Themenseite

Apple HomeKit

Mit dem Apple HomeKit sollen Smart Home-Produkte per iPhone steuerbar werden.
Mit dem Apple HomeKit sollen Smart Home-Produkte per iPhone steuerbar werden. (©picture alliance / dpa 2014)

Smartphones, Uhren, Autos – und auch Häuser: Die digitale Vernetzung geht mit großen Schritten voran. Apple ist natürlich ganz vorne dabei. Mit Apple HomeKit gibt es nun auch eine Plattform fürs Smart Home in der iDevice-Welt.

Im Urlaub auf dem iPad prüfen, ob daheim alles in Ordnung ist oder an kalten Wintertagen aus der Bahn mit dem iPhone schon mal die Heizung einschalten – mit Apple HomeKit soll das möglich werden. 2014 auf der WWDC erstmals präsentiert, finden 2015 die ersten Produkte mit Apple HomeKit-Unterstützung ihren Weg zu den Händlern. Verschiedene Anbieter haben bereits ferngesteuerte Funksteckdosen, vernetzte Wetterstationen, Tür-, Luft- und Raumsensoren im Portfolio. Intelligente Glühbirnen, smarte Thermostate, elektrische Jalousien und andere Smart Home-Produkte könnten bald folgen. Kompatible Komponenten werden mit einem "Works with Apple HomeKit"-Emblem ausgezeichnet.

WLAN oder Apple TV, Siri oder App

Voraussetzung für die Nutzung von HomeKit ist ein iPhone, iPad oder iPod mit iOS 8.1 oder höher. Dann lassen sich Smart Home-Komponenten bequem per Mobilgerät steuern. Solange man sich im WLAN-Netz oder der unmittelbaren Umgebung des intelligenten Hauses befindet, ist das kein Problem. Für die Kommunikation nach außen verwenden andere Smart Home-Produkte sogenannte "Zentralen". Die smarte Lösung aus Cupertino: Die hauseigene Streaming-Box Apple TV wird kurzerhand zur Schaltzentrale. Ist eine solche vorhanden, kann von überall in der Welt das Licht ausgeschaltet werden. Die Bedienung geschieht über die App des Herstellers, wobei Apple wohl auch an einer eigenen HomeKit-Anwendung arbeitet, die – ähnlich wie das HealthKit – geräteübergreifend funktionieren soll. Alternativ kann auch Siri damit beauftragt werden, die Temperatur auf kuschelige 23 Grad zu drehen. Eine Tendenz ist klar zu erkennen: Mit Apple HomeKit, CarPlay und Co. soll das iPhone alles steuern können, was vernetzbar ist.

Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben