Ratgeber

LG V30: Akku sparen, Always-on-Display anpassen & Co.

Nicht nur das Kameramenü des LG V30 bietet viele Optionen.
Nicht nur das Kameramenü des LG V30 bietet viele Optionen. (©TURN ON 2017)

Mit dem LG V30 fordert LG Flaggschiff-Smartphones wie das Galaxy S8 heraus. Das Handy bietet eindrucksvolle Kamera- und Audio-Features sowie viele nützliche Optionen. Mit diesen sieben Tipps und Tricks holst Du mehr aus Deinem neuen LG V30 heraus. 

1. KnockOn: Klopfen zum Aufwecken

Wie andere LG-Smartphones unterstützt auch das LG V30 das praktische KnockOn-Feature. Du musst einfach zwei Mal auf das Display klopfen, um es anzuschalten. Das bietet sich an, wenn Du nur einmal kurz Deine Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm prüfen und nicht gleich das Smartphone entsperren möchtest. Du kannst das KnockOn-Feature auch unter "Einstellungen > Anzeige > Mehr > KnockON" abschalten.

2. Audiochip konfigurieren

Der Hi-Fi-Quad-DAC im LG V30 verbessert den Klang, sobald ein Kopfhörer oder Lautsprecher via Klinkenanschluss mit dem Smartphone verbunden wird. Du kannst den Sound anschließend unter "Einstellungen > Töne & Benachrichtigungen > Hi-Fi Quad DAC" genauer an Deine Vorlieben anpassen. "Klangprofil" bietet einige Equalizer-Optionen wie "Detailliert", "Live" und "Bass", während "Digitaler Filter" das Vor- und Nachschwingen der Impulsantwort verändert und somit für einen räumlicheren, natürlicheren oder klareren Klang sorgt.

 Der Hi-Fi-Chip bietet viele Optionen für die Tonsteuerung. fullscreen
Der Hi-Fi-Chip bietet viele Optionen für die Tonsteuerung. (©Screenshot TURN ON / LG 2017)

Schließlich kannst Du noch die Lautstärke und die Balance im Menü einstellen – oder den Hi-Fi-Chip deaktivieren, dann hörst Du den Ton mit Hilfe des Audioprozessors im Smartphone-Chip Snapdragon 835.

3. Always-on-Display anpassen

Das Always-on-Display informiert Dich auch bei gesperrtem Smartphone über Uhrzeit, Datum, Akkustand und mehr. Du kannst das Always-on-Display im zugehörigen Menü konfigurieren. Gehe auf "Einstellungen > Anzeige > Always-on display". Tippst Du auf "Inhalt", kannst Du Dir ein Design – eigentlich aber nicht wirklich den Inhalt – für das Always-on-Display aussuchen. Unter "Bild festlegen" entscheidest Du Dich für ein Hintergrundbild und "Hellere Anzeige" lässt das Always-on-Display heller leuchten, was aber Akkulaufzeit kostet.

 Das Design des Always-on-Bildschirms lässt sich im Optionsmenü anpassen. fullscreen
Das Design des Always-on-Bildschirms lässt sich im Optionsmenü anpassen. (©Screenshot TURN ON / LG 2017)

Schließlich steht Dir die Option zur Verfügung, das Always-on-Display täglich zu einer bestimmten Zeit abzuschalten, was wiederum Energie spart. Tippe auf "Tägliche Auszeit" und lege eine Start- und Endzeit fest, wann der Always-on-Screen deaktiviert wird. Hierfür bietet sich Deine Schlafenszeit an.

4. Mit Cine Video Hollywood nachahmen

Ein Kamerafeature des LG V30 nennt sich "Cine Video". Damit ahmt die Software des LG V30 Kamerafilter und -Effekte aus Hollywoodproduktionen nach. Öffne die Kamera-App und gehe dann auf "Modus > Cine Video". Starte die Aufnahme, indem Du auf den roten Aufnahmebutton tippst. Unten wird die Option "Point Zoom" eingeblendet. Um einen kinoreifen Zoom für eine Nahaufnahme einzuleiten, tippe darauf und dann auf einen Bereich auf dem Bildschirm.

 Der historische Filter lässt unseren aktuellen Hamburg-Clip wie einen Klassiker wirken. fullscreen
Der historische Filter lässt unseren aktuellen Hamburg-Clip wie einen Klassiker wirken. (©Screenshot TURN ON / LG 2017)

Verschiebe nun den Zoom-Regler, um auf die gewünschte Stelle heranzuzoomen und schiebe ihn in die andere Richtung, um zur Ausgangsposition zurückzukehren. Die zweite Funktion des Cine-Video-Modus sind die Filmfilter, die Du aufrufst, indem Du auf das Filmrollen-Icon tippst. Nun kannst Du Dein Handyvideo etwa wie eine romantische Komödie oder wie einen Thriller aussehen lassen, wenn Du den passenden Filter wählst. Die "Vignette" sorgt für einen schwarzen, halbtransparenten Rand um das Video und die "Stärke" passt die Intensivität des Filters an.

5. Augen schonen mit Komfortansicht

Die "Komfortansicht" ist der Nachtmodus des LG V30, der die Augen zur Schlafenszeit weniger mit blauem Licht belastet, das dem Gehirn die Mittagszeit vorgaukelt. Du findest die Option unter "Einstellungen > Anzeige > Komfortansicht". Tippe auf "Verwenden Sie die Komfortansicht". Nun kannst Du den Blaulichtfilter hochdrehen oder auch die Anzeige auf "Schwarz & Weiß" stellen. Via "Terminplan" ist es möglich, eine Zeit für den Nacht- oder Komfortmodus einzurichten.

 Die Komfortansicht ist der Nachtmodus des LG V30. fullscreen
Die Komfortansicht ist der Nachtmodus des LG V30. (©Screenshot TURN ON / LG 2017)

6. Akku sparen

Die Akkulaufzeit des LG V30 ist im Konkurrenzvergleich gar nicht übel, wie unser Test gezeigt hat. Dennoch wird der Akku durch eine schwere Beanspruchung, etwa durch ein paar Spiele, auch vor dem Ablauf eines Tages schon leer gesaugt. Der größte Akkusauger ist wie bei allen anderen Smartphones auch das Display.

 Der Akkusparmodus "Erweitert" verlängert die Laufzeit deutlich mit wenigen Einbußen. fullscreen
Der Akkusparmodus "Erweitert" verlängert die Laufzeit deutlich mit wenigen Einbußen. (©Screenshot TURN ON / LG 2017)

Je heller der Bildschirm strahlt, desto höher der Stromverbrauch. Die einfachste Möglichkeit, Akku sparen zu können, ist die automatische Helligkeitsregelung. Wische vom oberen Rand nach unten und setze ein Häkchen bei "Autom.", schon passt sich die Bildschirmhelligkeit den gegebenen Lichtverhältnissen an. Außerdem findest Du drei Akkusparmodi unter "Einstellungen > Allgemein > Akku & Energiesparen > Akkusparmodus".

Der Modus "Erweitert" sorgt für eine doppelt so lange Akkulaufzeit und "Maximal" packt noch einmal ein Drittel obendrauf. Tippe auf "Erweitert" und dann auf "Modus bearbeiten", um zu sehen, was die Energiesparoption bewirkt: Sie reduziert die maximale Helligkeit, deaktiviert das Always-on-Display und Vibrationen und schränkt Hintergrunddaten ein. Du kannst diese Funktionseinschränkungen einzeln deaktivieren. Der Modus "Maximal" ist nur für Notfälle gedacht und deaktiviert zusätzlich Features wie Standort, Bluetooth und Wi-Fi.

7. Floating Bar verwenden

Die Floating Bar ist der Ersatz für den Mini-Bildschirm des LG V10 und des LG V20. Du richtest sie unter "Einstellungen > Allgemein > Intelligente Funktionen > Floating Bar" ein. Hier bestimmst Du, ob die Floating Bar "Verknüpfungen" auf Apps und Funktionen bieten soll, was Du auch detaillierter einrichten kannst.

 Die Floating Bar lässt sich als Schnellzugang zu verschiedenen Features einsetzen. fullscreen
Die Floating Bar lässt sich als Schnellzugang zu verschiedenen Features einsetzen. (©Screenshot TURN ON / LG 2017)

Außerdem kann die Floating Bar einen Button für Screenshots ("Bildschirmaufnahme"), die Steuerung des "Musik-Player" oder "Schnellkontakte" zeigen. Bringe die Leiste an beliebiger Stelle auf dem Bildschirm an, bei Bedarf öffnest Du die Floating-Bar-Features mit einer Wischbewegung.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben