Übersicht

iPhone-Halterung fürs Auto: 6 empfehlenswerte Modelle für alle Größen

Soll das iPhone während der Fahrt als Navi dienen, benötigst Du eine ordentliche Halterung.
Soll das iPhone während der Fahrt als Navi dienen, benötigst Du eine ordentliche Halterung. (©Adobe Stock/Rostislav Sedlacek 2018)

Wer das iPhone als Navigationsgerät oder Freisprecheinrichtung verwendet, kommt früher oder später nicht an einer vernünftigen iPhone-Halterung fürs Auto vorbei. Mit diesen sechs Modellen kannst Du Dein Smartphone sicher im Fahrzeug nutzen.

1. Spigen Kuel TS35(AP12T)

Wenn Du eine einfache iPhone-Halterung ohne viel Schnickschnack suchst, bist Du mit diesem Modell von Spigen bestens bedient. Es passt für alle iPhone-Größen und zeichnet sich durch eine einfache Montage mit starker Saugkraft aus. Angebracht werden kann die iPhone-Halterung gleichermaßen an Windschutzscheibe und Armaturenbrett, sofern dieses nicht aus Leder ist. Besonders hervorzuheben ist die sogenannte OneTap-Technologie, durch die das Handy beim Einsetzen sofort verriegelt wird. Genutzt werden kann das Dock sowohl im Quer- als auch Hochformat. Die ideale iPhone-Halterung für alle Nutzer, die einfach ein funktionales Dock zu einem Preis von knapp mehr als 10 Euro benötigen.

2. 2RAM MOUNTS Torque Kompletthalterung

Mit einem Preis von mehr als 50 Euro ist diese iPhone-Halterung zwar beileibe kein Schnäppchen. Dafür punktet sie mit völliger Flexibilität, was die Ausrichtung des iPhones anbelangt. Dank patentierter Kugel-Arm-Technologie kannst Du nahezu jeden erdenklichen Betrachtungswinkel einstellen, noch dazu eignet sich das Dock besonders für stark vibrierende Umgebungen. Das 4-Arm-Design mit Spannfeder garantiert jederzeit sicheren und festen Halt und die Gummienden einen schonenden Sitz. Das spezielle X-Grip-Haltesystem kann schnell montiert und auch wieder abgebaut werden.

3. iOttie Easy One Touch Qi

Die iPhone-Halterung von iOttie mag nicht die eleganteste oder schlankste Option sein. Doch dafür punktet sie mit einem Feature, das Apple seit dem iPhone X endlich unterstützt: Wireless Charging. Natürlich muss die Halterung dazu per Kabel mit Energie versorgt werden. Wird dann aber ein Qi-kompatibles Smartphone oder eben ein neueres iPhone eingesetzt, wird es kabellos aufgeladen, und das bis zu 40 Prozent schneller. Für ausreichend Flexibilität sorgt der Teleskopstab, der sich ausziehen und schwenken lässt, um den optimalen Betrachtungswinkel zu wählen. Die Platzierung erfolgt wahlweise an der Windschutzscheibe oder am Armaturenbrett.

4. Cygnett Magnetic Vent Mount

Diese Halterung setzt auf Magnetismus. (© 2018 Cygnett)

Diese iPhone-Halterung kostet gerade einmal um die 10 Euro: Das System setzt auf einen starken Magnet, mit dem das iPhone an der Halterung befestigt wird. Dafür muss ein Magnet auf der Rückseite des iPhones platziert werden, damit es fortan einfach per Magnetismus am Dock befestigen lässt. Nachteil: Wireless Charging funktioniert damit dann leider nicht mehr. Wer darauf ohnehin verzichten kann, findet mit der Halterung von Cygnett eine preiswerte Alternative. Leider lässt sich das Modell nicht an der Windschutzscheibe montieren, sondern nur direkt im Lüftungsschlitz der Klimaanlage. Dafür punktet das Dock mit flexibler 360-Grad-Drehung, die auch mit nur einer Hand einfach bedient werden kann.

5. iGRIP T5-1800 Dock Kit

Bei dieser Halterung kann das Ladekabel optimal verstaut werden. (© 2018 iGrip)

Die iGRIP-Halterung kann sowohl an der Windschutzscheibe als auch am Armaturenbrett befestigt werden. Die vibrationsfreie Halterung bietet Platz für den Anschluss eines Ladekabels, womit Du Dein iPhone komfortabel im Auto mit Strom versorgen kannst. Das Dock lässt sich flexibel in Winkel und Rotation einstellen und passt für jedes Smartphones zwischen 44 und 84 Millimetern Breite. Entriegelt wird das iPhone durch Knopfdruck, während man es durch Zusammendrücken der Griffe unkompliziert arretieren kann. Kostenpunkt: Rund 30 Euro.

6. Avolare Handyhalterung

Eine iPhone-Halterung, die einfach in den Lüftungsschlitz gesteckt werden kann. (© 2018 Avolare)

Die Halterung ist nur für den Lüftungsschlitz und für die Nutzung im Hochkantformat gedacht. Geeignet ist die Halterung auch für sehr große Smartphones. Das Dock punktet mit einem verstellbaren Seitengriff und einer flexiblen 360-Grad-Drehung. Die Halterung besteht aus Anti-Rutsch-Material, Kratzer sollen keine Chance haben. Der Hersteller verspricht eine stabile und langlebige iPhone-Halterung. Während der Fahrt kann das Dock bequem mit nur einer Hand ausgerichtet werden. Das Dock kostet um die 10 Euro.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben