Topliste

Wusstest Du diese 8 Dinge über Smartphones und Handys schon?

In mehr als 20 Jahren Smartphone-Geschichte kommen ein paar kuriose Fakten zusammen.
In mehr als 20 Jahren Smartphone-Geschichte kommen ein paar kuriose Fakten zusammen. (©Thinkstock/ipopba 2017)

Smartphones eroberten mit dem ersten iPhone ab 2007 den Massenmarkt, Handys gibt es aber natürlich schon deutlich länger. Genug Zeit also, um jede Menge kuriose Fakten anzusammeln. Wir stellen acht davon vor.

1. Ein Drittel der Weltbevölkerung nutzt Smartphones

Im Jahr 2014 nutzten laut dem Marktforschungsunternehmen eMarketer etwa 33 Prozent der Weltbevölkerung ein Smartphone – also etwa 1,75 Milliarden Menschen. Das ist mehr als die Bevölkerung von China und den Vereinigten Staaten zusammen. Bis 2020 soll die Zahl sogar auf zehn Milliarden steigen.

2. Das iPhone 5s hat so viel Leistung wie 15.000 Apollo 11-Computer

Ein besonders kurioser Fakt, der beweist, wie weit Technik inzwischen gekommen ist: Das iPhone 5s aus dem Jahr 2013 hat 15.625-mal so viel Leistung wie der Computer der ersten Mond-Mission Apollo 11. Und außerdem ist das Apple-Smartphone natürlich viel handlicher und günstiger.

 iPhone 5s versus Apollo 11: Der Vergleich ist ziemlich eindeutig. fullscreen
iPhone 5s versus Apollo 11: Der Vergleich ist ziemlich eindeutig. (©CC: Flickr/Kārlis Dambrāns 2016)

3. Smartphone-Nutzer schauen täglich mehr als 100-mal auf den Screen

Smartphone-Sucht und Smombie-Dasein sind nicht etwa eine reine Erfindung der Medien, Handy-Nutzer schauen heutzutage tatsächlich etwa 110-mal pro Tag auf den Screen. In installierten Apps verbringen Smartphone-User durchschnittlich etwa 37 Stunden pro Monat.

4. Das erste Handy kostete 4000 Dollar

Das Motorola DynaTAC 8000X war im Jahr 1983 das erste kommerziell erhältliche Handy – und mit einem Gewicht von 800 Gramm ein echter Knochen. Für den satten Preis von rund 4000 US-Dollar bekam der Käufer 30 Minuten Gesprächszeit geboten, ein komplettes Aufladen des Geräts dauerte zehn Stunden. Das erste Gespräch mit einem Handy wurde übrigens bereits zehn Jahre zuvor von den Mobilfunk-Pionieren Martin Cooper und Joel S. Engel geführt.

 Das Motorola DynaTAC 8000X war das erste kommerzielle Handy der Welt. fullscreen
Das Motorola DynaTAC 8000X war das erste kommerzielle Handy der Welt. (©Wikimedia Commons 2017)

5. Alle Smartphones übereinander wären 13.000 Kilometer hoch

Moderne Smartphones sind mittlerweile ziemlich schlank und dünn. Und dennoch: Wenn man alle Mobiltelefone der Welt übereinander legen würde, wäre der Turm über 13.000 Kilometer hoch. Das ist so lang wie die längste Straße der Welt, der National Highway 1 in Australien. Ein alternativer Vergleich: Alle Smartphones übereinander wären so hoch wie 1500-mal der Mount Everest.

6. Das erste "richtige" Smartphone erschien bereits 1994

Obwohl für Viele wahrscheinlich das iPhone von 2007 als erstes "richtiges" Smartphone gilt, sind die Geräte in Wirklichkeit schon weitaus älter. Experten sehen tatsächlich das IBM Simon von 1994 als erstes Smartphone. Das Gerät bot damals bereits viele Funktionen, die auch heute noch immer wichtig sind: Es hatte einen Touchscreen, konnte auch mit einem Stylus bedient werden und hatte vorinstallierte Features wie einen Kalender, einen Taschenrechner oder ein Adressbuch.

 So sah das erste richtige Smartphone IBM Simon aus. fullscreen
So sah das erste richtige Smartphone IBM Simon aus. (©Public Domain 2017)

7. Die höchste Mobilfunkrechnung der Welt betrug mehr als 200.000 US-Dollar

Unsereins ärgert sich ja bereits, wenn die Mobilfunkrechnung mal ein paar Euro mehr als gewöhnlich umfasst. Wie muss es da erst der US-Amerikanerin Celina Aarons gegangen sein? Laut einem Bericht von CNET erhielt die Frau 2011 von ihrem Mobilfunkanbieter T-Mobile eine Rechnung über 201.000 US-Dollar. Leider kein Fehler: Einer von Aarons' Brüdern hatte bei einem Trip nach Kanada dummerweise das Roaming nicht abgeschaltet. Immerhin erklärte sich T-Mobile später bereit, die Rechnung auf 2500 Dollar zu senken.

8. Smartphones sind schmutziger als Toiletten

Dir sind Hygiene und Sauberkeit wichtig? Dann solltest Du Dein Smartphone besser nur mit Handschuhen benutzen. Laut einem Bericht der Daily Mail fanden Forscher im Jahr 2010 heraus, dass ein durchschnittliches Smartphone 18-mal mehr Bakterien trägt als der Spülgriff in einer Männertoilette.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben