Topliste

Mit diesen 7 Tipps pimpst Du Deinen Android-Homescreen

Android ist auch beim Homescreen anpassungsfähig.
Android ist auch beim Homescreen anpassungsfähig. (©flickr: cc/ Family O'Abé 2016)

Wer den Homescreen seines Android-Smartphones zu langweilig findet, kann diesen mit einigen Tipps ordentlich aufpimpen. Wir präsentieren Dir sieben Ideen.

Es ist kein Geheimnis, dass sich Android auf dem Smartphone nach allen Regeln der Kunst anpassen lässt. Das gilt besonders für den Homescreen des Geräts, dessen Gestaltung vollkommen Dir selbst unterliegt. Allerdings gibt es dabei einige Dinge zu beachten – wir geben Dir sieben wichtige Tipps an Hand.

1. Live-Wallpaper

Die Frage nach dem richtigen Wallpaper ist natürlich eine Geschmacksfrage und die Auswahl an Bildern ist gigantisch. Wenn Du nach etwas Besonderem suchst, das beim Einschalten des Displays für einen Aha-Effekt sorgt, dann ist vielleicht ein Live-Wallpaper genau das Richtige für Dich. Wer im Google Play Store nach Live-Wallpapern sucht, bekommt eine ganze Flut an geeigneten Sets angeboten. Besonders cool ist beispielsweise das "Fallout 4"-Live-Wallpaper, das ein nicht ganz so ruhiges Stillleben mit den aus "Fallout" bekannten Wackelpuppen bietet.

 Das "Fallout"-Wackelpuppen-Wallpaper gehört zu den coolsten Live-Wallpapern. fullscreen
Das "Fallout"-Wackelpuppen-Wallpaper gehört zu den coolsten Live-Wallpapern. (©Screenshot Google/ TURN ON 2016)

2. Bildschirmschoner

Ein Bildschirmschoner kommt bei Android-Smartphones immer dann zum Einsatz, wenn die Geräte zum Aufladen an eine Steckdose angeschlossen sind. Was genau dabei auf dem Display angezeigt werden soll, kannst Du bei den meisten Geräten selbst entscheiden. Die entsprechende Option findet sich unter "Einstellungen > Display" und nennt sich entweder direkt "Bildschirmschoner" oder "Daydream" (nicht zu verwechseln mit der VR-Brille Daydream View).

 Für den Bildschirmschoner kannst Du verschiedene Optionen wählen. fullscreen
Für den Bildschirmschoner kannst Du verschiedene Optionen wählen. (©Screenshot Google/ TURN ON 2016)

3. Widgets

Widgets auf dem Homescreen sind fast so alt wie Android selbst. Mit ihnen lassen sich viele Funktionen und Inhalte von Apps direkt auf dem Homescreen darstellen. So kannst Du Dir beispielsweise die aktuellen Wetterdaten aus der Wetter-App direkt auf dem Startbildschirm ansehen oder die neuesten Facebook-Beiträge Deiner Freunde oder einen Musik-Player aus Deiner Musik-App. Die Möglichkeiten sind fast ebenso vielfältig wie die Geschmäcker.

 Widgets lassen sich beliebig auf dem Homescreen platzieren. fullscreen
Widgets lassen sich beliebig auf dem Homescreen platzieren. (©Screenshot Google/ TURN ON 2016)

4. Alternativer Launcher

Wenn Du Deinem Homescreen mehr als nur ein kleines Update spendieren möchtest, dann kannst Du es auch mit einem alternativen Launcher versuchen. Die Launcher ersetzen die Nutzeroberfläche des Smartphones komplett und tauschen diese gegen mehr oder weniger abgefahrene Alternativen aus. Der Google Play Store bietet auch hier eine riesige Auswahl. Launcher, mit denen Du die Optik Deines Android-Smartphones komplett verändern kannst, sind beispielsweise der Total Launcher oder Ap 15.

Alternative Launcher ersetzen die Benutzeroberfläche Deines Smartphones. fullscreen
Alternative Launcher ersetzen die Benutzeroberfläche Deines Smartphones. (©Screenshot ChYK/ TURN ON 2016)
Viele stehen kostenlos bei Google Play zum Download zur Verfügung. fullscreen
Viele stehen kostenlos bei Google Play zum Download zur Verfügung. (©Screenshot Apseren Industries/ TURN ON 2016)

5. Icon Packs

Auch die Icons auf dem Homescreen lassen sich nach nahezu allen Regeln der Kunst an den eigenen Geschmack anpassen. Dazu bietet der Play Store eine riesige Auswahl an Icon Packs an, die viele App-Icons durch angepasste und mehr oder weniger stark abgewandelte Icons ersetzen. Auf diese Weise bekommt Dein Homescreen einen sehr individuellen Look.

 Icon-Packs verändern die App-Icons. fullscreen
Icon-Packs verändern die App-Icons. (©Play Store/Randle )

6. Alternative Themes

Viele Smartphone-Hersteller bieten alternative Themes direkt auf ihren Smartphones an. So kannst Du bei Samsung, Sony oder Huawei ganz ohne die Installation von Fremd-Apps den Look des Smartphones komplett umkrempeln. Themes ändern nicht nur das Hintergrundbild, sondern passen auch die App-Icons entsprechend an. Am Ende sollte alles zwar komplett anders aussehen, aber dennoch wie aus einem Guss wirken.

 Hersteller wie Huawei bieten alternative Themes an. fullscreen
Hersteller wie Huawei bieten alternative Themes an. (©Screenshot Huawei/ TURN ON 2016)

7. Google-Suchleiste

Bei den meisten Android-Smartphones lässt sich sogar die Google-Suchleiste individuell anpassen. Immerhin handelt es sich auch bei dieser nur um ein Widget. Ausnahme sind hier die Nexus- und Pixel-Smartphones von Google, wo die Suchleiste fest in die Nutzeroberfläche eingewoben ist. Wer das Suchleisten-Widget ändern möchte, kann das beispielsweise durch den Download der App Custom Search Bar Widget tun. Mit dieser lassen sich individuell gestaltete Widgets für die Suchleiste kreieren und auf dem Homescreen platzieren.

 Die Google-Suchleiste lässt sich auch in ein leeres weißes Kästchen verwandeln. fullscreen
Die Google-Suchleiste lässt sich auch in ein leeres weißes Kästchen verwandeln. (©Screenshot Huawei/ TURN ON 2016)

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben