menu

WWDC 2021 mit iOS 15 & Co.: Das erwarten wir vom Apple-Event

WWDC 2021
Die WWDC 2021 startet am 7. Juni. Bild: © Apple 2021

Am 7. Juni 2021 startet die diesjährige Worldwide Developers Conference (WWDC). Im Rahmen des erneut nur online stattfindenden Events wird Apple unter anderem iOS 15 erstmals zeigen. Was wir noch erwarten, erfährst Du in der folgenden Übersicht.

Wann, wo, wie

Hier die wichtigsten Fakten zur WWDC 2021 in aller Kürze:

  • Wann: 7. bis 11. Juni 2021
  • Wo: Komplett online (wie schon 2020)
  • Wie: Keynote zum Start und Online-Sessions für angemeldete Entwickler

iOS 15

ios-15-concept fullscreen
iOS 15 – hier ein Konzeptbild – steht bei der WWDC 2021 im Zentrum der Aufmerksamkeit. Bild: © YouTube/vincedesigns 2020

Die größte Beachtung wird bei der WWDC 2021 gewiss die nächste Version von Apples mobilem Betriebssystem iOS finden. iOS 15 wird Gerüchten zufolge mindestens ein iPhone 7 benötigen – iPhone 6s und iPhone SE (1. Generation) werden angeblich nicht mehr mit einem Update versehen.

Beim Update auf iOS 14 hatte Apple im Jahr 2020 einigen zentrale Neuerungen wie Widgets auf dem Home-Screen oder eine App-Mediathek eingeführt. Ob auch iOS 15 wieder so große Designänderungen beinhalten wird, ist noch unklar. Gemunkelt wird jedenfalls über einen neu designten Sperrbildschirm, zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten für Benachrichtigungen auf Statusbasis sowie entsprechende automatische Antworten.

Kurz nach der WWDC 2021 dürften dann auch die ersten Beta-Versionen von iOS 15 erscheinen. Der finale Release findet aber wie gewohnt im Herbst statt.

iPadOS 15

ipad-pro-neu-2021 fullscreen
Das neue iPad Pro läuft jetzt mit dem Apple M1. Bild: © Apple 2021

Zusammen mit iOS 15 dürfte auf der WWDC 2021 auch das Tablet-Pendant iPadOS 15 vorgestellt werden. Das Betriebssystem dürfte viele Features von iOS 15 übernehmen – zusätzlich sind aber noch ein paar Tablet-exklusive Funktionen wie ein überarbeiteter Home-Bildschirm mit Widgets im Gespräch. Vielleicht hat Apple hier auch noch ein paar weitere Überraschungen im Gepäck – immerhin hat der Hersteller seit Kurzem mit dem iPad Pro M1 ein echtes Kraftpaket im Angebot.

Wie bei iOS 15 dürfte es auch bei iPadOS 15 kurz nach der WWDC 2021 eine erste Entwickler-Beta und später eine öffentliche Beta geben.

watchOS 8

apple-watch-series-6-5 fullscreen
Die Apple Watch wurde in den vergangenen Jahren durch Software-Updates immer mehr zum Gesundheits-Gadget. Bild: © Apple 2020

Neben neuen Betriebssystemen für iPhones und iPads steht auch 2021 ein Update für die Apple Watch an. Es wird allgemein erwartet, dass watchOS auf allen Apple-Smartwatches laufen wird, die auch watchOS 7 unterstützen – also alle Modelle ab der Apple Watch 3. watchOS 8 wird höchstwahrscheinlich wieder neue Zifferblätter mitbringen. Als weitere neue Funktionen sind unter anderem eine neue App zum Stress-Monitoring im Gespräch.

tvOS 15

apple-tvos-14-kindermodus fullscreen
tvOS könnte mit Version 15 ein Redesign bekommen. Bild: © The Verifier 2020

Das Betriebssystem für den Apple TV wird auf der WWDC meist eher stiefmütterlich behandelt – gut möglich, dass dies auch in diesem Jahr wieder der Fall ist. Manche Beobachter erwarten vor dem Hintergrund des neuen Apple TV 4K (2021) hingegen ein komplettes Redesign der Oberfläche von tvOS 15 und sogar einen Apple-eigenen Gaming-Controller für die Streamingbox.

macOS 12

MacBook Air M1 fullscreen
Für macOS 12 werden eher kleine Verbesserungen erwartet. Bild: © TURN ON 2020

Im vergangenen Jahr spendierte Apple macOS mit dem Update auf Big Sur ein großes Redesign. Für macOS 12 erwarten die meisten Beobachter daher eher kleine Feature-Verbesserungen wie eventuell eine überarbeitete Benachrichtigungsfunktion.

Neue Produkte

Zwar steht Hardware traditionell nicht im Fokus einer WWDC – Apple nutzte seine Entwicklerkonferenz in den vergangenen Jahren aber immer wieder, um auch neue Geräte zu präsentieren. So wurde 2019 etwa der neue MacPro auf der WWDC vorgestellt. Für die WWDC 2021 sollte man allerdings keine großen Hardware-Neuvorstellungen erwarten, möglich scheint höchstens ein Refresh des MacBook-Line-ups.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema WWDC

close
Bitte Suchbegriff eingeben