Themenseite

Android 7.0 Nougat

Android-N
Android-N (©TURN ON 2016)

Die erste Entwickler-Preview zu Android N wurde von Google bereits im März 2016 veröffentlicht – und erlaubt einen gute Aussicht auf die neuen Features. Der Release des neuen Betriebssystems wird im dritten Quartal 2016 erwartet.

Mag der finale Name für Android N noch offen sein: Die neuen Features und Verbesserungen sind bereits bekannt. Google hat vergleichsweise früh eine Version für Entwickler zum Download bereitgestellt. Intern firmiert der Nachfolger von Android 6.0 Marshmallow übrigens als Android New York Cheesecake, was mit der endgültigen Bezeichnung jedoch nichts gemein haben dürfte. Android N bringt nicht nur hübschere Animationen mit, sondern wird den Usern auch neue Schnelleinstellungen bieten.

Android N mit besseren Schnelleinstellungen

Was vorher nur auf manchen Android-Smartphones möglich war, wird mit dem Release von Android N ein Stock-Feature. Künftig wird man Schnelleinstellungen nach Belieben ändern und neu belegen können. Außerdem werden die ersten fünf Schnelleinstellungen über dem Benachrichtigungsmenü angezeigt. Das Benachrichtigungsmenü verzichtet künftig auf dazugehörige Icons, wird dafür in Summe aber etwas mehr Informationen bereithalten.

Release von Android N wohl im dritten Quartal

Zudem führt Android N einen Splitscreen-Modus ein, somit können zwei Apps gleichzeitig auf dem Smartphone-Display dargestellt werden. Android N erlaubt es dem Nutzer auch, mehr als nur eine Systemsprache in den Einstellungen festzulegen. Dank des neuen Features Direct Boot sollen Android-Geräte deutlich schneller einsatzbereit sein. Vorgestellt wird Android N im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O, die im Mai 2016 stattfinden wird. Der Release der neuen Software wird im dritten Quartal erwartet.

Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben