menu

Soundbar mit Subwoofer: 7 Modelle mit sattem Bass

samsung-hw-q90r-youtube
Dolby-Atmos-Soundbars wie die Samsung Q90R lassen Schall für Höheneffekte an den Wänden abprallen.

Ordentlich Rumms bei Filmen und Spielen: Viele Soundbars bringen einen kabellosen Subwoofer mit. Er sorgt für satte Bässe, für die eine Soundbar allein meist zu schwach ist. Wir stellen sieben Soundbars mit integriertem Subwoofer für rund 250 bis 1.000 Euro vor.

Yamaha YAS-207: Gute und günstige Stereo-Soundbar

yamaha-yas-207fullscreen
Die Yamaha YAS-207 bietet viel Sound fürs Geld.

Die Yamaha YAS-207 setzt auf eine 2.1-Konfiguration, das bedeutet Stereo-Sound plus einen Subwoofer. Mit Surround-Kanälen kommt die Soundbar also nicht optimal zurecht, diese werden auf Stereo beziehungsweise virtuellen Surround-Sound heruntergemischt. Wer keinen echten Surround-Sound benötigt, erhält mit der Yamaha YAS-207 eine empfehlenswerte Soundbar mit gutem Stereo-Klang und einem Subwoofer für ordentlichen Bass. Eher etwas für TV-Shows und Musik als für Kinofilme also.

Konnektivität: Die Soundbar mit Subwoofer bietet Bluetooth, einen HDMI-Eingang, einen Klinkenanschluss und einen optischen Eingang.

Preis: Rund 250-300 Euro

Mehr zur Yamaha YAS-207 bei SATURN

Yamaha YAS 209: Stereo mit Alexa

yamaha-yas-209fullscreen
Die Yamaha YAS-209 hat im Vergleich zum Vorgänger YAS-207 einige Upgrades erhalten.

Die Yamaha YAS-209 ist wie ihr Vorgänger YAS-207 eine Stereo-Soundbar mit Subwoofer. Das heißt, sie eignet sich besser für TV-Shows und Musik als für Hollywood-Filme und Spiele mit Surround-Sound. Immerhin gibt es auf Wunsch virtuellen Raumklang. Neu sind der HDMI-Ausgang und die WLAN-Anbindung für die Alexa-Sprachsteuerung. Der HDMI-Ausgang erlaubt die Weitergabe von HDR-Inhalten an den TV. Außerdem hat Yamaha der Neuauflage ein moderneres Design verpasst.

Konnektivität: Je einmal HDMI In, HDMI Out und optischer Eingang, außerdem Bluetooth und WLAN.

Preis: Rund 300-350 Euro

Mehr zur Yamaha YAS 209 bei SATURN

Samsung HW-Q70R: Mächtige Soundbar mit ein bisschen Atmos

samsung-hw-q70rfullscreen
Die Samsung HW-Q70R ist ein 3.1.2-System.

Die Samsung HW-Q70R ist deutlich besser für Kinosound gerüstet als die beiden Yamaha-Soundbars. Zu den Stereo-Kanälen und dem Subwoofer kommen ein Center-Speaker und zwei Höhenkanäle für Dolby Atmos hinzu. Echten Surround-Sound gibt es zwar nicht, aber die Immersion wird durch die zusätzlichen Lautsprecher bereits ein gutes Stück verbessert.

Konnektivität: Geboten werden ein HDMI-Eingang und -Ausgang mit eARC, so kann Dolby Atmos übertragen werden. Auch Bluetooth, WLAN, optischer Eingang, Klinkeneingang und ein USB-Port für die Musiksammlung sind an Bord.

Preis: Rund 450-500 Euro

Mehr zur Samsung HQ-Q70R bei SATURN

Sony HT-ZF9: 3.1 mit toller Anschlussausstattung

sony-ht-zf9fullscreen
Die Sony HT-ZF9 simuliert Dolby Atmos lediglich via Virtual Surround.

Die Sony-Soundbar setzt auf Stereokanäle, einen Center-Speaker für die Sprachwiedergabe und einen kabellosen Subwoofer. Zwar kann die HT-ZF9 Dolby Atmos wiedergeben, aber nur simuliert via Virtual Surround, da es keine Höhenlautsprecher gibt.

Konnektivität: Es gibt zwei HDMI-Eingänge und einen HDMI-Ausgang mit eARC, einen optischen Eingang, einen Klinkenanschluss, USB, LAN, WLAN und Bluetooth. Google Cast und die Sprachassistentin Alexa sind ebenfalls an Bord. Eine sehr gute Konnektivität also.

Preis: Rund 550-600 Euro

Mehr zur Sony HT-ZF9 bei SATURN

JBL Bar 5.1: Echte 5.1-Surround-Soundbar

jbl-bar-51fullscreen
Die JBL Bar 5.1 bringt Surround-Lautsprecher mit.

Eine Besonderheit ist die JBL Bar 5.1.: Bei ihr gehören zwei Rücklautsprecher zum Lieferumfang, die vollkommen kabellos via Akku funktionieren. Sie werden zum Aufladen an die Soundbar gesteckt. So ergibt sich ein vollständiges 5.1-System.

Konnektivität: Die JBL Bar 5.1. bietet drei HDMI-Eingänge und einen HDMI-Ausgang, obendrein einen Klinkenanschluss und einen optischen Eingang sowie Bluetooth.

Preis: Rund 550-600 Euro

Mehr zur JBL Bar 5.1 bei SATURN

Samsung HW-Q80R: Kompaktes 5.1.2-System

samsung-hw-q80rfullscreen
Die Samsung HW-Q80R bringt die "Rücklautsprecher" an den Seiten unter.

Echter 3D-Sound aus einer einzigen Lautsprecherleiste? Die Samsung HW-Q80R versucht sich an der Quadratur des Kreises, indem sie die Surroundlautsprecher an den Seiten und die Höhenlautsprecher oben unterbringt. Der Klang aus den Höhenlautsprechern prallt schräg an der Decke ab, die Seitenlautsprecher strahlen ihn schräg an die Wände. Darüber finden die Schallwellen ihren Weg zum Zuhörer – eine gute Platzierung der Soundbar im Raum vorausgesetzt. Ergebnis ist ein 3D-Sound, der zwar nicht an jenen mit getrennten Dolby-Atmos-Lautsprechern herankommt, aber doch virtuellen Surround-Sound hinter sich lässt.

Konnektivität: Die Anschlüsse können sich ebenfalls sehen lassen: 2 x HDMI In und 1 x HDMI Out mit eARC, je ein optischer Eingang und Klinkenanschluss sowie Bluetooth, USB und WLAN.

Preis: Rund 600 Euro

Mehr zur Samsung HQ-Q80R bei SATURN

Samsung HW-Q90R: Ersetzt die Heimkinoanlage

samsung-hw-q90rfullscreen
Dank kabelloser Rücklautsprecher und vier Treibern für die Höhen schafft die Samsung HW-Q90R sogar Dolby Atmos.

Die Samsung HW-Q90R ist eine 7.1.4-Anlage. In der Soundbar stecken Stereo-Speaker, Center-Speaker, zwei Höhenlautsprecher und zwei Seitenlautsprecher. Zusätzlich enthalten die beiden mitgelieferten Rücklautsprecher jeweils auch nach oben abstrahlende Treiber. Ergebnis ist eine kabellose Dolby-Atmos-Anlage, wie sie sich als Soundbar kaum besser umsetzen lässt.

Konnektivität: Die Anschlüsse entsprechen weitgehend denen von Samsungs HW-Q80R: 2 x HDMI In und 1 x HDMI Out mit eARC, ein optischer Eingang sowie Bluetooth und WLAN. USB- und Klinkenanschluss fehlen allerdings.

Preis: Rund 1.050-1.100 Euro

Mehr zur Samsung HQ-Q90R bei SATURN

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Soundbars

close
Bitte Suchbegriff eingeben