Übersicht

Safari Extensions: Die 7 besten Erweiterungen für den Mac-Browser

Mit Extensions kannst Du Safari auf dem Mac um nützliche Funktionen erweitern.
Mit Extensions kannst Du Safari auf dem Mac um nützliche Funktionen erweitern. (©YouTube/DetroitBORG 2017)

Mit Safari Extensions kannst Du die Standard-Funktionen Deines Browsers erweitern, um etwa Werbung zu blockieren oder Passwörter besser zu verwalten. Die sieben besten Safari-Erweiterungen haben wir für Dich zusammengestellt.

1. Adblock Plus macht Schluss mit Werbung

 Keine Lust auf Werbung? Adblock Plus bereitet ihr ein Ende. fullscreen
Keine Lust auf Werbung? Adblock Plus bereitet ihr ein Ende. (©Thinkstock/Kkolosov 2017)

Werbung auf Webseiten gibt es im Grunde schon so lange wie das Internet selbst. Das Problem: Vor allem in den 2000ern wurde dieser immer aufdringlicher und lenkt mitunter sogar sehr stark vom eigentlichen Inhalt der jeweiligen Seite ab. Manchmal lässt sich der Button zum Schließen der Werbung nur schwer finden.

Möchtest Du beim Surfen auf dem Mac weitestgehend auf Werbung verzichten, solltest Du eine Adblocker-Erweiterung installieren, etwa Adblock Plus. Das kleine Tool blendet fortan die allermeisten Werbeanzeigen aus, natürlich kannst Du weiterhin Seiten, die Du gerne unterstützen möchtest, von dem Block ausnehmen.

2. DuckDuckGo: Das Anti-Google

 Die Suchmaschine DuckDuckGo schützt die Privatsphäre des Nutzers. fullscreen
Die Suchmaschine DuckDuckGo schützt die Privatsphäre des Nutzers. (©DuckDuckGo 2015)

Google ist unbestritten die weltweit populärste Suchmaschine, doch unbestritten ist auch der schier grenzenlose Datenhunger der Kalifornier. Mit jeder Suchanfrage erfährt Google Deine Vorlieben und kann daraus anonymisierte Benutzerprofile erstellen. Willst Du das verhindern, bietet sich DuckDuckGo als Alternative an, da keinerlei Daten des Nutzers gespeichert werden.

Zwar kannst Du die Suchmaschine als Standard-Suche in Safari definieren. Doch den vollen Funktionsumfang erhältst Du nur mit der offiziellen Safari-Erweiterung. So stehen Dir spezielle Befehle zur Verfügung, mit denen Du eine Suche, etwa auf Amazon oder auch YouTube, deutlich schneller abwickeln kannst.

3. 1Password: Nie mehr Passwörter merken

 1Password speichert all Deine Passwörter. fullscreen
1Password speichert all Deine Passwörter. (©Screenshot 1Password/ TURN ON 2016)

Der Safari-Browser auf dem Mac speichert zwar ohnehin auf Wunsch Passwörter, Kreditkartendaten und andere Dinge. Doch mit 1Password steht auch eine Extension als gute Alternative bereit, die für Dich vielleicht nützlich ist, wenn Du das Programm auch plattformübergreifend nutzen möchtest, etwa auf Android-Geräten oder Windows-PCs. Dabei handelt es sich um 1Password um einen der populärsten Passwortmanager.

4. PanicButton: Keine Panik mehr!

Wer schnell und einfach den Inhalt seiner aktuellen Session in Safari verbergen möchte, kann das mit einem Klick auf einen Panik-Button tun. Eine passende Erweiterung dafür hat ein Entwickler veröffentlicht. Die Schaltfläche platziert sich direkt in der Adressleiste von Safari und versteckt nach dem Betätigen alle offenen Safari-Tabs. Der Inhalt wird durch eine vorab definierte Seite Deiner Wahl ersetzt – neugierige Blicke auf das Display musst Du mit dieser Extension garantiert nicht mehr fürchten.

5. HoverSee: Bilder und Links als Vorschau

Wenn Du nicht jeden Link oder jedes Bild in Safari gleich anklicken willst, sondern Dir eine Vorschau genügt, ist die Safari-Erweiterung HoverSee die richtige Wahl für Dich. Das kleine Tool vergrößert Bilder, wenn Du die Maus über sie bewegst, und zeigt Dir auch eine Vorschau für Webseiten an – samt kurzer Beschreibung, sollte eine zur Verfügung stehen. So weißt Du schon vor dem eigentlichen Besuch, was Dich in etwa erwartet.

6. Onscreen Keyboard: Die virtuelle Tastatur für sensible Eingaben

 Ein Onscreen-Keyboard für Safari? Mit der Erweiterung kein Problem. fullscreen
Ein Onscreen-Keyboard für Safari? Mit der Erweiterung kein Problem. (©Kaspersky 2018)

Du möchtest Passwörter oder andere sensible Daten lieber nicht direkt über die Tastatur Deines Macs eingeben? Dann solltest Du Dir Onscreen Keyboard einmal anschauen. Durch diese Erweiterung kannst Du Dir prompt eine virtuelle Tastatur anzeigen lassen und Deine Eingaben über diese tätigen. Die Erweiterung stammt direkt von den russischen Sicherheitsexperten Kaspersky Lab.

7. OneNote Clipper: Das Produktivitätstool für alle OneNote-Nutzer

 Webseiten, Artikel, Bilder und mehr können direkt nach OneNote übertragen werden. fullscreen
Webseiten, Artikel, Bilder und mehr können direkt nach OneNote übertragen werden. (©Microsoft 2017)

Wer viel mit Microsoft OneNote arbeitet, sollte sich unbedingt die passende Erweiterung für den Safari-Browser herunterladen. Damit kannst Du jede Webseite direkt in das Microsoft-Programm importieren und dort nach Belieben weiterverarbeiten. Natürlich kannst Du auch ganz gezielt nur die Artikel, Bilder oder andere Infos sichern, die Du auch wirklich benötigst.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben