Topliste

Smartphone-Zubehör: 13 echt durchgeknallte Gadgets aus Japan

Hier werden Langfinger gemacht: die praktische Fingerverlängerung für Touchscreens.
Hier werden Langfinger gemacht: die praktische Fingerverlängerung für Touchscreens. (©Japan Trend Shop 2016)

Japan ist für schräge Erfindungen bekannt. Manche wie das Tamagotchi schaffen sogar den Weg zu uns nach Europa. Auch in Sachen Smartphone haben die Japaner einiges an irrem Zubehör zu bieten.

Manche der Gadgets sind dabei durchaus nützlich, anderes ist in unseren Augen eigentlich nur schräg, in Japan scheint es indes Käufer zu geben. In unserer kleinen Topliste findest Du die interessantesten, witzigsten und schrägsten Gadgets aus Japan.

1. Das geht (fast) unter die Haut

Mit dem drahtlosen Mikroskop AirMicro Model A1 kann man seinen Hautunreinheiten im wahrsten Sinne des Wortes zu Leibe rücken. Das Gerät bietet eine Vergrößerung des Originalbildes zwischen 50 bis 400fach und arbeitet laut Hersteller problemlos mit iOS-Geräten zusammen. Das Gerät wird mit Batterien betrieben und die Linsen sind auswechselbar. Zusammen mit einer kostenlosen App kann man so etwa von seiner eigenen Haut sehr stark vergrößerte Aufnahmen machen. Ganz preiswert ist das Mikroskop übrigens nicht: 776 Euro muss man für die tiefen Einblicke berappen.

2. Ein wichtiger Fingerzeig

 Wer es extravagant mag, befestigt einen oder mehrere Finger als Stütze an seinem Smartphone. fullscreen
Wer es extravagant mag, befestigt einen oder mehrere Finger als Stütze an seinem Smartphone. (©Hamee 2016)

Wenn Du Dein Tablet oder Smartphone hinstellen willst, kannst entweder einfach einen normalen Ständer benutzen oder aber besondere Fingerfertigkeit beweisen. Sprich: Du bestellst Dir diese sehr realistisch aussehenden Finger inklusive angebautem Saugnapf und heftest einen oder zwei davon hinten auf Dein Gerät. Sieht cool aus und zeichnet Dich als besonders schrägen und hippen Zeitgenossen aus.

3. Da kannst Du Dir ein Ei drauf braten ...

 Spiegeleier sind nicht nur zum Essen da. fullscreen
Spiegeleier sind nicht nur zum Essen da. (©Hamee 2016)

Ok, verrückte Smartphone-Anhänger gibt's reichlich, aber dieser ist doch was besonderes: ein Spiegelei. Lecker gebraten, natürlich nur aus Plastik, wabbelt das flache Ei an Deinem Smartphone herum. Und das gute Stück ist dabei gar nicht mal so klein.

4. Der tanzende Lautsprecher

 Der tanzende Geist-Lautsprecher ist ne plüschige Angelegenheit. fullscreen
Der tanzende Geist-Lautsprecher ist ne plüschige Angelegenheit. (©Hamee 2016)

Wem ein normaler USB-Lausprecher zu langweilig ist, der könnte vielleicht die plüschige Moomin Nyoro-Nyoro Box benutzen. Die sieht nicht nur niedlich aus, sondern kann zur selbst abgespielten Musik gleich auch noch eine flotte Sohle aufs Parkett legen. Der Lautsprecher in Form eines Geists läuft entweder mit Batterien oder Strom aus dem USB-Kabel, wobei sich der Tanz des Geistes je nach Musiklautstärke oder Musikart verändern kann. Im Moment ist das Gerät aber leider ausverkauft.

5. Die Smartphonehülle in Form eines Hähnchen-Nuggets

 An Skurrilität kaum zu überbieten: Die Smartphonehülle von KFC. fullscreen
An Skurrilität kaum zu überbieten: Die Smartphonehülle von KFC. (©KFC Japan 2016)

Um es vorwegzuschicken, falls jemand jetzt gleich die Kreditkarte zücken will: Dieses besonders schräge Teil kann man nicht mehr kaufen, es wurde nur im Rahmen einer speziellen Aktion des japanischen Ablegers von Kentucky Fried Chicken angeboten. Der Hähnchenteile-Brater hatte für seine Kunden eine Smartphone-Hülle in Form eines gut frittierten Hühnchen-Nuggets im Angebot. Das an Skurrilität nur schwer zu toppende Plastik-Teil kann der Nutzer sich wie einen Knochen ans Ohr halten – und sich damit zum absoluten Trottel der Woche machen.

6. Kein Karaoke-Terror mehr: Die USB-Singmuschel

 Die Karaoke-Muschel schützt Nachbarn vor Misstönen. fullscreen
Die Karaoke-Muschel schützt Nachbarn vor Misstönen. (©Japan Trend Shop 2016)

Ein Gadget, wie es japanischer und gleichzeitig auch schräger und skurriler nicht geht, ist dieses USB-Karaokemikrofon mit mechanischer Außenschallunterdrückung. Man mag sich jetzt fragen, welche Art von Außengeräuschen da unterdrückt werden sollen: die von außen ins Mikrofon schwappen, oder die vom Singen nach außen dringen? Wenn man die Japaner kennt, weiß man: Um beim möglicherweise nicht ganz tontreffenden Karaoke niemandem auf den Keks zu gehen, schirmt man seine Stimme einfach etwas ab. Damit sich weder Knoblauch- noch Sushi-Geruch in der praktischen Muschel verfangen, ist diese abwaschbar.

7. Eine saubere Sache – vollautomatisch

Ein Saug- und Reinigungsroboter für den Fußboden kann einem viel Arbeit abnehmen, wir haben auch schon mal einen getestet. Aber dass  es in Japan auch Reinigungs-Droiden für Smartphones und Tablets gibt, ist doch wieder eher seltsam. Der kleine Plastik-Puck fährt vollautomatisch übers verdreckte Gorilla-Glas und reinigt dieses mehr oder weniger gründlich. Keine Ahnung, wie gut die Putz-Perfektion ist, den Titel für den kleinsten Reinigungs-Roboter der Welt hat das Gerätchen sich jedenfalls ehrlich erarbeitet.

8. Teppichmilbe als iPhone-Halter – wie schick ...

 Eine riesige Teppichmilbe als iPhone-Halter? Mal was anderes ... fullscreen
Eine riesige Teppichmilbe als iPhone-Halter? Mal was anderes ... (©Japan Trend Shop 2016)

Die Kunden in Japan stehen offensichtlich auch auf Insekten-Getier. Neben der Kuschelversion der Riesenmilbe gibt's das Tierchen recht naturalistisch nachgebildet auch als formschönen iPhone 5-Halter. Klar, das Riesen-Insekt darf eigentlich auf keinem Schreibtisch fehlen. Es ist wirklich überaus putzig, wie der kleine Krebs das iPhone in den kleinen Beinchen festkrallt. Für schlappe 290 Euro krabbelt das Tierchen zu Dir nach Hause.

9. Fingerverlängerung für Touch-Screens

 Mit diesem Tool wirst Du zum Langfinger. fullscreen
Mit diesem Tool wirst Du zum Langfinger. (©Japan Trend Shop 2016)

Zu kurze Finger, Daumen zu klein? Keine Frage, die möglicherweise mit derartigen Problemen geplagten Japaner sorgen auch hier fingerfertig für Abhilfe. Einfach die praktische Fingernachbildung mit Kontaktstreifen aufsetzen, zum Langfinger werden und dann auf dem zu großen Phablet drauflos swipen und tippen. Könnte im Sommer etwas schwitzig werden, aber der Nutzen ist natürlich absolut gigantisch.

10. Badewannenhalterung zum Aufblasen

 Die aufblasbare Badewannenhalterung ist praktisch, aber auch mega-uncool. fullscreen
Die aufblasbare Badewannenhalterung ist praktisch, aber auch mega-uncool. (©Japan Gadgets 2016)

Du sitzt oft mit Deinem Smartphone in der Wanne? Dann kennst Du das Problem bestimmt: Mit nassen Fingern auf dem teuren Gerät rumtippen kommt nicht gut. Und außerdem besteht stets das Risiko, dass das teure Teil ins Badewasser gleitet. Und wer will das schon? Dafür haben die Japaner den aufblas- und somit unsinkbaren Smartphone-Halter für die Badewanne erfunden. Hübsch sieht das Teil nicht aus, aber es mag praktisch sein – wenn Dich beim Benutzen niemand beobachtet.

11. Die (fast) kugelsichere iPhone-Hülle

 In bestimmten Kreisen ist der Bedarf da: die kugelsichere iPhone-Hülle. fullscreen
In bestimmten Kreisen ist der Bedarf da: die kugelsichere iPhone-Hülle. (©Marudai 2016)

In japanischen Yakuza-Kreisen, aber auch auf der Reeperbahn mag der Bedarf für wirklich robusten iPhone-Hüllen gegeben sein – die Japaner haben jedenfalls ein nahezu kugelsicheres Gehäuse fürs Smartphone im Angebot. Nur fast kugelsicher, weil die Frontscheibe leider Geschosse passieren lässt. Wenn also jemand auf Dich feuert, einfach die Rückseite hinhalten.

12. Total von der Rolle: Der Bildschirmdrucker fürs iPhone

 Mit diesem Drucker kannst Du den Screen Deines iPhone zu Papier bringen. fullscreen
Mit diesem Drucker kannst Du den Screen Deines iPhone zu Papier bringen. (©Japan Trend Shop 2016)

Druckst Du noch? Wenn ja, dann haben die Japaner hier ein feines Gerätchen für Dich. Der Bildschirmdrucker fürs iPhone nutzt die WLAN-Verbindung, um den aktuellen Bildschirm des Geräts auszudrucken. Per App werden die Screens druckertauglich ungewandelt und dann auf Rollenpapier ausgedruckt. Dieser Drucker ist definitiv total von der Rolle.

13. Der Smartphone-Ständer fürs Bett

Zum Schluss was wirklich Praktisches – naja, vielleicht. Wer gerne mit seinem Smartphone ins Bett geht, um etwa Mails zu lesen oder andere Sachen, dem schlafen schnell die Arme von der unbequemen Angelegenheit ein. Abhilfe sorgt der praktische Smartphone-Halter, der das Gerät direkt vor der Nase platziert.

Wenn Du noch mehr verrückte Gadgets sehen willst, dann schau doch einmal in diese Topliste.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben