Topliste

WLAN-Probleme unter Windows 10: Hier sind 8 mögliche Lösungen

Wenn das WLAN nicht richtig arbeitet, gibt es viele Lösungsmöglichkeiten für das Problem.
Wenn das WLAN nicht richtig arbeitet, gibt es viele Lösungsmöglichkeiten für das Problem. (©Thinkstock/Grassetto 2017)

Wenn das WLAN unter Windows 10 Probleme macht, kann das diverse Gründe haben. Manchmal ist es ganz einfach, und Du musst nur den Router aus- und wieder anschalten. Aber es gibt auch kompliziertere Probleme, die man teils nur schwer alleine bewältigen kann.

1. Der WLAN Router ist abgestürzt – Neustart hilft

Es kommt zwar nicht häufig vor, ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass der WLAN-Router ganz oder teilweise abgestürzt ist. Dann ist die WLAN-Verbindung entweder ganz tot oder Du kommst nicht ins Internet. In den meisten Fällen ist die Lösung ganz simpel: Du ziehst einfach den Stecker des Routers und wartest einige Sekunden, bevor Du ihn wieder in die Steckdose steckst. Nach einem Neustart, der je nach Router ein bis zwei Minuten dauert, kann  das WLAN wieder reibungslos funktionieren wie zuvor.

 Wenn der Router abgestürzt ist, hilft ein einfacher Neustart. Dazu den Stecker kurz ziehen. fullscreen
Wenn der Router abgestürzt ist, hilft ein einfacher Neustart. Dazu den Stecker kurz ziehen. (©AVM GmbH 2015)

2. Netzwerkadapter ist deaktiviert – bei Laptops und Mobilgeräten

Gar nicht so selten ist eine simple Fehlerursache: Besonders bei Laptops und Mobilgeräten kommt es häufig vor, dass der WLAN-Netzwerkadapter einfach ausgeschaltet ist. Von daher kann es sich lohnen, bevor Du den kompletten Computer auseinanderschraubst, erst einmal zu testen, ob sich das Problem durch das Aktivieren der Verbindung lösen lässt.

3. Den richtigen WLAN-Treiber installieren

Manchmal liegen Verbindungsprobleme daran, dass von einer früheren Installation noch ein zu alter WLAN-Treiber im System herumspukt. Das kann man durch die Neuinstallation des Treibers beheben.

  1. Lade Dir aus dem Internet den neuesten WLAN-Treiber herunter. Sollte Dein WLAN gar nicht mehr funktionieren, musst Du den PC natürlich per Ethernet-Kabel an den Router anschließen. Den Treiber findest Du auf der Seite des Herstellers Deines PCs oder des Mainboards. Um das Mainboard zu identifizieren, drückst Du erst die WIN-Taste, tippst dann cmd ein und bestätigst per Eingabetaste, wodurch ein Fenster mit schwarzem Hintergrund aufgeht. In der sogenannten Eingabeaufforderung tippst Du nun wmic baseboard get product,Manufacturer,version,serialnumber (Achtung: Keine Leerzeichen nach den Kommas!). Mit den Infos kannst Du jetzt nach den WLAN-Treibern für Dein Mainboard suchen.
  2. Lade den richtigen Treiber für Windows 10 herunter und speichere ihn auf der Festplatte.
  3. Starte den Geräte-Manager, deaktiviere den alten WLAN-Treiber und lösche diesen dann.
  4. Starte den Computer neu und installiere den heruntergeladenen Treiber.
  5. Nach einer weiteren Deaktivierung, einem Neustart und dem Aktivieren des Treibers sollte das WLAN jetzt laufen.
 Mit einem einfachen befehl kann man die Daten über sein Mainboard herausfinden. fullscreen
Mit einem einfachen befehl kann man die Daten über sein Mainboard herausfinden. (©TURN ON 2017)

4. Falsche IP-Einstellungen korrigieren – so geht's

Manchmal hat man in seinem Heimnetzwerk feste IP-Adressen vergeben. Womöglich hat Windows 10 diese nicht richtig übernommen, woran die Verbindungsaufnahme scheitern kann. Um das zu prüfen, gehst Du wie folgt vor:

  1. Drücke Win+R tippe ncpa.cpl ein und bestätige per Eingabetaste.
  2. Klicke mit der rechten Maustaste auf den WLAN-Adapter und wähle dann "Eigenschaften" aus.
  3. Mache einen Doppelklick auf "Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4)" und klicke dann auf die Schaltfläche "Eigenschaften".
  4. Es erscheint ein neues Fenster, wo Du die feste IP-Adresse des Computers eintragen kannst. Unter "Standardgateway" und "Bevorzugter DNS-Server" wird die Adresse des Routers eingetragen.
  5. Nach einem Neustart von Windows sollte das Problem behoben sein.

5. So wird der Fehler "Keine Verbindung mit diesem Netzwerk möglich" behoben

Ein sehr plötzlich auftauchender Fehler – und alles funktioniert wieder, wenn man die Verschlüsselung deaktiviert, was natürlich nicht Sinn der Sache ist. Damit wieder alles reibungslos funktioniert, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Die Firmware des Routers aktualisieren.
  • Das 5-GHz-Band am Router deaktivieren und nur über das 2,4-GHz-Band mit dem Netzwerk verbinden.
  • Die WLAN-Einstellungen am PC zurücksetzen und komplett neu verbinden.
  • Auf jeden Fall auch den Router und den Computer neu starten, wenn alles nicht hilft.

6. WLAN ist begrenzt – Das hilft gegen den Fehler "Kein Internetzugriff"

Es kommt oft vor, dass der Computer sich zwar mit dem WLAN verbinden kann, aber nicht ins Internet kommt. Die Fehlermeldung "Kein Internetzugriff" erscheint dann. In diesem Fall kann es helfen, das dafür im Computer zuständige Internetprotokoll TCP/IP neu zu starten. Dazu muss zunächst die entsprechende Berechtigung eingeräumt werden.

  1. Drücke Win+R, tippe dann regedit ein und bestätige eine Nachfrage mit "Ja".
  2. Suche den Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE/SYSTEM/CurrentControlSet/Control/Nsi/{eb004a00-9b1a-11d4-9123-0050047759bc}/26. Sollte der Schlüssel "26" dort nicht enthalten sein, dann suche in den ähnlichen Schlüsseln  "{eb004a01-9b1a-11d4-9123-0050047759bc}" oder auch
    "{eb004a03-9b1a-11d4-9123-0050047759bc}, ob er sich dort verbirgt.
  3. Klicke mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel 26 und wähle "Berechtigungen" aus.
  4. Bei "Vollzugriff" muss ein Häkchen gesetzt und diese Änderung mit "OK" bestätigt werden.
  5. Drücke Win+X und klicke auf "Eingabeaufforderung (Administrator)".
  6. Tippe folgenden Befehl ein: netsh int ip reset C:resetlog.txt und bestätige per Eingabetaste.
  7. Starte Windows 10 neu. Danach sollte das Problem behoben sein.
Zuerst musst Du den richtigen Schlüssel finden und dann ... fullscreen
Zuerst musst Du den richtigen Schlüssel finden und dann ... (©TURN ON 2017)
...die Berechtigung ändern und mit ... fullscreen
...die Berechtigung ändern und mit ... (©TURN ON 2017)
... einem Klick auf OK bestätigen. fullscreen
... einem Klick auf OK bestätigen. (©TURN ON 2017)
Dann startest Du die Eingabeaufforderung und ... fullscreen
Dann startest Du die Eingabeaufforderung und ... (©TURN ON 2017)
... setzt mit einem Befehl TCP/IP zurück. Nach einem Neustart sollte alles wieder funktionieren. fullscreen
... setzt mit einem Befehl TCP/IP zurück. Nach einem Neustart sollte alles wieder funktionieren. (©TURN ON 2017)

7. Fritzbox: Voreinstellungen löschen, um Blockaden zu beseitigen

Bei einer Fritzbox kann es vorkommen, dass die Voreinstellungen für bestimmte Geräte-Verbindungen ungültig und damit defekt werden. Dann kann das betreffende Gerät keine Verbindung mehr zum WLAN aufbauen, obwohl alles korrekt zu funktionieren scheint. Besonders bei iOS-Geräten tritt dieser Fehler auf, aber auch bei Android-Smartphones. Um ihn zu beseitigen, muss die fehlerhafte Voreinstellung gelöscht werden.

  1. Rufe das Menü der Fritzbox auf.
  2. Gehe zum Punkt "Heimnetzübersicht > Netzwerkverbindungen". Sollte das Gerät in Betrieb sein, schalte es aus, sodass es bei den ungenutzten Verbindungen auftaucht. Vermutlich musst Du dazu die Seite einmal aktualisieren.
  3. Jetzt kannst Du die Voreinstellung per Klick auf das Kreuz löschen. Wenn Du das Gerät wieder anschaltest, sollte die WLAN-Verbindung wieder problemlos funktionieren.
 Um die Voreinstellung zu löschen, rufst Du im Menü der Fritzbox die Heimnetzübersicht (1) auf und kannst dann auf der Seite Netzwerkverbindungen (2) unter ungenutzte Verbindungen die defekte Voreinstellung löschen (3). fullscreen
Um die Voreinstellung zu löschen, rufst Du im Menü der Fritzbox die Heimnetzübersicht (1) auf und kannst dann auf der Seite Netzwerkverbindungen (2) unter ungenutzte Verbindungen die defekte Voreinstellung löschen (3). (©TURN ON 2017)

8. WLAN-Repeater: Probleme durch Reset oder besseren Standort beheben

Wer mit einem Repeater sein WLAN erweitern will, kann dabei manchmal auch Probleme bekommen. Etwa wenn mehrere Repeater sich zu sehr überlappen, kommen iOS-Geräte gerne durcheinander und können sich nicht mit dem WLAN verbinden. Hier hilft in der Regel nur, den Standort der Repeater zu verändern. Sollte ein Repeater schon lange im Einsatz sein und unerklärliche Verbindungsabbrüche haben, dann kann es sich ebenfalls lohnen, ihn zurückzusetzen. Dazu drückst Du etwa bei Fritzbox-Repeatern mindestens 15 Sekunden auf die WPS-Taste. Danach sind alle Verbindungsdaten gelöscht, und der Repeater muss neu mit dem Router verbunden werden. Dafür sollte aber die Verbindung per WLAN wieder klappen.

Neueste Artikel zum Thema 'Windows 10'

close
Bitte Suchbegriff eingeben