Topliste

iPhone X: 11 Gründe, warum das Note 8 besser ist

Das iPhone X kann nicht in jeder Hinsicht mit dem Galaxy Note 8 mithalten.
Das iPhone X kann nicht in jeder Hinsicht mit dem Galaxy Note 8 mithalten. (©TURN ON )

Apples neues Flaggschiff iPhone X möchte mit der neuesten Technik überzeugen. Das Android-Smartphone Galaxy Note 8 von Samsung ist dem iPhone X jedoch in einigen Belangen einen Schritt voraus und wirkt an manchen Stellen besser durchdacht. Diese 11 Gründe sprechen für das Note 8 und gegen das iPhone X.

1. Preis: Nicht günstig, aber günstiger

Mit einem Preis von mindestens 1150 Euro kostet das iPhone X selbst für Apple-Verhältnisse exorbitant viel Geld. Das Galaxy Note 8 ist mit einem Preis von 1000 Euro auch nicht gerade günstig, aber immer noch 150 Euro günstiger als das Apple-Flaggschiff.

2. Home-Button: Einfacher zugänglich

Du bekommst beim iPhone X nur durch eine Wischgeste von unten nach oben Zugriff auf die Home-Button-Funktion. Das ist bei keinem anderen iPhone so und wirkt wenig intuitiv. Beim iPhone 8 und 8 Plus aktivierst Du mit dieser Geste das Kontrollzentrum. Derweil setzt das Galaxy Note 8 auf einen virtuellen Home-Button an der Stelle, wo sich sonst der physische Home-Button befinden würde.

 Fehlt da nicht etwas? Genau: der Home-Button. fullscreen
Fehlt da nicht etwas? Genau: der Home-Button. (©YouTube/The Verge 2017)

3. Kopfhörereingang: Wird noch gebraucht

Wie schon das iPhone 7 verzichtet auch das iPhone X auf einen Kopfhörereingang. Das Note 8 bietet hingegen noch einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für die analogen Kopfhörer – also für fast alle erhältlichen Kopfhörer. Praktisch. Und die Soundqualität ist auch nicht von schlechten Eltern.

4. Helleres High-Res-Display: Besser für HDR

Das iPhone X und das Note 8 haben beide ein hochauflösendes und großes Amoled-Display mit HDR-Unterstützung. Das Galaxy Note 8 erreicht jedoch eine Helligkeit von bis zu 1200 Nits im Vergleich zu den 625 Nits des iPhone-Displays. Für HDR-Inhalte ist das Note 8 somit besser geeignet.

 Aufgrund der höheren Maximalhelligkeit ist das Note-8-Display besser für HDR-Inhalte geeignet. fullscreen
Aufgrund der höheren Maximalhelligkeit ist das Note-8-Display besser für HDR-Inhalte geeignet. (©TURN ON 2017)

5. Fingerabdrucksensor: Du hast die Wahl

Das iPhone X verzichtet auf Touch ID und setzt stattdessen ganz auf Face ID, die Gesichtserkennung. Das Note 8 bietet diese auch und obendrauf den Fingerabdrucksensor, sodass Du Dir einen Favoriten selbst aussuchen kannst. Außerdem erkennt Face ID nur ein Gesicht, während das Note 8 von mehreren Personen genutzt werden kann.

6. Erweiterbarer Speicher: Kein Aufpreis beim Kauf

Wie von den iPhones gewohnt verzichtet auch das iPhone X auf einen erweiterbaren Speicher. Stattdessen wird das Smartphone mit 64 GB internem Speicher für 1150 Euro angeboten und mit einem 256 GB großen Speicher werden 1320 Euro fällig. Derweil bringt das Note 8 einen 64 GB großen Speicher mit, den Du einfach mit Hilfe einer microSD-Karte um bis zu 256 GB zusätzlich erweitern kannst.

7. Mehr Arbeitsspeicher: Note 8 als Multitasking-König

Das iPhone X bietet noch immer nur 3 GB Arbeitsspeicher, wie bereits das iPhone 7. Derweil bringt das Note 8 glatt doppelt so viel mit: 6 GB RAM. Die iPhones mögen dank iOS 11 eine bessere Arbeitsspeicher-Verwaltung ihr Eigen nennen, aber auch sie kann gegen natürliche RAM-Grenzen letztlich nichts tun. Auf dem iPhone 7 müssen zum Beispiel Apps öfter neu geladen werden als beim Note 8.

 Für das Multitasking sind die 3 GB Arbeitsspeicher des iPhone X suboptimal. fullscreen
Für das Multitasking sind die 3 GB Arbeitsspeicher des iPhone X suboptimal. (©Apple 2017)

8. Always-On-Display: Steinzeit-Apple

Angefangen hat es mit dem zweiten Display des LG V10, das auch bei deaktiviertem Hauptdisplay aktuelle Benachrichtigungen zeigte. Samsung nutzt beim Galaxy Note 8 die Vorteile der OLED-Technologie und blendet auf nur einem Display Benachrichtigungen ein, was möglich ist, weil die schwarzen Pixel auf der größten Displayfläche inaktiv sind und darum keinen Strom verbrauchen. Das iPhone X verzichtet auf das Feature. Du musst das Apple-Smartphone für einen Blick auf die Uhr oder Benachrichtigungen noch immer aufheben wie ein Hund seinen Knochen. Steinzeit.

9. Kein Balken im Display

Gut, das iPhone X hat noch weniger Rand, da es oben stattdessen einen Balken für die Sensoren einsetzt. Dieser stört allerdings beim Genuss von Fotos, Filmen und Spielen. Also wozu eigentlich so wenig Rand? Beim Note 8 ist gerade noch so viel Rand übrig, wie es für die praktische Nutzung Sinn ergibt. Beim iPhone X ist es weniger. Zu wenig.

 Das Note 8 mag einen etwas größeren Displayrand haben als das iPhone X, dafür ragt wenigstens kein Balken mitten ins Display hinein. fullscreen
Das Note 8 mag einen etwas größeren Displayrand haben als das iPhone X, dafür ragt wenigstens kein Balken mitten ins Display hinein. (©TURN ON 2017)

10: Dual Audio: Zwei Bluetooth-Kopfhörer zugleich

Das Note 8 bietet das neue Dual-Audio-Feature von Samsung. Damit kannst Du Dein Smartphone mit zwei Bluetooth-Geräten zugleich verbinden. Das kann beispielsweise nützlich sein, um zusammen mit der Partnerin oder dem Partner Musik zu hören oder im Zug einen Film anzusehen.

11. S-Pen: Das Note 8 bietet Stifteingabe

Dank S-Pen machst Du Notizen auf dem Note 8, zeichnest Skizzen und malst Bilder aus, um Dir beim Warten auf Bahn, Bus oder Flugzeug die Zeit zu vertreiben. Der S-Pen ist ein höchst genaues Werkzeug für Künstler und für jene, die lieber mit dem Stift schreiben. Das iPhone X bietet nichts dergleichen, obwohl es den Apple Pencil angesichts seines enormen Preises gerne hätte unterstützen dürfen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung Galaxy Note 8'

close
Bitte Suchbegriff eingeben