menu

Smart-Home-Ideen: 7 Inspirationen für Dein intelligentes Zuhause

Du suchst Inspirationen für Dein Smart Home? Dann haben wir einige Anregungen für Dich.
Du suchst Inspirationen für Dein Smart Home? Dann haben wir einige Anregungen für Dich. Bild: © pozitivo - stock.adobe.com 2021

Bequemer leben, sich sicherer fühlen und Geld sparen: Dein Zuhause kannst Du unkompliziert komfortabler machen. Für die meisten unserer Smart-Home-Ideen brauchst Du keine große Ausstattung.

Von Claudia Frickel

Smart-Home-Idee 1: Nachts den Weg ins Bad finden

hue-app1 fullscreen
LED-Lichtstreifen von Philips Hue Bild: © Philips 2017

Du musst nachts ab und zu mal ins Bad. Im Dunklen willst Du Dir nicht die Zehen stoßen und auch nicht gegen den Schrank rennen. Wenn Du das Licht anschaltest, werden aber Deine Mitbewohner wach und beschweren sich. Das Problem kannst Du ganz einfach lösen – mit einem LED-Lichtstreifen. Den vernetzt Du mit einem Bewegungsmelder, der sich am Bett befindet. Der Streifen verläuft unten an der Wand vom Nachttisch bis zur Badezimmertür. Sobald der Bewegungsmelder registriert, dass Du aufstehst, schaltet er das sanfte LED-Licht an. Es brennt einige Zeit und geht wieder aus.

Was Du dafür brauchst: einen LED-Streifen sowie einen Bewegungssensor mit WLAN-Anbindung. Beides gibt es zum Beispiel von Philips Hue. Du kannst dann erstellen, dass der Streifen bei Bewegung in einem warmen Licht aufleuchtet und nach 20 Sekunden wieder ausgeht. Das steuerst Du bei vielen Modellen auch über Alexa.

Philips Hue Lightstrip Jetzt kaufen bei

 

Smart-Home-Idee 2: Die passende Temperatur beim Heimkommen

Tado Smart Thermostat-Tado fullscreen
tado Smartes Thermostat Bild: © Tado 2018

Es ist kalt draußen und Du freust Dich auf einen gemütlichen Abend daheim. Zum Glück ist es in der Wohnung schon angenehm warm, als Du nach Hause kommst. Dort ist nicht etwa den ganzen Tag die Heizung gelaufen – sie hat sich angeschaltet, als Du Dich dem Haus genähert hast. Wenn niemand daheim ist, bleiben die Heizkörper automatisch ausgeschaltet. 

Was Du dafür brauchst: ein smartes Thermostat mit Geofencing, zum Beispiel tado Smartes Thermostat - Starter Kit V3+. Die dazugehörige App auf dem Smartphone erkennt, wo Du gerade bist, und erinnert Dich daran, die Heizung einzuschalten. Sie kann auf Wunsch auch selbst angehen, wenn Du Dich näherst. Viele dieser Thermostate kannst Du mit Alexa, Apple HomeKit oder Google Assistant verbinden. 

Smarte Thermostate Jetzt kaufen bei

 

Smart-Home-Idee 3: Heizung aus, wenn das Fenster offen ist

Netatmo Heizkörperthermostat erkennt offene Fenster fullscreen
Netatmo Heizkörperthermostat erkennt offene Fenster Bild: © Netatmo 2020

Beim Lüften willst Du nicht immer daran denken müssen, dass Du die Heizung ausdrehst. Aber wenn Du das vergisst, verschwendest Du Energie. Das verhinderst Du mit einer intelligenten Heizungssteuerung und Fensterkontakten. Letztere bringst Du direkt am Rahmen an. Sie erkennen, ob das Fenster zu oder auf ist. Zugleich können sie mit der Heizung kommunizieren. Registrieren sie ein offenes Fenster, drehen sie die Heizung herunter – und umgekehrt. 

Was Du dafür brauchst: smarte Heizkörperthermostate beispielsweise von tado, Bosch oder dem Magenta SmartHome. Dazu kommen Fenster- und Türkontakte für jedes Fenster, das Du vernetzen willst. Es gibt sie unter anderem von Bosch, Eve oder Magenta SmartHome. Achte darauf, dass die Geräte kompatibel zueinander sind.

Smarte Fensterkontakte Jetzt kaufen bei

 

Smart-Home-Idee 4: Schokoladenschrank oder Briefkasten überwachen

Amazon Echo Show 8 fullscreen
Amazon Echo Show 8 Bild: © Amazon 2019

Die Post kommt bei Dir zu unregelmäßigen Zeiten. Du willst Dich nicht vergeblich auf den Weg machen, wenn der Briefträger noch gar nicht da war. Mit einem Fensterkontakt kann Dir das nicht passieren: Du montierst ihn am Briefkasten und er überwacht, ob die Klappe geöffnet wurde. Wenn Du den Kontakt mit Alexa oder einer anderen Sprachsteuerung vernetzt, bekommst Du in dem Fall eine Nachricht. Ebenso kannst Du auch den Schokoladenschrank sichern, wenn Dein Kind nicht so viel naschen soll: Der Sensor merkt, wenn die Tür aufgeht.

Was Du dafür brauchst: einen Fenster- und Türkontakt wie in Smart-Home-Idee 3. Dazu kommt entweder ein System wie Amazon Echo mit Alexa oder eine mit dem Kontakt kompatible Smart-Home-Zentrale.

Amazon Echo Jetzt kaufen bei

 

Smart-Home-Idee 5: Mühelose Gartenarbeit aus der Ferne

Mähroboter GARDENA SILENO Minimo fullscreen
Mähroboter GARDENA SILENO Minimo Bild: © Gardena 2020

Es ist ziemlich warm heute, und die Blumen im Garten müssten dringend gegossen werden. Noch dazu ist der Rasen ganz schön lang. Du sitzt aber gerade am See und hast keine Lust, Dich um die lästige Arbeit zu kümmern. Die Lösung: Smart Gardening. Ein Mähroboter fährt dann zur vorher festgelegten Zeit von selbst über die Wiese.

Alternativ startest Du ihn über eine App. Ist er fertig, kehrt er zu seiner Ladestation zurück. Auch intelligente Bewässerungssysteme steuerst Du über das Smartphone oder über Sprachbefehle. Du legst dann auch fest, wie lange sie arbeiten sollen. Manche Varianten können über Sensoren erfassen, ob es gerade heiß ist oder regnet, sie aktivieren oder deaktivieren sich bei Bedarf.

Was Du dafür brauchst: einen smarten Mähroboter, zum Beispiel den Gardena smart SILENO city 250 m², sowie ein Bewässerungssystem wie Elgato Eve Aqua oder Gardena smart Water Control. Stammen die Geräte von einem Hersteller, kannst Du sie noch besser aufeinander abstimmen.

Mähroboter Jetzt kaufen bei

 

Smart-Home-Idee 6: Mit Besuchern aus der Ferne sprechen

Ring Video Doorbell Pro 2 fullscreen
Ring Video Doorbell Pro 2 Bild: © YouTube/Ring 2021

Während Du im Büro bist, klingelt es an der Haustür daheim. Du siehst auf Deinem Smartphone-Display, wer der Besucher ist und kannst mit ihm sprechen. Dem Nachbarn, der sich gerade etwas ausleihen will, kannst Du auf diesem Weg sagen, dass Du später vorbeikommst. Der dubiose Passant, der vielleicht nur auschecken wollte, ob jemand daheim ist, geht schnell weiter, wenn Du mit ihm redest – er denkt, Du bist im Haus.

Was Du dafür brauchst: eine smarte Video-Türklingel, so wie Ring Video Doorbell von Amazon oder die Video Türklingel mit Kamera von Ctronics. Diese Geräte sind mit Lautsprecher und Mikrofon ausgerüstet. Du verbindest sie mit dem WLAN und kommunizierst dann über die Smartphone-App mit Besuchern.

Ring Video Doorbell Jetzt kaufen bei

 

Smart-Home-Idee 7: Licht und andere elektrische Geräte via App anschalten

Devolo-Steckdose fullscreen
Smart-Steckdose von Devolo Bild: © Devolo 2018

Du fährst übers Wochenende weg. Es soll aber trotzdem so aussehen, als wäre jemand daheim. Früher hast Du in so einem Fall mühsam eine Zeitschaltuhr programmiert und dann die Stehlampe eingesteckt. Heute geht das einfacher: mit einer intelligenten WLAN-Steckdose. Die kannst Du nicht nur via App ein- und ausschalten – und damit das angeschlossene Gerät, etwa eine Lampe. Viele Modelle lassen sich einfach programmieren, sodass sie automatisch arbeiten. Du kannst mit den smarten Steckdosen auch andere Geräte wie Radios oder Wasserkocher verbinden.

Was Du dafür brauchst: eine intelligente Steckdose etwa von TP Link oder Teckin, die sich ins WLAN einklinkt. Viele dieser Modelle kannst Du mit Alexa verbinden und so auch per Sprache steuern.

Smarte Steckdosen Jetzt kaufen bei

 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Smart Home

close
Bitte Suchbegriff eingeben