menu

Sony-Xperia-Modelle: Alle aktuellen Handys in der Übersicht

sony xperia 10 II
Das Xperia 10 II ist ein Mittelklasse-Handy des Jahres 2020.

Sonys Smartphone-Angebot ist inzwischen recht unübersichtlich geworden. Das liegt vor allem an der eigentümlichen Namenswahl für die Xperia-Modelle. Es gibt zwar ein Xperia 1, 5 und 10, aber kein Xperia 2 oder 7. Dabei ist das Xperia 5 ein kleines Xperia 1, das Xperia 10 jedoch ein Mittelklasse-Handy. Hier bekommst Du den Überblick über Sonys Xperia-Modelle zurück.

Sony Xperia 1 II: Das Flaggschiff des Jahres 2020

sony-xperia-1-iifullscreen
Das Sony Xperia 1 II setzt auf fortschrittliche Fototechnik.

Das Xperia 1 II wurde zusammen mit Sonys Abteilung für Profi-Kameras entwickelt. So entstand laut Hersteller vor allem ein herausragend guter Autofokus, der Augen erkennt und sich bewegende Motive sehr schnell verfolgen kann. Selbstverständlich werden RAW-Aufnahmen unterstützt. Die drei Kameras bieten hochwertige ZEISS-Linsen, obendrein gibt es einen 3D-Sensor für die bessere Abgrenzung von Motiv und Hintergrund.

Die drei 12-Megapixel-Kameras unterscheiden sich unter anderem in ihrer Brennweite: Geboten werden 16 Millimeter, 70 Millimeter und 24 Millimeter. Die 16-Millimeter-Kamera dient für Ultraweitwinkelaufnahmen, die 24-Millimeter-Kamera für Fotos aus normalem Abstand und der 70-Millimeter-Sensor ist die Zoom-Kamera. Filme können im Kinoleinwand-Format 21:9, in 4K-Auflösung, HDR und mit 24 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden – genau wie in Hollywood.

Das 6,5 Zoll große OLED-Display im 21:9-Format mit HDR-Unterstützung löst mit äußerst scharfen 3.840 x 1.644 Pixeln auf. Für die Leistung sorgt der Highend-Chip Snapdragon 865 mit 5G-Modem nebst 8 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt 256 GB und setzt auf den schnellen UFS-3.0-Standard. Er lässt sich via microSD-Karte erweitern, damit Du zahlreiche 4K-Filme aufnehmen kannst. Dank IP68-Schutzklasse ist das Handy wasserdicht.

Das Sony Xperia 1 II soll laut Hersteller noch im Mai 2020 für 1.200 Euro auf den Markt kommen.

Sony Xperia 1: Das Flaggschiff des Jahres 2019

Sony Xperia 1 mit zwei Händenfullscreen
Das Xperia 1 hatte uns im Test gut gefallen.

Das Xperia 1 ist Sonys Flaggschiff des Jahres 2019. Es setzt auf den Snapdragon 855 nebst 6 GB Arbeitsspeicher. Daten kommen auf einem erweiterbaren 128-GB-Speicher unter. Ein Highlight ist das 6,5 Zoll große OLED-Display mit einer Auflösung von 3.840 x 1.644 Pixeln. Es unterstützt HDR und deckt 100 Prozent des Filmfarbraums DCI-P3 ab. Laut Sony ist die Genauigkeit der Farbwiedergabe genauso gut wie bei den sündhaft teuren Profi-Monitoren der hauseigenen MASTER-Series.

Es gibt drei 12-Megapixel-Kameras hinten und eine 8-Megapixel-Kamera vorne. Eine der Hauptkameras ist für einen zweifachen optischen Zoom zuständig, eine weitere für Ultraweitwinkelaufnahmen von beispielsweise Stadtpanoramen und Landschaften. Das Handy übersteht dank IP68-Zertifizierung auch ein ausgiebiges Bad im Regenwasser.

Im Test hat uns neben dem OLED-Display das Design sowie die Cinema-Pro-App für Videoaufzeichnungen sehr gut gefallen. Die Anpassung von Apps an das 21:9-Format ist noch nicht optimal und den Preis fanden wir recht hoch. Zwar ist das Handy günstiger geworden, aber gegen die Konkurrenz tut es sich noch immer schwer.

Zu unserem Test des Xperia 1

Mehr zum Sony Xperia 1 bei SATURN

Sony Xperia XZ3: Das Flaggschiff des Jahres 2018

Sony-Xperia-XZ3-TURN-ON-8fullscreen
Das Xperia XZ3 überzeugt mit einem schicken Design.

Mit dem Sony Xperia XZ3 hatte der Hersteller sein Smartphone-Design ein Stück weiterentwickelt. Dank der abgerundeten Ecken und der im Vergleich zum XZ2 weniger stark gekrümmten Rückseite macht das Handy einen schicken, minimalistischen Eindruck. Das 6 Zoll große OLED-Display setzt auf das 18:9-Format und löst mit 2.880 x 1.440 Pixeln auf.

Das Xperia XZ3 hat eine einzelne Hauptkamera, die mit 19 Megapixeln auflöst. Die Selfie-Kamera bietet eine Auflösung von 13 Megapixeln. Mit beiden Kameras sind gute Fotos möglich – eine Besonderheit ist die Option, HDR-Videos aufzuzeichnen. Als Prozessor dient der Snapdragon 845, wie 2018 für viele Flaggschiffe üblich. Er wird von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Der interne 64-GB-Speicher lässt sich erweitern.

Im Test lobten wir vor allem das elegante Design, das tolle Display und die guten Stereo-Lautsprecher. Zu bemängeln war unter anderem, dass kein Netzteil für schnelles Aufladen zum Lieferumfang gehört.

Zu unserem Test des Sony Xperia XZ3

Sony Xperia 5: Ein kleineres Xperia 1

Sony Xperia 5 in vier Farbenfullscreen
Das Sony Xperia 5 ist in vier Farben erhältlich.

Das Xperia 5 von 2019 ähnelt technisch dem Xperia 1, ist aber kleiner. Wie beim Vorbild gibt es drei 12-Megapixel-Kameras und eine 8-Megapixel-Selfie-Kamera. Für die Leistung ist der Flaggschiff-Chip des Jahres 2019 von Qualcomm zuständig, der Snapdragon 855. 6 GB Arbeitsspeicher stehen ihm zur Seite. Der 128 GB große Speicher lässt sich via microSD-Karte erweitern.

Auch das kleine Xperia-Flaggschiff ist wasserdicht. Der entscheidende Unterschied im Vergleich zum Xperia 1: Das OLED-Display misst nur 6,1 Zoll und löst mit 2.520 x 1.080 Pixeln auf. Und es ist günstiger zu haben.

Mehr zum Sony Xperia 5 bei SATURN

Sony Xperia 10 II: Das Mittelklasse-Handy von 2020

Sony-Xperia-10-iifullscreen
Im Gegensatz zum Vorgänger setzt das Xperia 10 II auf ein OLED-Display.

Im Jahr 2020 gibt es nur noch ein Mittelklasse-Handy von Sony: Das Xperia 10 II. Gegenüber seinen Vorgängern Xperia 10 und 10 Plus hat es einen großen Vorteil: Das Smartphone ist mit einem hochwertigen OLED-Display ausgestattet. Es misst 6 Zoll und hat ein schmales 21:9-Seitenverhältnis für das Scrollen durch Apps und das Anschauen von Filmen.

Als Prozessor dient der Snapdragon 665 nebst 4 GB Arbeitsspeicher, was für eine angemessene Alltagsleistung spricht. Der interne Speicher umfasst recht üppige 128 GB. Neben einer 12-Megapixel-Hauptkamera werden eine 8-Megapixel-Ultraweitwinkellinse und eine 8-Megapixel-Telefoto-Kamera geboten. Die Selfie-Kamera löst mit 8 Megapixeln auf.

Fotografen haben also einige kreative Möglichkeiten, etwa Landschafts- und Architekturfotografie sowie das Heranzoomen von Motiven in guter Qualität. Zum Glück übersteht das Handy dank Schutzklasse IP68 auch einen Ausflug ins Schmuddelwetter. Der Preis liegt bei 370 Euro und das Xperia 10 II ist ab Juni erhältlich.

Sony Xperia 10 und 10 Plus: Die Mittelklasse-Handys von 2019

sony-Xperia-10-Plusfullscreen
Das Sony Xperia 10 Plus teilt sich mit dem Xperia 10 ein ungewöhnliches Design.

Das 6 Zoll große Xperia 10 und das 6,5 Zoll große Xperia 10 Plus sind Sonys Mittelklasse-Handys aus dem Jahr 2019 – und inzwischen deutlich günstiger zu haben als zur Markteinführung. Die Smartphones setzen auf ein sehr eigenständiges Design mit dickem Rahmen oberhalb des IPS-Displays, aber sehr dünnen Rahmen unten und an den Seiten. Dazu kommt das schmale 21:9-Format.

Das Xperia 10 setzt auf den Snapdragon 630 als Prozessor nebst 3 GB Arbeitsspeicher, das Xperia 10 Plus auf den Snapdragon 636, der ein gutes Stück schneller rechnet. Obendrein wird er beim Plus-Modell von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Bei beiden Handys kannst Du den 64 GB großen Speicher mit einer microSD-Karte erweitern.

Die Dual-Kameras lösen beim Xperia 10 mit 13 und 5 Megapixeln auf, beim Xperia 10 Plus mit 12 und 8 Megapixeln. Beim Xperia 10 dient die zweite Kamera für den Unschärfeeffekt bei Porträtaufnahmen ("Bokeh"), beim Xperia 10 Plus als Teleobjektiv.

Xperia L3 und L4: Die Einsteiger-Handys von 2019 und 2020

sony-xperia-l4-handyfullscreen
Das Sony Xperia L4 setzt auf ein modernes Design im 21:9-Format.

Sony bringt jedes Jahr auch ein Einsteiger-Smartphone heraus. Aktuell werden das Xperia L3 aus dem Jahr 2019 und das Xperia L4 aus 2020 angeboten. Das Xperia L3 bietet ein 5,7 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.440 x 720 Pixeln und 18:9-Format. Als Prozessor dient der Mediatek Helio P22 nebst 3 GB Arbeitsspeicher, was für eine solide Alltagsleistung ausreichen dürfte.

Neben der 13-Megapixel-Hauptkamera ist ein 2-Megapixel-Sensor für die Tiefenschärfe an Bord und die Selfie-Kamera löst mit 8 Megapixeln auf. Der 32 GB große Speicher lässt sich erweitern. Wie das neuere Xperia L4 bietet schon das Xperia L3 Bluetooth 5.0 für eine stabile Verbindung, außerdem einen Kopfhöreranschluss.

Das Xperia L4 begnügt sich ebenfalls mit dem Mediatek Helio P22 und 3 GB Arbeitsspeicher, doch in manch anderen Bereichen gibt es Upgrades. So hat das nun 6,2 Zoll große Display ein 21:9-Format und einen schmaleren Rahmen oben, wobei die 8-Megapixel-Selfie-Kamera in einer Kerbe im Bildschirm unterkommt. Die 13-Megapixel-Hauptkamera wird neben dem Tiefensensor von einem neuen 5-Megapixel-Sensor für Ultraweitwinkelaufnahmen begleitet. Der interne, erweiterbare Speicher ist auf 64 GB angewachsen.

Das Xperia L4 soll im zweiten Quartal 2020 für 200 Euro auf den Markt kommen.

Mehr zum Sony Xperia L3 bei SATURN

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sony

close
Bitte Suchbegriff eingeben