Jahr aus.

Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent

Windows Hello HELP
Das Lumia 950 kann per Iris-Scan entsperrt werden – das iPhone 7 auch? (© 2015 TURN ON)

10. Andere Farben

iPhones gab es zuletzt stets in den Farben Silber, Space Grau, Gold und Roségold zu kaufen. Beim iPhone 7 will Apple seine Farbpalette angeblich etwas durchmixen und die neuen Töne Space Black und Deep Blue anbieten. Schließlich wäre eine neue Farbe fürs Gehäuse für Apple vermutlich der einfachste Weg, um die nächste Smartphone-Generation zumindest optisch vom Vorgänger iPhone 6s abzusetzen.

Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent

iPhone 7 Plus
So könnte ein iPhone 7 Plus in Deep Blue aussehen. (© 2016 YouTube/Unbox Therapy)

11. Gehäuse komplett aus Glas

Apple produziert schon seit Jahren keine Smartphones mit Glasgehäuse mehr und ist inzwischen auf Metallgehäuse umgestiegen. Daher überraschte zuletzt das Gerücht, dass der Konzern schon beim iPhone 7 zu Glas zurückkehren wolle. Durchaus möglich, dass Apple in Zukunft wieder Smartphones im schicken Glasmantel baut – für einen Release im Jahr 2016 ist das aber sehr unwahrscheinlich.

Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent

iPhone 7 Konzept
Ein iPhone mit komplettem Glasgehäuse ist noch Zukunftsmusik. (© 2015 YouTube/Mesut G. Designs)
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben