Ratgeber

Sicherheit geht vor: Die besten Antiviren-Apps für Android

Um das Android-Smartphone vor Viren zu schützen, bieten sich mehrere Apps an.
Um das Android-Smartphone vor Viren zu schützen, bieten sich mehrere Apps an. (©picture alliance 2015)

Um mit Smartphone oder Tablet sicher im Netz zu surfen, ist es angebracht, eine Antiviren-App auf dem Gerät zu installieren. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Anbietern, die umfangreiche Programme mit Virenscanner und Firewalls speziell für Android-Geräte bereitstellen. Wir haben uns die wichtigsten Antiviren-Apps einmal näher angeschaut.

Wer ohne Antiviren-Programm im Netz surft, Mails versendet und empfängt sowie Apps installiert, riskiert das Eindringen schädlicher Malware auf das eigene Gerät. Das gilt nicht nur für den PC, sondern auch für Smartphones und Tablets. Für Geräte mit dem Betriebssystem Android gibt es daher gleich eine ganze Reihe von Apps, die Schutz vor schädlicher Software versprechen. Dabei gibt es allerdings einige Unterschiede, was die Erkennung aktueller Viren, die Nutzerfreundlichkeit und die Features angeht. Zudem hat fast jeder Anbieter neben einer Freeware-Version auch eine kostenpflichtige Premium-Variante im Programm. Um den Überblick im App-Dschungel nicht zu verlieren, zeigen wir Dir zehn Antiviren-Programme für Android, mit denen Du Dein Gerät schützen kannst.

Kaspersky Internet Security

fullscreen
Kaspersky bietet in der kostenlosen Version nur einige Grundfunktionen. (©Google Play Store/Kaspersky Lab 2015)

Der Antivrien-Spezialist Kaspersky dürfte PC-Nutzern gut bekannt sein. Immerhin gehört das Unternehmen seit Jahren zu den Vorreitern, was den Schutz von Computern vor Schadsoftware angeht. Android-Geräte schützt der Anbieter auf Wunsch mit der App Kaspersky Internet Security, die zum kostenlosen Download im Google Play Store bereitsteht. In der Basis-Version bietet das Programm einen grundsätzlichen Schutz vor Viren und ermöglicht es Dir, nach eigenem Bedarf Malware-Scans durchzuführen. Einen automatischen Scan nach Viren sowie eine Echtzeit-Analyse von frisch heruntergeladenen Apps bietet Kaspersky hingegen erst nach einem Upgrade auf die kostenpflichtige Version. Diese kostet 10,95 Euro pro Jahr.

Comodo Mobile Security

fullscreen
Der Virenscanner Comodo ist besonders vielseitig. (©Google Play Store/Comodo Security Solutions 2015)

Der Virenscanner Comodo ist auf Mobilgeräte spezialisiert und verspricht auch ohne Zusatzkosten einen umfassenden Schutz vor Viren und gefährlichen Apps. Neben dem immer mitlaufenden Virenschutz bietet das Programm die Möglichkeit, manuelle Scans durchzuführen, Backups von einzelnen Apps anzufertigen, diese zu deinstallieren oder deinstallierte Apps wiederherzustellen. Zudem verfügt Comodo über einige Komfortfunktionen zur Systemverwaltung, die vor allem Windows-Usern gut bekannt sein dürften. So bietet Dir der Virenscanner einen Überblick über alle auf dem Smartphone laufenden Prozesse und den dadurch beanspruchten Arbeitsspeicher. Dann kannst Du einzelne Anwendungen gezielt und schnell beenden und temporäre Dateien aus dem Cache löschen.

Sophos Mobile Security

fullscreen
Sophos schützt einzelne Apps auf Wunsch mit einem Passwort. (©Google Play Store/Sophos Limited 2015)

Sophos gehört zu den führenden Anbietern von professionellen Computer-Sicherheitslösungen und bietet ebenfalls eine Antiviren-App für Android an. Diese scannt neue Apps automatisch während der Installation auf Viren. Natürlich kannst Du mit dem Programm auch manuelle Virenscans durchführen. Beim Surfen im Netz blockiert die App zudem automatisch den Zugang zu potentiell gefährlichen Websites. Als besonderes Feature kannst Du mit Sophos den Zugriff auf ausgewählte Apps durch ein zusätzliches Passwort schützen. Selbst unerwünschte Anrufer lassen sich mit Hilfe der App aussperren. Ein Telefon-Spam-Schutz filtert vorher festgelegte Nummern automatisch heraus.

G Data Internet Security Light

fullscreen
Das Programm G Data ist vom PC bekannt. (©Google Play Store/ G Data Software AG 2015)

Auch G Data dürfte PC-Nutzern gut bekannt sein. Der Sicherheitsexperte gehört zu den wichtigsten Entwicklern von Virenscannern für Windows-Systeme und ist auf Android mit der App Internet Security Light vertreten. Diese bietet einen grundlegenden Virenschutz und arbeitet mit den bewährten Filtern und Virenerkennungstools des Anbieters. Den vollen Funktionsumfang gewährt G Data allerdings nur in der kostenpflichtigen Variante seiner App. Diese bietet einen erweiterten Virenscan, einen Schutz vor Phising sowie eine Telefon-Spam-Funktion. Auch den Passwortschutz von Apps sowie den Diebstahlschutz für das Gerät gibt es nur gegen Bezahlung. Die Vollversion des Programms kannst Du übrigens auch als Nutzer der kostenlosen Variante 30 Tage lang kostenlos testen.

AVG Antivirus Free

fullscreen
Antivirus Free von AVG verspricht den Echtzeitschutz vor Viren. (©Google Play Store/AVG Mobile 2015)

Die App Antivirus Free von AVG verspricht einen Echtzeitschutz von Smartphones und Tablets vor Viren und Schadsoftware. Zusätzlich schützt das Programm vor Phishing-Versuchen beim Surfen im Internet und überwacht die Nutzung der Geräte-Ressourcen durch verschiedene Anwendungen. Prozesse, welche die Leistungsfähigkeit des Systems zu stark beeinträchtigen, können dabei ähnlich wie im Task-Manager von Windows direkt beendet werden. Ein weiteres nützliches Feature der App ist das Erkennen von unsicheren Geräteeinstellungen. Während die Grundversion der App kostenlos ist, bietet die kostenpflichtige Premiumvariante zusätzliche Features wie eine App-Sperre und eine Backup-Funktion für installierte Programme.

Norton Mobile Security

fullscreen
Norton ist in der kostenpflichtigen Version besonders stark. (©Google Play Store/Norton Mobile 2015)

Norton Mobile Security bietet in der Grundversion einen obligatorischen Schutz von Smartphones und Tablets mit dem Android-Betriebssystem. So lassen sich etwa installierte Apps nach schädlicher Software scannen und gegebenenfalls löschen. Wie bei den meisten Antiviren-Apps lässt sich auch ein verlorenes Smartphone per SMS aus der Ferne sperren. Seine wirklichen Stärken spielt der Virenscanner allerdings erst in der kostenpflichtigen Premium-Version aus. Diese kannst Du 30 Tage gratis testen, bevor Du Dich für oder gegen ein Update entscheiden musst. Geboten wird eine automatische Prüfung von Apps, das automatische Blockieren von betrügerischen Websites und unerwünschten Anrufen sowie das Löschen aller Smartphone-Daten aus der Ferne. Für 29,99 Euro im Jahr lassen sich auf diese Weise gleich mehrere Smartphones und Tablets im eigenen Haushalt schützen.

Avast Mobile Security

fullscreen
Bietet sogar einen Ad-Detektor: Avast Mobile Security. (©Google Play Store/AVAST Software 2015)

Wie viele andere Virenscanner bietet Mobile Secutity & Antivirus von Avast schon in der kostenlosen Grundversion wichtige Features zum Schutz Deiner Daten auf dem Android-Gerät. Unter anderem scannt die App das Android-Gerät automatisch nach schädlichen Programmen und überprüft auch Speicherkarten. Neue Anwendungen werden gecheckt, sobald diese zum ersten Mal gestartet werden. Mit Hilfe von SMS- und Anruffiltern lassen sich zudem unliebsame Kontakte aussperren. Eine Firewall verspricht darüber hinaus sicheres Surfen im Netz, funktioniert allerdings nach Angaben des Anbieters nur auf gerooteten Geräten. Für 1,99 Euro im Monat oder 14,99 Euro im Jahr lässt sich die App auf eine Premium-Version erweitern. Diese blockiert beliebig viele Anwendungen und verfügt über einen Ad-Detektor, der automatisch lästige Werbung blocken soll.

Avira Free Android Security

fullscreen
Avira besitzt eine Web-Konsole zur Verwaltung der Geräteeinstellungen. (©Google Play Store/ Avira 2015)

Wegen seiner Freeware-Grundversion für den PC gehört Avira zu den bekanntesten Virenscannern überhaupt. Auch für Android-Geräte gibt es eine kostenlose Version des Antiviren-Programms. Avira scannt dabei automatisch Apps nach schädlichen Inhalten und bietet einen umfassenden Schutz gegen Diebstahl. So lässt sich das Smartphone per SMS aus der Ferne sperren und auch gespeicherte Daten können auf diese Weise gelöscht werden. Wie viele andere Antiviren-Scanner hat auch Avira einen Blocker für unerwünschte Anrufer und SMS-Kontakte. Eine Web-Konsole bietet Überblick über alle Sicherheitseinstellungen und kann zur Verwaltung von bis zu fünf Geräten verwendet werden. Wenn Du noch mehr Sicherheit bevorzugst, kannst Du die App jederzeit auf eine kostenpflichtige Pro-Version upgraden.

Webroot Secure Anywhere Mobile

fullscreen
Der App-Inspector von Webroot hilft beim Checken von Apps. (©Google Play Store/Webroot Inc. 2015)

Webroot verspricht kostenlosen Schutz für Smartphones und Tablets und bietet automatische Scans nach Viren und Malware. Ein Phishing-Schutz identifiziert zudem schädliche Websites und warnt vor diesen. Auch unerwünschte Anrufe und Nachrichten musst Du mit der App nicht befürchten. Der Schutz soll außerdem soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter umfassen. In der kostenpflichtigen Premium-Version bietet Dir Webroot unter anderem den so genannten App-Inspector, der Anwendungen darauf untersucht, ob diese Geld kosten, Daten ohne Erlaubnis weiterleiten oder den Akku übermäßig beanspruchen.

Bitdefender Mobile Security

fullscreen
Bitdefender ist nur in den ersten 14 Tagen kostenlos. (©Google Play Store/Bitdefender 2015)

Bitdefender für Android ist grundsätzlich nur in den ersten 14 Tagen gratis nutzbar. Nach dieser Frist kostet die Verwendung der Antiviren-App 0,99 Euro im Monat oder 9,99 Euro auf jährlicher Basis. Die wichtigsten Bestandteile sind der obligatotische Malware-Scanner, ein Berater für die Einstellungen Deiner Privatsphäre und ein Schutz beim Surfen mit dem Android- oder Chrome-Browser im Netz. Auch ein Diebstahlschutz zur Sperrung des Gerätes per SMS ist mit an Bord. Neben Smartphones und Tablets schützt die Android-Version von Bitdefender seit kurzem auch Smartwatches vor Viren und Malware.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben