menu

iPhone SE 2020 vs. iPhone 11: Welches Smartphone sollte ich kaufen?

iphone-se-2020
Wir verraten, wie sich das neue iPhone SE vom iPhone 11 unterscheidet.

Apple hat das iPhone SE 2 angekündigt – worin unterscheidet sich die neue Generation des Einsteiger-Smartphones vom iPhone 11? Unser Check verrät, welches Du kaufen solltest.

Design und Display: Große und kleine Unterschiede

iPhone-SE-2020fullscreen
Wer das iPhone SE kauft, sollte das alte Apple-Design mögen.

Die optischen Unterschiede sind auf den ersten Blick deutlich. Während das iPhone 11 in Apples aktueller Designsprache gehalten ist, hat das neue iPhone SE einen mittlerweile veralteten Look. Sprich: nicht mehr zeitgemäße, dicke Displayränder und einen klassischen Home-Button. Beide Geräten setzen auf den bewährten Mix aus Glas und Aluminium, beim iPhone 11 findet aber das etwas preiswertere eloxierte Aluminium Verwendung.

Auch die Displaydiagonalen unterscheiden sich gehörig: Das neue iPhone SE bringt es auf eine Diagonale von 4,7 Zoll bei einer Auflösung von 1.334 x 750 Pixeln. Beim iPhone 11 sind es 6,1 Zoll bei 1.792 x 828 Bildpunkten. In beiden Modellen ist ein herkömmlicher LCD-Bildschirm verbaut, ein kontrastreicheres OLED-Display ist den teureren Modellen vorbehalten.

Somit ist klar: Beim Display unterscheiden sich beide Smartphones im Grunde nicht, abgesehen von der Größe. Merkmale wie Displaytechnologie, maximale Helligkeit und Pixeldichte sind absolut identisch. Beim Design ist der Unterschied unübersehbar – hier heißt es: alt gegen neu.

iPhone SE kaufen?

Leistung, Ausstattung und Akkulaufzeit

iphone-se-2020-bildschirmfullscreen
In puncto Leistung rangieren beide Smartphones auf höchstem Niveau.

Sowohl im iPhone SE als auch im iPhone 11 ist der aktuelle A13-Bionic-Chipsatz verbaut – hinsichtlich der Leistungsstärke bist Du bei beiden Modellen in den nächsten Jahren auf der sicheren Seite. Zur Höhe des Arbeitsspeichers macht Apple wie gewohnt keine Angaben. Der Prozessor des iPhone 11 wird von 4 GB RAM unterstützt, beim iPhone SE ist das noch unklar – mehr als 4 GB RAM werden es aber sicher nicht sein.

Die verfügbaren Speicherkapazitäten mit 64 GB, 128 GB und 256 GB sind ebenfalls für beide Geräte gleich. Bei der Akkulaufzeit hat hingegen das iPhone 11 klar die Nase vorn: Schaust Du Videos, muss es erst nach rund 17 Stunden wieder an die Steckdose. Das iPhone SE hingegen schon nach 13 Stunden. Beide Smartphones unterstützen Wireless Charging und verfügen im Normalbetrieb über eine Schnellladefunktion – 30 Minuten an der Steckdose reichen für 50 Prozent Ladekapazität. Das dafür nötige 18-Watt-Netzteil gehört allerdings nicht zum Lieferumfang, Du musst es separat erwerben.

iPhone SE iPhone 11
LCD-Display mit 4,7 Zoll und 1.334 x 750 Pixel LCD-Display mit 6,1 Zoll und 1.792 x 828 Pixel
A13 Bionic mit Neural Engine A13 Bionic mit Neural Engine
64 GB, 128 GB oder 256 GB Speicherkapazität 64 GB, 128 GB oder 256 GB Speicherkapazität
Altes Design mit Touch ID und dicken Displayrändern Neues Design mit Face ID und minimalen Displayrändern
Hinten: 12-MP-Kamera Hinten: Dual-Kamera mit 12-MP-Kameras
Vorne: 7-MP-Selfiekamera Vorne: 12-MP-Selfiekamera
Farben: Schwarz, Weiß und Gold Farben: Weiß, Schwarz, Grün, Gelb, Violett und Rot
Preis: ab 479 Euro Preis: ab 799 Euro
Release: 24. April 2020 Release: bereits erhältlich

Einen großen Unterschied gibt es auch bei der biometrischen Entsperrung. Die fortschrittliche Gesichtserkennung Face ID ist dem iPhone 11 vorbehalten. Das neue iPhone SE hat lediglich den Fingerabdrucksensor Touch ID zu bieten, der wie gewohnt in den Home-Button integriert ist. Face ID gilt als die zuverlässigere und vor allem sicherere Technologie. Dennoch ist auch Touch ID ein ausgereiftes System und dürfte vielen Nutzern ausreichen. Dem iPhone SE fehlt auch der Ultrabreitbandchip, der eine besonders präzise Ortung ermöglicht.

Beide Modelle sind gegen Staub und Wasser geschützt. Das iPhone SE hat eine IP67-Klassifizierung, das iPhone 11 die noch bessere IP68-Klassifizierung. Der Unterschied? 30 Minuten bei maximal ein Meter Wassertiefe gegen 30 Minuten bei zwei Metern Wassertiefe.

Kamera: Single- vs. Dual-Kamera

Das neue iPhone SE besitzt sowohl vorne als auch hinten lediglich eine Kameralinse. Als Hauptkamera dient ein 12-MP-Weitwinkelsensor, wie er auch im iPhone 11 verbaut ist. Das iPhone 11 verfügt aber zusätzlich über eine 12-MP-Weitwinkellinse, mit der Du Motive per optischem Zoom ohne großen Qualitätsverlust näher heranholen kannst. Das iPhone SE bietet lediglich einen Digitalzoom, der mit einem deutlichen Qualitätsverlust einhergeht. Immerhin ist die optische Bildstabilisierung in beiden Fällen Standard, ebenso ein Blitzlicht, das jedoch beim iPhone 11 etwas heller ist.

Beim iPhone 11 kommt außerdem eine fortschrittlichere 12-Megapixel-Frontkamera zum Einsatz, die über eine Videostabilisierung verfügt und Videos sogar in 4K aufzeichnet. Das neue iPhone SE ist mit einer 7-MP-Selfiekamera ausgestattet, bietet ansonsten nur Standardkost wie Full-HD-Videoaufzeichnung mit 30 Bildern pro Sekunde.

Darüber hinaus bieten beide Smartphones – bedingt durch den gleichen Prozessor – zahlreiche Bildverbesserungsmodi auf Basis künstlicher Intelligenz. Darunter Porträtaufnahmen mit Tiefenkontrolle, Porträtlichteffekte und Smart HDR für besonders kontrastreiche Aufnahmen. Ein großes Aber: Einen Nachtmodus gibt es beim neuen iPhone SE 2 nicht, der ist den aktuellen iPhone-11-Modellen vorbehalten. Legst Du Wert auf gute Aufnahmen auch in schwierigen Lichtsituationen, bist Du mit dem iPhone 11 eindeutig besser bedient.

Preise, Farben und Fazit

iphone-se-farbenfullscreen
Das iPhone SE gibt es lediglich in drei Farben.

Das iPhone SE ist in den Farben Weiß, Schwarz und Rot erhältlich. Mehr Farbvielfalt gibt es beim iPhone 11, das in Weiß, Schwarz, Grün, Gelb, Violett und Rot verkauft wird.

iPhone 11:

iPhone SE:

Bleibt die Frage: iPhone 11 vs. iPhone SE – welches kaufen? Die Frage ist einfach zu beantworten: Benötigst Du ein schnelles, leistungsstarkes Handy in kompakter Form, bist Du mit dem neuen iPhone SE bestens bedient. Erst recht zu diesem – für Apple-Verhältnisse – günstigen Preis. Das veraltete Design und das Fehlen neuer Features dürfen Dich dann nicht stören.

Das iPhone 11 ist in Apples aktueller Designsprache gehalten, beschert Dir die fortschrittliche Face-ID-Gesichtserkennung und die bessere Dual-Kamera samt Nachtmodus. Dafür kostet es auch über 300 Euro mehr als das iPhone SE. Zukunftssicher sind beide Geräte. Apple versorgt sowohl das iPhone SE als auch das iPhone 11 in den kommenden Jahren mit Software-Updates. Schon im Herbst steht mit dem Release von iOS 14 das nächste Major-Update an, das beide Geräte um neue Features erweitern wird.

Das sagt Alexander:
Mag das Design des neuen iPhone SE schon in die Jahre gekommen sein – schön ist es nach wie vor anzusehen. Und: die Technik im Inneren stimmt, noch dazu zu einem fairen Kurs. Wer hingegen immer die neuesten Features benötigt, greift zum iPhone 11. Für den Rest ist das neue iPhone SE ein guter Deal.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple iPhone SE 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben