iMac 5K im Hands-On: Wenn die 4K-Auflösung nicht reicht

In unserem Hands-On wirft Alex einen Blick auf den iMac 5K. In unserem Hands-On wirft Alex einen Blick auf den iMac 5K. (© 2014 TURN ON)

Die 4K-Auflösung ist in den meisten Wohnzimmern noch gar nicht angekommen – da legt Apple mit dem iMac 5K noch einen drauf. Unglaubliche 5120 x 2880 Pixel bietet der All-in-One-Computer.

Wie scharf das tatsächlich ist, führt ein Vergleich vor Augen. Der iMac 5K mit seinem 27 Zoll großen Monitor zeigt sieben Mal so viele Pixel an wie ein Full HD-Fernseher. Da stellt sich ein wenig die Frage, was sich mit dem Rechner alles anstellen lässt. Zumal die Technik natürlich auch ihren Preis hat: Apple will für das Gerät rund 2500 Euro haben.  Somit wird es der iMac 5K sicherlich nicht in jeden Haushalt schaffen.

Der iMac 5K hat viel zu bieten – günstig ist er aber nicht

In vielerlei Hinsicht lässt der iMac 5K einen also mit offenem Mund dastehen. Ob Alex bei so vielen Bildpunkten und Performance noch aus dem Staunen herauskommt, siehst Du bei uns im Hands-On-Video. Dort wirft er einen genaueren Blick auf den Apple-Rechner und erklärt, was das Gerät alles zu bieten hat. Schon beim Auspacken hatte er viel Spaß mit dem iMac 5K.