Ratgeber

Neuheiten auf der CES 2016: Die 9 heißesten Gerüchte

Das sind die heißesten Trends und Neuheiten auf der CES 2016.
Das sind die heißesten Trends und Neuheiten auf der CES 2016. (©picture alliance / dpa 2015)

Auch 2016 ist die CES gleich zu Beginn des Jahres ein Pflichttermin für Technik-Fans. Die wohl bedeutendste Unterhaltungsmesse der Welt beginnt am 6. Januar und wird in Sachen Technik wieder interessante Trends aufzeigen. Unsere Vorschau klärt, was wir von der CES 2016 erwarten können.

1. Smartphones: Bringt Huawei das Honor in die USA?

Smartphones und Tablets nehmen auf der CES schon traditionell nicht den gleichen Stellenwert wie auf dem MWC ein, der kurze Zeit später im Februar abgehalten wird. Zwar ist die CES immer für eine Überraschung gut, doch handfeste Infos zu möglichen Top-Smartphones sind nicht bekannt. 2015 enthüllte Hersteller LG zwar sein G Flex 2 in Las Vegas, doch für 2016 sind derlei Pläne nicht bekannt. Zwar ist nicht ausgeschlossen, dass LG sein kommendes Flaggschiff G5 auf der CES vorstellen wird. Wahrscheinlicher ist aber doch die Präsentation auf dem MWC in Barcelona.

Immerhin: Huawei hat zwar sein Mate 8 schon enthüllt, weitere Infos zur Verfügbarkeit wird der chinesische Hersteller aber auf der CES preisgeben. Zudem gibt es heiße Gerüchte, dass der chinesische Hersteller seine populären Honor-Smartphones auch in den USA veröffentlichen will – und genau dies auf der CES ankündigen wird. Huawei ist Marktführer im Heimatland China, doch in den USA ist die Marke noch immer relativ unbekannt. Der Release des Nexus 6P für Google dürfte aber einen Popularitätsschub gebracht haben.

LG G Flex 2 Test 5 fullscreen
Samsung Galaxy Note 5 13 fullscreen
Sony Xperia Z5 5 fullscreen

Samsung wird ebenfalls eine Presseveranstaltung abhalten, die Enthüllung des Galaxy S7 gilt unter Beobachtern aber als unwahrscheinlich. Möglicherweise werden die Besucher aber das Galaxy A9 (2016) zu Gesicht bekommen. Doch TV-Marktführer Samsung dürfte den Fokus auf der CES ohnehin auf seine Ultra HD-Fernsehern legen. Vielleicht überraschen uns die Südkoreaner aber doch und bestätigen zumindest den Release des Galaxy Note 5 für Deutschland?

Sony wird eines sicher eher nicht machen – und zwar das Xperia Z6 aus dem Hut zaubern. Dafür wäre es viel zu früh, schließlich wurde das Xperia Z5 erst im September auf der IFA enthüllt. Und doch kursieren Gerüchte, dass die Japaner zumindest ein Top-Modell zeigen werden. Möglicherweise handelt es sich dabei um das Xperia Z5 Ultra. Ultra zeigt bereits, worauf man sich einstellen kann. Eine Bildschirmdiagonale von 6,44 Zoll ist im Gespräch, natürlich wieder mit 4K-Display.

2. Wearables: Der Smartwatch-Hype geht weiter

fullscreen
Auf der CES werden sicher einige Smartwatches gezeigt. (© 2015)

Der Hype um Smartwatches geht weiter, sicher auch auf der CES. Verschiedene Hersteller werden ihre smarten Uhren präsentieren, große Überraschungen sind aber wohl nicht zu erwarten. Die Pebble Steel wurde im vergangenen Jahr auf der CES vorgestellt, möglicherweise wird auf der CES 2016 ein Update enthüllt. Doch nicht nur Smartwatches werden reihenweise Beachtung finden, auch Sportler werden auf ihre Kosten kommen. Diverse Fitness-Tracker werden auch 2016 erwartet.

3. Gadgets & Co: Bierbraumaschine für Zuhause & smarter Fußball

fullscreen
Die Bierbraumaschine für Zuhause: Die Pico Brew macht es möglich. (©PICOBREW INC 2015)

Unbestritten ein Highlight – zumindest für Bierliebhaber: Mit der Maschine Pico Brew lässt sich frisches Bier nach alter Handwerkskunst selber brauen. Die Bedienung soll übrigens kinderleicht und nicht komplizierter als das Einstellen einer Mikrowelle sein. Persönliche Präferenzen werden ebenfalls berücksichtigt. Ganz gleich ob mehr oder weniger Alkohol, die eigene Bierbraumaschine lässt sich nach dem eigenen Geschmack regulieren. Ganz günstig ist der Brau-Spaß für Zuhause allerdings nicht: Für die Pico Brew werden etwa 1500 Euro fällig. Prost!

fullscreen
Dieser smarte Ball von Adidas verfügt über intelligente Sensoren. (©Adidas 2015)

Diverse Gadgets spielen auf der CES natürlich abermals eine wichtige Rolle. So lässt der miCoach Smart Ball von Adidas sicher die Herzen von Freizeitkickern höher schlagen. Ganz gleich ob Geschwindigkeit, Drall, Stärke oder sogar die Flugbahn – diesem cleveren Ball bleibt nichts verborgen. Dafür sorgt der integrierte Sensor, der die erfassten Daten via Bluetooth direkt an die Smartphone-App überträgt. Trotz seiner technischen Finesse wiegt der smarte Ball nicht mehr als ein herkömmlicher Fußball. Preislich ist man mit gut 200 Euro dabei.

4. Virtual Reality: Läutet die HTC Vive ein neues Zeitalter ein?

fullscreen
Sieht zwar nicht elegant aus, erfüllt aber ihren Zweck: Die VR-Brille Wearality Sky. (©Wearality Corporation 2015)

Virtual Reality ist seit Jahren ein großes Thema. Der endgültige Durchbruch lässt zwar weiter auf sich warten, dennoch spielt VR auch auf der CES 2016 wieder einige große Rolle. Highlight: Die Brille Wearality Sky. Zwar mutet allein schon die Optik etwas abenteuerlich an. Die Halterung sorgt aber dafür, dass die VR-Brille mit den meisten 5- und 6-Zoll großen Smartphones kompatibel ist. Wer mit schrulliger Optik leben kann, wird mit spannenden Virtual Reality-Inhalten auf dem Smartphone belohnt.

Im April soll schließlich auch die VR-Brille HTC Vive erscheinen, auf der CES will der Hersteller aus Taiwan die zweite Generation der Developer-Edition präsentieren. Im Anschluss sollen 7000 Exemplare an Entwickler ausgehändigt werden. Ob die HTC Vive dann wirklich das Virtual Reality-Zeitalter einläuten wird – wie Jens in seiner Kolumne vorhergesagt – bleibt aber weiter abzuwarten.

5. Fernseher: 4K, OLED und HDR wollen Durchbruch schaffen

fullscreen
Fernseher nehmen traditionell einen prominenten Platz auf der CES ein. (©CC: Flickr/Tech Cocktail 2014)

Fernseher haben immer einen prominenten Platz auf der CES. Auch 2016 werden alle relevanten TV-Hersteller ihre Produktneuheiten auf der Unterhaltungsmesse präsentieren. Ultra HD, 4K, 8K, HDR, OLED – die Entwicklung neuer bahnbrechender Technologie schreitet unbestritten schneller voran, als sich ein Standard überhaupt etablieren kann. Die ganzen vergangenen Jahre war 4K schon das Thema im Fernsehbereich, doch durchgesetzt hat sich die hohe Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten bis heute nicht.

Das will übrigens eine sogenannte UHD Alliance jetzt ändern – und auf der CES 2016 seine eigenen 4K-Spezifikationen enthüllen. Ein neues Logo für die ultrahochauflösende Bildqualität haben die Firmen gleich mit im Gepäck. Der Zusammenschluss besteht aus namhaften Unternehmen wie LG, Sony, Samsung, aber auch Disney, Universal oder Netflix. Im Tagesgeschäft sind die Beteiligten zwar Konkurrenten, doch zusammen verfolgen sie alle das übergeordnete Ziel – und zwar 4K endlich zum Standard zu machen. Auf der CES soll dafür der Grundstein gelegt werden.

6. Connected Car: Kommt der BMW i8 Spyder?

fullscreen
Auf der CES 2016 will BMW wohl den Plug-in-Hybriden i8 Spyder vorstellen. (©BMW 2015)

Auf der CES 16 wird sich vieles um die Mobilität der Zukunft drehen. Stichwort ist hier insbesondere das Connected Car. Das Internet ist aus dem Alltag ohnehin nicht mehr wegzudenken und wird für Autos ebenfalls immer wichtiger. Der deutsche Autobauer Volkswagen will auf der CES ein neues Elektro-Konzeptfahrzeug vorstellen. Die Synergie zwischen dem Internet der Dinge und der Automobilindustrie soll das Elektrofahrzeug veranschaulichen.

Volkswagen ist aber nicht der einzige Autohersteller, der auf der CES präsent sein wird: acht weitere Autobauer werden Produktneuheiten vorstellen. Übrigens: Die Ausstellungsfläche der Autounternehmen steigert sich im Vergleich zu 2015 um 25 Prozent – vernetzte Mobilität gewinnt ganz offenbar weiter rasant an Fahrt. Richtig heiß werden könnte der BMW i8 Spyder, eine umweltfreundliche Variante des Plug-in-Hybriden. Seine Premiere feiern soll der BMW i8 Spyder auf der CES 2016.

7. Connected Bike: Smartphone und Drahtesel werden eins

fullscreen
Das Connected Bike Cobi wurde schon im Vorfeld ausgezeichnet. (©COBI 2015)

Nicht nur Connected Car, auch das Connected Bike schickt sich an, die Massen zu begeistern. Im Vorfeld der CES wurde das Connected Bike System Cobi mit dem Innovation Award 2016 ausgezeichnet. Der smarte Drahtesel bekam Bestnoten von der Fachjury – und zwar in sämtlichen Bewertungskriterien. Das gelang bisher nur wenigen Produkten. Doch Cobi ist das erste integrierte System, das Smartphone und Fahrrad zusammenführt.

8. Drohne: Hebt die Karma-Drone von GoPro ab?

Noch ist es ein Gerücht, aber wer weiß: Die Drohne Karma von Action-Cam-Hersteller GoPro ist der erste Quadcopter des Unternehmens. Viel ist zwar zum Fluggerät noch nicht bekannt, der Release des Fluggeräts soll aber 2016 erfolgen. Eine Vorstellung auf der CES ist zwar nicht bestätigt, würde aber ganz sicher eine passende Gelegenheit darstellen. Es bleibt jedenfalls spannend.

9. Das Internet der Dinge: Es wird alles smarter

fullscreen
Das Internet der Dinge wird auf der CES wieder eine wichtige Rolle spielen. (©Dell 2015)

Smart Home soll das Leben und das Wohnen bequemer, einfacher und effizienter machen. Der endgültige Durchbruch im Massenmarkt lässt zwar weiter auf sich warten, große Wachstumspotenziale werden aber vorausgesagt – nicht zuletzt für Europa. Auf der CES 2016 wird das Thema auf einem eigenen "CONNECTIONS Summit" ausführlich erörtert und analysiert. Auf der Forschungs- und Industrieveranstaltung, die alljährlich stattfindet, werden Referenten zu dem Thema sprechen. Außerdem wird es Podiumsdiskussionen rund um Smart Home und das Internet der Dinge geben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben