Übersicht

Offline-Navi: 8 Navigations-Apps, die auch ohne Internet funktionieren

Wir haben neun Apps zusammengestellt, mit denen Du Dich offline navigieren lassen kannst.
Wir haben neun Apps zusammengestellt, mit denen Du Dich offline navigieren lassen kannst. (©YouTube/ DesertRain MotionPictures 2018)

Wir haben die besten acht Navi-Apps ausfindig gemacht, die auch offline funktionieren. Google Maps ist zwar eine sehr gute Anwendung zur Wegfindung, aber sie ist auf eine Online-Verbindung angewiesen. Zum Glück gibt es viele gute Alternativen mit ihren jeweils eigenen Features.

Mal schnell zum Bäcker fahren kann man auch ohne Navi. Für längere Strecken bieten derweil Navigations-Apps im Vergleich zu den gedruckten Karten längst vergangener Zeitalter viele Vorteile. Eine Stimme sagt, wo man jeweils abbiegen muss, die Kinder auf dem Rücksitz erfahren, wann wir endlich da sind und die nächsten und günstigsten Tankstellen kann man sich auch noch anzeigen lassen. Ein Problem sind allerdings die Kosten für das mobile Internet, die etwa für die Nutzung von Google Maps anfallen. Zum Glück gibt es neun sehr gute Navi-Apps, die auch offline funktionieren.

1. HERE WeGo

Here WeGo Screenshot.png
Here WeGo bietet Offline-Karten für alle Länder der Welt gratis. (© 2016 Screenshot TURN ON / HERE Apps LLC)

Die einstmals als "HERE Maps" bekannte App wurde viele Jahre lang kostenfrei als besonderes Feature mit Windows-Smartphones ausgeliefert. Heute gehört die App nicht länger Nokia, sondern den Autoherstellern Audi, BMW und Mercedes gleichermaßen. Inzwischen ist die App auch für Android und iOS erschienen. Eine lange Entwicklungszeit wurde in die Navigations-Software investiert und HERE profitiert merklich von ihrer weit zurückreichenden Geschichte. Noch immer bietet HERE das verlockende Kernfeature aus Windows Phone-Tagen: Kostenlose Offline-Karten für eine Navigation ohne Internet in allen Ländern der Welt.

Obendrein bietet HERE optionale Online-Verkehrsinfos, die in die Routenführung einbezogen werden können. Ferner ist die Routen-Berechnung für Fußgänger, für den öffentlichen Nahverkehr, für das Fahrrad, für Auto-Leihdienste und für das Taxi an Bord. Was es alles Nützliches oder Sehenswertes in der Nähe gibt, wird auch angezeigt.

Zur App:

HERE WeGo für Android

HERE WeGo für iOS

2. Maps.Me

Bei Maps.Me handelt es sich um ein kostenloses Offline-Navi, das von mittlerweile mehr als 100 Millionen Nutzern verwendet wird. Sämtliche Features und alle Karten lassen sich ohne zusätzliche Kosten nutzen, die Macher versprechen zudem, dass sich daran künftig nichts ändern werde. Punkten will die Anwendung mit einer schnellen und zuverlässigen Navigation, die auf dem Speicher Deines Smartphones nur wenig Platz einnimmt. Dafür kommen speziell optimierte Karten zum Einsatz. Die Navigations-App bietet nicht nur verschiedene Kategorien, die sich allesamt durchsuchen lassen, sondern auch eine Option, etwa Hotelzimmer zu reservieren.

Zur App:

Maps.Me für Android

Maps.Me für iOS

3. Scout

Scout Screenshot.png
Scout bietet umfassende Features zu einem günstigen Preis. (© 2016 Screenshot TURN ON / Telenav GmbH)

Scout ist den anderen Navi-Apps zunächst nicht unähnlich. Es gibt Echtzeit-Verkehrsinfos, Offlinefunktionalität, Reiseinfos und Sprachansagen. Ein großer Unterschied ist allerdings der Preis: Weltweite Online-Karten und ein komplettes Land inklusive Stadtkarten zur Offline-Nutzung sind gratis und die Kernfeatures der App wie Blitzerwarner und Fußgänger-Modus sind offline verfügbar. Der Preis der In-App-Käufe wie Offline-Karten für weitere Länder hält sich ebenfalls in Grenzen.

Zur App:

Scout für Android

Scout für iOS

4. Sygic

Sygic Screenshot.png
Mit Sygic erhält man 3D-Karten von TomTom. (© 2016 Screenshot TURN ON / Sygic.)

Sygic hat sich durch zahlreiche eigenständige Features und 3D-Offline-Karten von TomTom einen Namen gemacht. Hier zahlt man für die Karten und für die Zusatzfeatures. Die Kartenupdates sind kostenlos. Zu den Bonus-Features gehört etwa das Head-up-Display (HUD), mit dem bei Dunkelheit via Smartphone-Display Weganweisungen auf die Windschutzscheibe projiziert werden. Ansonsten sind in der Navigations-App zu haben: Parkplatzvorschläge mit Gebühren, Sicherheitswarnungen vor scharfen Kurven und vor Bahnübergängen, alternative Routen, Autoradio-Integration und so weiter.

Zur App:

Sygic für Android

Sygic für iOS

5. TomTom GPS-Navigation Traffic

TomTom Screenshot.png
Die Navi-App von TomTom bietet Karten aus über 100 Ländern mit Updates gratis. (© 2016 Screenshot TURN ON / TomTom)

Die aus der Sygic-App bekannten 3D-Offlinekarten von TomTom gibt es auch in der eigenen Navigationsapp von TomTom. Das bedeutet Karten zu über 100 Ländern mit Lifetime-Updates – kostenlos. Allerdings nur für jene Nutzer, die im Monat maximal 75 Kilometer navigieren. Der Rest zahlt 20 Euro für ein Jahr für ein Paket ohne Begrenzung und für drei Jahre 45 Euro. Beides sind durchaus vertretbare Preise im Konkurrenzvergleich. Die TomTom-App bietet Echtzeit-Verkehrsinformationen, Warnungen vor Radarkameras und ähnliche Features, wobei Sygic in puncto Featureflut vorne liegt.

Zur App:

TomTom für Android

TomTom für iOS

6. CoPilot GPS

CoPilot Screenshot.png
Immerhin gibt es die 2D-Offfline-Straßenkarten für ein Land bei CoPilot gratis. (© 2016 Screenshot TURN ON / ALK Technologies)

CoPilot GPS bittet die Nutzer etwas mehr zur Kasse, dafür ist die Navi-App allerdings sehr reich an Features. Immerhin gibt es unter anderem folgende Features kostenlos: 2D-Offline-Straßenkarten für ein Land oder eine Region wie Deutschland, Österreich und die Schweiz, Tools zur Fahrtenplanung mit mehreren Zwischenzielen, Datenbank mit Sonderzielen wie Tankstellen und einen Fußgängermodus. Man bezahlt optional für Features wie eine 3D-Navigationsansicht, Echtzeit-Verkehrsinfos, Unfallschwerpunkt-Hinweise und mehr.

Zur App:

CoPilot GPS für Android

CoPilot GPS für iOS

7. MapFactor

MapFactor Screenshot.png
MapFactor ist einfach gestaltet, bietet aber viele Gratis-Karten und -Features. (© 2016 Screenshot TURN ON / MapFactor)

Die Navi-App MapFactor bietet umfassende Gratis-Features. Darunter Offline-Karten von vielen verschiedenen Ländern, die auf OpenStreetMap beruhen. Diese Karten werden von Freiwilligen entwickelt und sind von jedermann nutzbar. Mit an Bord sind außerdem eine Stimmnavigation, 2D/3D-Modus, eine Blitzerwarnung und ein Navigationsmodus für LKWs, PKWs, Radfahrer und Fußgänger. LKW-Fahrer werden über Tunnelhöhen, Brückenlasten und so weiter informiert, wobei diese Daten auch für die Navigation eingesetzt werden. Wer möchte, kann sich außerdem professionelle Karten von TomTom für die App kaufen.

Zur App:

MapFactor für Android

MapFactor für iOS

8. OsmAnd

OsmAnd kann zwar kostenlos heruntergeladen werden, enthält aber In-App-Käufe für Karten und andere Features. Nutzer können nicht nur schnell zwischen On- und Offline-Modus wechseln, auch über Rad- und Wanderwege kannst Du Dich von der App führen lassen. Genutzt werden die Kartendaten des OpenStreetMap-Projektes (OSM), die App selbst ist unter Android Open Source, während sie auf dem iPhone nicht vollständig unter freier Lizenz steht. Die Navigation bietet optionale Spurführung, Straßennamensanzeige und voraussichtliche Ankunftszeit.

Zur App:

OsmAnd für Android

OsmAnd für iOS

    Artikel-Themen
    close
    Bitte Suchbegriff eingeben