Topliste

Wintersport-Apps: 7 Anwendungen fürs Skifahren & Snowboarden

Mit den richtigen Apps macht der Skiurlaub viel mehr Spaß.
Mit den richtigen Apps macht der Skiurlaub viel mehr Spaß. (©Pexels 2017)

Wenn Du in den Wintersport fahren willst, kannst Du Dein Smartphone mit allerlei Apps bestücken, die das Schneevergnügen mächtig steigern können. Wir haben 9 Anwendungen zusammengestellt, die beim Skifahren und Snowboarden auf keinem Handy fehlen dürfen.

Und wenn Du Dein Handy mit auf die Piste nimmst, kannst Du außerdem gleich unsere Tipps für Apps zum Stromsparen beachten. Auf andere Apps dagegen solltest Du lieber unterwegs lieber verzichten: Manche Programme sind nämlich wahre Stromfresser. Und wenn Du Deine Ski-Künste Filmen willst, dann bietet es sich vielleicht an, eine Go Pro-Kamera auf den Helm zu schnallen.

1. Skigymnastik: Vor der Piste erst zu Hause trainieren!

 Skigymnastik zu Hause ist mit dieser App kein Problem. fullscreen
Skigymnastik zu Hause ist mit dieser App kein Problem. (©TURN ON 2017)

Bevor Du in den Skiurlaub und auf die Piste startest, solltest Du in jedem Fall erst einmal die nötige Fitness dafür tanken. Viele Skiunfälle mit schlimmen Knochenbrüchen sind entstanden, weil die jeweiligen Pistennutzer direkt vom Büro auf die Abfahrt gegangen sind. Mit der App Skigymnastik, die im App Store und bei Google Play zum Herunterladen bereitsteht, kannst Du Dir die acht wichtigsten Übungen gebündelt ansehen. Es gibt Bilder, eine leicht verständliche Anleitung, die App funktioniert auch offline und ist kostenlos.

2. Ski Tracks: Wo bist Du abgefahren?

 Die App zeichnet Deine Abfahrten auf. fullscreen
Die App zeichnet Deine Abfahrten auf. (©TURN ON 2017)

Wer aufzeichnen will, wo er den ganzen Tag überall abgefahren ist, kann dazu etwa die App Ski Tracks nutzen, die es sowohl für Apple-Geräte im App Store wie auch bei Google Play für Android-Modelle gibt. Du kannst Deine Abfahrten mit den Strecken anderer Nutzer vergleichen und auch Bilder einfügen. Die App-Macher erklären, es sei die beliebteste Wintersport-App der Welt  – und verlangen dafür von iOS-Nutzern 99 Cent, die Android-Version kostet 95 Cent.

3. ADAC Skiguide 2017: Alle wichtigen Skigebiete drin

 Der ADAC Skiguide 2017 bringt die Alpen in Dein Smartphone. fullscreen
Der ADAC Skiguide 2017 bringt die Alpen in Dein Smartphone. (©TURN ON 2017)

Der ADAC Skiguide 2017 zeigt die Pisten aller wichtigen Skigebiete und Deine Position auf der Piste. Damit kannst Du Dich gut orientieren, falls Du mal nicht genau weißt, wo Du bist. Außerdem verrät der ADAC, wo Du gerade die besten Schneeverhältnisse findest, bringt das aktuelle Skiwetter und macht Vorschläge für die schönsten Wintertouren. In der kostenlosen App, die es für Android-Geräte bei Google Play und für iOS-Modelle im App Store gibt, sind insgesamt 600 Skigebiete im kompletten Alpenraum enthalten.

4. Ski the World: Weltweit wichtige Skigebiete enthalten

 Die App beinhaltet über 2000 Skigebiete weltweit. fullscreen
Die App beinhaltet über 2000 Skigebiete weltweit. (©TURN ON 2017)

Einen ganz ähnlichen Ansatz wie der ADAC-Guide verfolgt diese App – allerdings mit über 2000 Skigebieten weltweit. Es gibt Informationen zu Pisten, Liften und Preisen und auch hochauflösende Pistenpläne. Das Skiwetter ist enthalten und Links zu Webcams in den Skigebieten – allerdings keine Ortungsfunktion. Die kostenlose App steht im App Store für iOS und bei Google Play für Android bereit.

5. White Risk - SLF Lawinen-App: Die Gefahr nicht unterschätzen

 Wer abseits der Pisten unterwegs ist, sollte eine Lawinen-App haben. fullscreen
Wer abseits der Pisten unterwegs ist, sollte eine Lawinen-App haben. (©Pexels 2017)

Immer wieder werden Skifahrer – besonders natürlich etwas abseits der Pisten – zu Opfern von Lawinen. Wer in der Schweiz unterwegs ist – für andere Länder gibt es vergleichbare Angebote – kann sich mit dieser App über die aktuelle Lawinengefahr informieren. Die Anwendung ist mit einem interaktiven Lawinenbericht sowie mit aktuellen Wetterdaten ausgestattet. Zusätzlich gibt es Hintergrundwissen zur Selbstbeurteilung der Lawinengefahr. Die kostenlose App ist sowohl für iOS im App Store wie auch für Android bei Google Play erhältlich.

6. iSki: Viele Daten über viele Skigebiete

 Die App enthält Daten über viele Skigebiete. fullscreen
Die App enthält Daten über viele Skigebiete. (©TURN ON 2017)

Die App iSki ist in vielen Länderversionen erhältlich und bietet aktuelle Daten und Infos zum Wetter, zu Schneehöhen und der Schneequalität. Du kannst sehen, welche Anlagen und Lifte geöffnet haben und es gibt viele Skipanoramen, die die Auswahl des Skigebiets erleichtern sollen. Auch diese App verfügt über Lawinenberichte und gibt eine Neuschnee-Prognose ab. Per Tracking kannst Du Deine Skierlebnisse geografisch festhalten und passende Bilder dazu speichern. Die App ist kostenlos und jeweils im App Store und bei Google Play herunterladbar.

7. bergfex/Ski: Jede Menge Informationen

 Die App bergfex liefert jede menge Informationen. fullscreen
Die App bergfex liefert jede menge Informationen. (©TURN ON 2017)

Ein Bergfex wird im deutschsprachigen Alpenraum jemand genannt, der leidenschaftlich gerne Berge besteigt. Passt also vom Namen her ganz gut zum Thema. In der kostenlosen App, die den Alpenraum von Frankreich bis Österreich und Slowenien abdeckt, sind jede Menge Informationen enthalten. Es gibt unter anderem die Schneehöhen und Schneeberichte der Skigebiete, Wettervorhersagen und über 5.000 Webcams und Panoramakameras. Pistenpläne stehen in hoher Auflösung zur Verfügung, aber eine Ortungsfunktion ist nicht eingebaut. Die App gibt es bei Google Play und im App Store.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben