Übersicht

Smart Home: Diese Geräte sind mit Apple HomeKit kompatibel

Smarte Lichtschalter lassen sich ganz bequem in Apple HomeKit verwalten.
Smarte Lichtschalter lassen sich ganz bequem in Apple HomeKit verwalten. (©Elgato 2017)

Smart Home nimmt weiter an Fahrt auf, auch der iPhone-Hersteller mischt mit Apple HomeKit kräftig mit – und bietet mit seinem HomeKit-Framework eine zentrale Schnittstelle für die Steuerung von Smart Home-Geräten. Wir erläutern, welche smarten Gadgets überhaupt mit Apple HomeKit kompatibel sind.

Mit dem Release von iOS 10 hat Apple eine neue Home-App ins Leben gerufen, die die Steuerung aller Geräte übernimmt, die mit Apple HomeKit kompatibel sind. Ob Licht einschalten, Heizung aufdrehen oder den Lüfter starten: Verfügen die Smart Home-Geräte über das "Works with Apple HomeKit"-Logo, können sie mithilfe der Home-App gesteuert werden. Mittlerweile haben die Kalifornier kompatible Produkte auf ihrer Webseite übersichtlich in Kategorien sortiert. Während es in den USA schon deutlich mehr HomeKit-kompatible Geräte zu kaufen gibt, müssen deutsche Nutzer noch mit einem deutlich eingeschränkteren Angebot leben. In dieser Auflistung nennen wir daher hauptsächlich Geräte, die auch in Deutschland erhältlich sind.

1. Licht: Philips Hue und Co.

Smarte Leuchten sind wohl mit die bekanntesten Produkte, wenn man an Smart Home denkt. Hier ist vor allem das System Philips Hue zu nennen, das auch in Deutschland bereits einige Bekanntheit erlangt hat – und mit Apple HomeKit kompatibel ist. Viele weitere Produkte sollen in Zukunft folgen und wurden bereits angekündigt. Ebenfalls für Nutzer in Deutschland relevant: Das Nanoleaf Aurora Lighting Smarter Kit, das farbveränderndes Licht aus 16,7 Millionen Farben bietet.

2. Lichtschalter mit dem iPhone einschalten

 Verbindet sich per Bluetooth mit Apple-Geräten: Der smarte Lichtschalter von Elgato. fullscreen
Verbindet sich per Bluetooth mit Apple-Geräten: Der smarte Lichtschalter von Elgato. (©Elgato 2017)

Auch smarte Lichtschalter werden von HomeKit unterstützt. Ein populärer Vertreter ist die Eve Light Switch von Elgato. Dabei ersetzt die Switch den normalen Lichtschalter und verbindet sich per Bluetooth mit Geräten von Apple. Die Steuerung erfolgt bequem per Home-App oder auch Siri. In den USA ist Elgato Eve Light Switch bereits seit vergangenem Jahr erhältlich, deutsche Interessenten müssen sich aber weiterhin gedulden. Weitere Lichtschalter sind von Unternehmen wie Koogeek oder Legrand bereits angekündigt.

3. Steckdosen: Nie den Überblick über den Stromverbrauch verlieren

Natürlich kann man den Stromverbrauch von beliebigen Geräten mit herkömmlichen Strommessgeräten checken – doch smarter gelingt dies mit HomeKit-kompatiblen Steckdosen, etwa Elgato Eve Energy. Die Steckdose ist auch in Deutschland erhältlich und verrät Dir sofort, wie viel Energie ein Gerät verbraucht. Eine intelligente Datenanalyse stellt sicher, dass Du Deinen Verbrauch jederzeit im Blick behältst. 

4. Thermostate: Schalte die Heizung vom Sofa aus an

Mal eben vom Sofa die Heizung auf eine angenehme Temperatur einstellen? Mit smarten Thermostaten kannst Du genau das tun, etwa mit dem Netatmo Thermostat. Doch dieses Gadget ermöglicht Dir nicht nur die bequeme Steuerung Deiner Heizung, sondern lernt mit der Zeit auch Deine Gewohnheiten kennen – und bestimmt so den Start der Heizphase. Mithilfe eines monatlichen Energiesparberichts kannst Du sogar Deinen Verbrauch checken und das Heizen effizienter planen. Auch Elgato hat mit Eve Thermo ein Produkt für die Heizungssteuerung im Angebot.

5. Fenster: Öffnen bei zu hoher Luftfeuchte automatisch

Auch elektrische Fenster lassen sich bequem auf dem iPhone steuern, in Deutschland ist aber noch kein entsprechendes Produkt vorhanden, das mit HomeKit zusammenarbeitet. Der Fenster-Spezialist Velux hat zumindest mit seinem Active-System eine entsprechende Lösung vorgestellt, die es ab Herbst 2017 zu kaufen geben soll. So können unterschiedliche Raumklimaparameter gemessen und entsprechend reguliert werden. Bei feuchter Luft im Badezimmer öffnet das smarte System gar vollautomatisch das Fenster.

6. Sensoren: Luftqualität, Lärmpegel und mehr

Bei möglichen Problemen in puncto Luftqualität, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Lärmpegel hilft der Healthy Home Coach von Netatmo weiter. Mit seiner schlanken und eleganten Optik fügt sich das Gadget ideal im heimischen Wohnzimmer ein. Wer einen drahtlosen Bewegungssensor benötigt, findet mit dem Elgato Eve Motion das passende Produkt. Du kannst nicht nur automatische Szenen definieren, sondern auch Dein Zubehör steuern – allein durch Deine Anwesenheit.

7. Sicherheit: Überwachungskamera schaltet Licht ein

Auch der Bereich Sicherheit ist ein großes Thema im Smart Home, mit der passenden Kamera kannst Du so alle Aktivitäten überwachen, etwa mithilfe der D-Link Omna 180 Cam HD Kamera. Die Cam verfügt über ein 180-Grad-Weitwinkelobjektiv und zeichnet Videosequenzen in scharfer Full HD-Auflösung auf. Dank HomeKit-Unterstützung kannst Du beispielsweise Dein Licht automatisch einschalten lassen, wenn die Überwachungskamera Bewegungen registriert.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben