menu

Powerline-Adapter: 6 empfehlenswerte Modelle für Fritzbox & Co.

Heimnetz über die Steckdose: Powerline hilft dort, wo das WLAN nicht weiterkommt.
Heimnetz über die Steckdose: Powerline hilft dort, wo das WLAN nicht weiterkommt. Bild: © AVM 2019

Dein WLAN kommt nicht durch die dicken Wände oder in alle Etagen Deines Hauses? Dann kannst Du über die Stromleitung ein Powerline-Netzwerk einrichten. Wir stellen die Technologie und sechs empfehlenswerte Geräte vor.

Powerline ist eine interessante Möglichkeit, trotz problematischer baulicher Gegebenheiten ein schnelles Netzwerk einzurichten. Es gibt dabei einige Dinge zu beachten, damit die Vernetzung gut funktioniert.

So funktioniert Powerline

Mit Powerline-Adaptern lässt sich übers Stromnetz eine Netzwerkverbindung zwischen dem Router und beispielsweise einem Computer einrichten. Man nutzt Powerline dort, wo ein WLAN technisch oder aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist und ein Kabelnetzwerk nicht eingerichtet werden kann, etwa weil zu aufwendig.

Für ein Powerline-Netzwerk brauchst Du immer zwei Adapter: Einer wird mit dem Router per Netzwerkkabel verbunden und dann in eine Steckdose gesteckt. Der andere Adapter kommt in einem anderen Raum ebenfalls in eine Steckdose. Die Verbindung von diesem zweiten Adapter etwa zu einem PC geschieht wieder per Netzwerkkabel. Die Daten zwischen beiden Adaptern und damit auch den Geräten werden über die Stromleitung geschickt. Manche Powerline-Geräte haben auch ein eingebautes WLAN, über das sich Daten an Geräte ohne Netzwerkanschluss senden lassen.

Powerline Adapter Devolo Llan 1200+fullscreen
Ein Powerline-Adapter wird in die Steckdose gesteckt und überträgt Daten zwischen Geräten über das Stromnetz. Bild: © Devolo 2020

Wie schnell ist Powerline?

Die Hersteller geben Geschwindigkeiten von bis zu 2.400 Megabit pro Sekunde (Mbps) an, aber in der Realität schaffen die Stecker und Adapter das meist nicht. Das tatsächliche gemessene Tempo beträgt normalerweise zwischen 500 und 700 Mbps, liegt mitunter aber auch weit darunter. Denn der Aufbau des Stromnetzes bremst das Tempo meist erheblich. Ein Problem ist auch die Distanz. Je länger die Stromleitung ist, je mehr Geräte eingesteckt werden, desto geringer das Tempo. Unter Umständen kann schon ein normaler Internetanschluss mit 100 Mbps nicht mehr ausgelastet werden. Fürs Streaming von Filmen auch in 4K ist das immer noch ausreichend – wenn nichts anderes in der Leitung Daten saugt.

W-Lan-Routerfullscreen
Der WLAN-Router kann bei schwächelndem Funknetz auch per Powerline mit anderen Geräten verbunden werden. Bild: © andifink - stock.adobe.com 2018

Was muss beim Anschließen von Powerline-Adaptern beachtet werden?

Du musst einige Dinge beachten, wenn Du ein Powerline-Netzwerk einrichten willst:

  • Den Adapter immer direkt in die Wand stecken, nicht in eine Verlängerungsschnur oder einen Mehrfachstecker. Manche Modelle haben einen eingebauten Steckdosenstecker, sodass die Steckdose nicht blockiert wird.
  • Wichtig ist, dass alle Adapter im selben Stromnetz sind. Solltest Du zwei Zähler haben oder etwa in zwei zusammengelegten Wohnungen leben, hast Du vielleicht zwei Stromnetze. Und damit lässt sich Powerline nicht nutzen.
  • Manche Geräte haben eine eingebaute Steckdose. Sollte die Übertragung schlecht sein, kann es unter Umständen helfen, diese Steckdose nicht zu nutzen.
  • Es kann sich auch lohnen, die Steckdose zu wechseln, wenn das Powerline-Netz nicht funktioniert.
powerlinefullscreen
Powerline-Adapter müssen im selben Stromnetz sein, um eine Verbindung herstellen zu können. Bild: © AVM 2019

Sind Adapter verschiedener Hersteller miteinander kompatibel?

Die Adapter verschiedener Hersteller sind meistens nicht miteinander kompatibel. Wenn Du ein Powerline-Netzwerk einrichten willst, solltest Du stets Geräte eines Herstellers nutzen – auch wenn nominell die gleichen Standards verwendet werden. Selbst wenn es funktioniert, dürfte das Tempo bei Modellen verschiedener Hersteller leiden, wenn diese gemeinsam verwendet werden. Auch deshalb haben viele Anbieter Einsteiger-Sets mit zwei und mehr Adaptern im Programm.

Alle folgenden Adapter bekommst Du einzeln und – oft etwas günstiger – im Kit aus zwei oder mehr Geräten. Willst Du Dein Netz erweitern, kein Problem.

Devolo dLan 1200+: Lange Leitung bis 400 Meter

Der Devolo-Adapter ist in vielen Tests eines der schnellsten Geräte gewesen. Laut Hersteller sind Leitungslängen bis 400 Meter möglich, was sich im realen Leben nur schwer erreichen lässt. Durch die eingebaute Steckdose wird kein Stromanschluss in der Wand blockiert.

Devolo 9320 dLAN 1200+ Powerline Adapterfullscreen
Devolo 9320 dLAN 1200+ Powerline Adapter Bild: © Devolo 2020

Devolo dLAN 1200+ Jetzt kaufen bei

AVM Fritz Powerline 1260e: Für HD-Streaming

Die Geräte des Berliner Anbieters AVM mit der Marke "Fritz!" stehen stets für hochwertige, gut verarbeitete und technologisch fortschrittliche Produkte. Die 1.200 Mbps bieten genug Übertragungstempo für NAS-Homeserver und HD-Streaming. Die Inbetriebnahme ist kinderleicht, weitere Adapter lassen sich per Knopfdruck hinzufügen. Natürlich kann der Adapter auch das Mesh der Fritzbox nutzen. Mit diesem Spezialnetz können alle kompatiblen Geräte im Netzwerk perfekt abgestimmt werden.

AVM Fritz Powerline 1260efullscreen
AVM Fritz Powerline 1260e Bild: © AVM 2020

AVM Fritz Powerline 1260e Jetzt kaufen bei

Devolo 8610 Magic 2 Wi-Fi: Neuer Homegrid-Standard an Bord

Da das Devolo-Modell Magic 2 mit einem neuen Standard (für Fachleute: G.hn Homegrid) arbeitet, könnte es der Konkurrenz die Rücklichter zeigen. Die neue Technologie unterstützt Datenübertragungsraten von bis zu einem Gbit pro Sekunde, was einen erheblichen Tempozuwachs bedeutet. Das Devolo-Gerät soll bis zu 2.400 Mbps liefern und steht wahlweise mit eingebautem WLAN oder ohne Funknetz zur Verfügung.

Devolo 8610 Magic 2 Powerline Adapter 2400 Mbpsfullscreen
Devolo 8610 Magic 2 WiFi Powerline Adapter 2400 Mbps Bild: © Devolo 2020

Devolo 8610 Magic 2 Jetzt kaufen bei

TP-Link AV1300: Sehr anschlussfreudig

Das TP-Link-Modell hat in Tests ebenfalls durch sein Tempo überzeugen können. Spannend ist aber vor allem, dass viele Anschlussmöglichkeiten gibt. Während das Modell, das die Daten ins Stromnetz einspeist, nur einen Netzwerkanschluss hat, verfügt die Gegenstelle über drei Ports. Damit lassen sich ohne zusätzlichen Verteiler mehrere Geräte wie Fernseher, Spielkonsole und Computer anschließen.

TP-LINK AV1300 Gigabit Powerlinefullscreen
TP-LINK AV1300 Gigabit Powerline Bild: © TP-Link 2020

TP-Link AV1300 Jetzt kaufen bei

Netgear Powerline PL 1000: Ohne viel Schnickschnack

Wenn Du ein Powerline-Netzwerk ohne viel Schnickschnack und zu einem günstigen Preis aufbauen willst, bietet sich der Netgear Powerline PL 1000 als Adapter an. Das schlichte Modell hat keine besonderen Features, reißt aber dafür kein tiefes Loch in Deinen Geldbeutel. Das Gerät bietet ein Maximaltempo von 1.000 Mbps und lässt sich kinderleicht installieren.

NETGEAR Powerline PL1000fullscreen
NETGEAR Powerline PL1000 Bild: © Netgear 2020

NETGEAR Powerline PL1000 Jetzt kaufen bei

Fritz 510e: Prima Zusammenarbeit mit der Fritzbox

Nach dem "großen" Fritz-Adapter weiter oben hier ein kleineres Gerät, das nicht weniger empfehlenswert ist. Der Adapter arbeitet prima mit einer Fritzbox zusammen, ist erschwinglich und lässt sich schnell installieren. Das Tempo ist mit maximal 500 Mbps fürs Surfen und normale Streamen völlig ausreichend.

AVM FRITZ!Powerline 510Efullscreen
AVM FRITZ Powerline 510E Bild: © AVM 2020

AVM Fritz 510e Jetzt kaufen bei

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PC-Zubehör

close
Bitte Suchbegriff eingeben