Topliste

Wusstest Du diese 8 Dinge über WhatsApp schon?

WhatsApp wird von mehr als einer Milliarde Menschen regelmäßig genutzt.
WhatsApp wird von mehr als einer Milliarde Menschen regelmäßig genutzt. (©dpa 2016)

WhatsApp ist eine der am meisten genutzten Smartphone-Apps der Welt. Aber wusstest Du auch, dass die Anwendung mittlerweile wertvoller als kleine Staaten wie Island oder Malta ist? 8 weitere spannende, interessante und überraschende Fakten über den Messenger haben wir in der folgenden Topliste zusammengetragen.

1. Die WhatsApp-Gründer wurden von Facebook  abgelehnt

Sowohl Jan Koum als auch Brian Acton hatten sich bei Facebook für einen Job beworben – und wurden ablehnt. Im Jahr 2009 gründeten die beiden daraufhin den Messenger WhatsApp. 2014 kaufte Facebook die App für umgerechnet 13,81 Milliarden Euro auf – spätestens zu diesem Zeitpunkt dürften die beiden WhatsApp-Gründer über ihre gescheiterten Bewerbungsgespräche gelacht haben.

2. Das Android-Team von WhatsApp bestand 2015 aus fünf (!) Leuten

Bei einem Messenger wie WhatsApp mit mittlerweile einer Milliarde Nutzer arbeiten doch sicherlich Hunderte Menschen? Weit gefehlt! Wie WhatsApp-Gründer Jan Koum im März 2015 in einem Tweet verriet, bestand das Team für die Android-Version zu diesem Zeitpunkt gerade einmal aus fünf Personen (eine davon Mitbegründer Brian Acton).

 2015 arbeiteten nur eine Handvoll Leute an der Android-Version von WhatsApp. fullscreen
2015 arbeiteten nur eine Handvoll Leute an der Android-Version von WhatsApp. (©TURN ON 2015)

3. Mit einem Trick kannst Du jede Webseite auf dem Smartphone in WhatsApp öffnen

Viele Webseiten bieten bereits ein Share-Feature an, um Inhalte leicht via WhatsApp teilen zu können. Sollte eine Page diese Funktion allerdings nicht bieten, musst Du auf Deinem Smartphone einfach nur den Befehl "whatsapp://send?text=Hallo" in die Adresszeile des Browsers eingeben – prompt öffnet sich die Option "Diese Seite in 'WhatsApp' öffnen". Statt "Hallo" kannst Du natürlich auch jede andere Begrüßung wählen.

4. WhatsApp speichert keine Nachrichten

Anders als beispielsweise Facebook oder Skype nutzt WhatsApp seine Server nicht zur Speicherung von Nachrichten. Die Server des Messengers sind allein dafür zuständig, die Schlange von noch nicht zugestellten Chats abzuarbeiten. Sobald eine Nachricht beim Empfänger angekommen ist, verschwindet sie vom WhatsApp-Server. Aus diesem Grund bist Du auch selber für das Backup Deines Chatverlaufs zuständig.

 Die WhatsApp-Server dienen nur zum Weitersenden von Nachrichten. fullscreen
Die WhatsApp-Server dienen nur zum Weitersenden von Nachrichten. (©Flickr/Torkild Retvedt 2015)

5. Ein Siebtel der Weltbevölkerung nutzt WhatsApp

Anfang 2016 knackte WhatsApp die magische Marke von einer Milliarde aktiven Nutzern. Zum Vergleich: Die Weltbevölkerung wird derzeit mit circa 7,44 Milliarden Menschen angegeben. Pro Tag werden via WhatsApp 42 Milliarden Nachrichten versendet und 1,6 Milliarden Fotos geteilt. Es gibt 1 Milliarde WhatsApp-Gruppen und jeden Tag verschicken die Nutzer 250 Millionen Videos.

6. WhatsApp ist in Südafrika am beliebtesten

WhatsApp wird nicht etwa in Deutschland oder den USA am häufigsten genutzt, sondern in Südafrika. Ende 2014 verwendeten dort 78 Prozent aller Mobiltelefon-User den Messenger. Zum Vergleich: In Deutschland lag die Rate zum gleichen Zeitpunkt bei 57 Prozent, in den Vereinigten Staaten sogar nur bei 8 Prozent.

 In Südafrika ist WhatsApp besonders beliebt. fullscreen
In Südafrika ist WhatsApp besonders beliebt. (©WhatsApp/TURN ON 2016)

7. Dein Account-Name bei WhatsApp lautet [Telefonnummer]@s.whatsapp.net

WhatsApp nutzt für die Kommunikation zwischen App und Server ein Protokoll, das an den alten Standard Jabber (XMPP) angelehnt ist.  Der Accountname folgt daher den Konventionen einer Jabber-ID und lautet [Telefonnummer]@s.whatsapp.net.

8. WhatsApp wird am seltensten deinstalliert

WhatsApp-Nutzer sind anscheinend treu. Gerade einmal etwas mehr als sechs Prozent der Nutzer (Stand: März 2016), die die Android-Version des Messengers installieren, löschen die Anwendung später wieder. WhatsApp ist damit die am seltensten deinstallierte Android-App.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben