menu

November-Event: Diese 7 Neuheiten könnte Apple zeigen

Apple-one-more-thing
Apple will am 10. November neue Produkte vorstellen. Wir verraten Dir, welche das sein könnten. Bild: © Apple 2020

"One more thing": Unter diesem Motto lädt Apple am 10. November erneut zu einem Launch-Event – bereits dem dritten innerhalb von drei Monaten. Was Apple vor Jahresende noch alles enthüllen könnte, verraten wir Dir hier.

Neue iPhones, neue iPads und neue Smartwatches hat Apple in den vergangenen drei Monaten bereits gezeigt. Was könnte also hinter dem "One more thing" stecken, das der Konzern bei seinem Event am 10. November um 19 Uhr vorstellen will? Infrage kommen mehrere Produkte – jeweils eine Hardware- und eine Software-Neuheit gelten aber als gesetzt. Im Folgenden findest Du eine Übersicht über die möglichen Ankündigungen inklusive einer Einschätzung der Wahrscheinlichkeit.

Macs mit Apple-Silicon-Prozessor

macbook-pro-2020-13fullscreen
Noch ist nicht bekannt, in welchen Mac-Modellen Apple die Silicon-Chips zuerst einsetzt (hier zu sehen: das 13-Zoll-MacBook Pro 2020). Bild: © Apple 2020

Es ist kein Geheimnis, dass Apple seit einiger Zeit an hauseigenen Prozessoren für seine Macs feilt. Beim Apple-Event im November soll es nun so weit sein – und der erste Mac mit Apple-Silicon-Chip vorgestellt werden. Bereits bei der WWDC im Sommer kündigte das Unternehmen an, ein entsprechendes Modell mit ARM-basiertem Prozessor noch in diesem Jahr zu präsentieren. Damit will Apple den Übergang von Intel-Chips zu Apple Silicon in seinen Mac-Computern einläuten.

Hinter der Bezeichnung Apple Silicon steckt eine Weiterentwicklung der auf ARM-Technologie basierenden A-Prozessoren, die Apple seit Jahren in iPhones und iPads einsetzt. Diese Chips sollen nun auch die Performance und Effizienz von Macs steigern, indem sie Hardware und Software besser miteinander vernetzen. Das macht zudem den Weg frei für Universal-Apps, die auf allen Apple-Geräten laufen.

Während die offizielle Vorstellung von Apple Silicon als sicher gilt, ist noch unklar, in welchen Macs die neuen Prozessoren erstmals zum Einsatz kommen. Im Gespräch waren zunächst günstigere Produktlinien wie das MacBook Air oder ein neues 12-Zoll-MacBook. Andere Quellen wiederum spekulierten über ein 13-Zoll-MacBook Pro sowie einen 24-Zoll-iMac mit Apple-Silicon-Chip.

Wahrscheinlichkeit: 99 Prozent

Macs Jetzt kaufen bei

 

macOS Big Sur

macos-big-surfullscreen
Gemeinsam mit neuen Macs könnte Apple auch das fertige macOS Big Sur vorstellen. Bild: © Apple 2020

Was würde besser zur Vorstellung neuer Macs passen als die Präsentation der finalen macOS-Big-Sur-Version? Schon seit August können Apple-Nutzer die öffentliche Beta des neuen Betriebssystems testen, das sich im Design stärker an iOS annähert. Vor allem das Control Center erinnert deutlich an die Version auf iPhones und iPads. Darüber hinaus bringt der hauseigene Browser Safari einige Neuerungen mit, zum Beispiel eine Vorschau von Webseiten und einen Datenschutzbericht.

Aktuell steht die Beta-Version 11 zur Verfügung. Da Big Sur eng an die neuen Apple-Silicon-Chips geknüpft ist und Apple neue macOS-Versionen in der Regel gegen Ende eines Jahres veröffentlicht, scheint das Apple-Event im November ein passender Kandidat dafür zu sein.

Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent

AirTags

Mit den sogenannten AirTags will Apple Dir helfen, verlegte Dinge schnell und unkompliziert wiederzufinden. Du befestigst den kleinen Button an einem beliebigen Gegenstand und kannst ihn anschließend über die App Find My auf dem iPhone lokalisieren. Die Apple-Technologie soll bis zu 100-mal genauer sein als die Technologie des Konkurrenten Tile. Angeblich arbeitet Apple mit einer Art von Augmented Reality, sodass die Position des Objekts mit einer Genauigkeit von bis fünf Zentimetern in der App angegeben wird. Dementsprechend dürften die AirTags auch teurer ausfallen als Konkurrenzprodukte.

Allerdings wurde Anfang Oktober darüber spekuliert, dass Apple den Launch der AirTags auf 2021 verschoben habe. Ganz abschreiben solltest Du das praktische Gadget jedoch noch nicht. Schließlich dürfte Apple ziemlich viel in Bewegung gesetzt haben, um die kleinen Buttons  rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2020 in den Handel zu bringen.

Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent

AirPods Studio

airpods-studio-conceptfullscreen
Over-Ear-Kopfhörer fehlen bislang im AirPods-Line-up. Bild: © Twitter/Jon Prosser 2020

Wer sich AirPods kauft, entscheidet sich damit für In-Ear-Kopfhörer. Zukünftig könnten Apple-Kunden jedoch die Wahl haben – angeblich entwickelt Apple ein Over-Ear-Modell für das Premiumsegment. Die AirPods Studio sollen dieselbe Audioqualität wie die In-Ear-Modelle bieten und zudem die Noise-Cancelling-Technologie sowie den Transparenzmodus der AirPods Pro an Bord haben. Wie bisherige AirPods-Modelle sollen auch die Over-Ear-Kopfhörer Siri unterstützen. Als Alleinstellungsmerkmal könnten die AirPods Studio magnetische Komponenten besitzen, die sich austauschen lassen und so ein individuelles Anpassen für höheren Tragekomfort ermöglichen. Preislich sollen die Premiumkopfhörer mit 350 Dollar zu Buche schlagen.

Allerdings gab es auch hier Meldungen, dass sich die Massenproduktion verzögert hat. Zum Oktober-Event, bei dem Apple das neue iPhone 12 ankündigte, waren die AirPods Studio nicht bereit. Aber vielleicht rechtzeitig zur Präsentation im November? Auch bei den Kopfhörern würde es sich natürlich um ein super Weihnachtsgeschenk handeln, das Apples Umsatz spürbar steigern dürfte.

Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent

AirPods Pro Lite

AirPods Profullscreen
Die AirPods Pro sollen einen günstigeren Ableger bekommen. Bild: © TURN ON 2019

Neben den AirPods Studio ist ein weiteres neues Kopfhörermodell im Gespräch: Bereits seit dem Frühjahr ist bekannt, dass Apple an einer abgespeckten Variante der AirPods Pro tüftelt. Diese In-Ear-Kopfhörer könnten sich zwischen den AirPods und den AirPods Pro ansiedeln – also einige Premium-Features der Pro-Version aufgreifen, aber weniger kosten als das fast 300 Euro teure Topmodell. Ob die Kopfhörer wirklich den Namen AirPods Pro Lite tragen werden und ob die Entwicklung bereits so weit fortgeschritten ist, dass Apple sie beim November-Event ankündigen wird, ist aber noch unklar.

Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent

AirPods X

Beats Flexfullscreen
Ein drittes mögliches AirPods-Modell könnte sich an den Beats X oder Beats Flex (hier im Bild) orientieren. Bild: © Apple 2020

Angeblich plant Apple sogar ein drittes neues AirPods-Modell: Die Ohrteile der AirPods X sollen ähnlich wie bei den Beats X mit einem Kabel miteinander verbunden sein, diese Kopfhörer würden einen stärkeren Workout-Fokus setzen. Preislich dürfte das X-Modell eher den Einstieg in die AirPods-Produktlinie markieren. Allerdings geht aus der Vielzahl an Gerüchten zu neuen AirPods-Modellen nicht hervor, ob es sich bei den AirPods Pro Lite und den AirPods X tatsächlich um unterschiedliche Kopfhörer handelt – oder ob die X-Version nicht in Wirklichkeit eine zweite Variante des Studio-Modells meint, die lediglich besser für Sport geeignet ist.

Wahrscheinlichkeit: 20 Prozent

Apple TV 6

Apple TV 4Kfullscreen
Auf einen Nachfolger des Apple TV 4K von 2017 warten Apple-Fans bislang vergeblich. Bild: © TURN ON 2020

Ein Apple-Produkt, das lange kein Hardware-Update bekommen hat, ist der Apple TV 4K von 2017. Üblicherweise bringt Apple alle zwei bis drei Jahre ein neues Modell heraus, 2020 wäre es demzufolge wieder an der Zeit. Statt einer komplett neu aufgelegten Streaming-Box dürfte uns als Nächstes jedoch nur ein kleineres Produkt-Update erwarten. Der kommende Apple TV wird voraussichtlich einen neueren Chip der A-Serie erhalten und in zwei Speichervarianten – 64 und 128 GB – erscheinen. Wenn die Box überhaupt einen Auftritt beim November-Event spendiert bekommt, dann vermutlich nur einen sehr kurzen.

Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent

So kannst Du das Apple-Event live verfolgen

Was Apple letztendlich zeigt, erfährst Du am 10. November ab 19 Uhr. Das Event wird live über Apples Event-Webseite gestreamt. Außerdem kannst Du die Veranstaltung über die Apple-TV-App und vermutlich auch bei YouTube ansehen. TURN ON hält Dich über alle wichtigen Neuvorstellungen auf dem Laufenden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben