Übersicht

CeBIT 2017: News von der Computer-Messe

Auf der CeBIT in Hannover lohnt es sich, genau hinzuschauen.
Auf der CeBIT in Hannover lohnt es sich, genau hinzuschauen. (©picture alliance / dpa 2015)

Die CeBIT ist die weltweit größte Messe für Informationstechnik. Seit 1986 findet sie in Hannover statt und zieht jedes Jahr hunderttausende Technikbegeisterte an. Die Messe hat eine bewegte Geschichte hinter sich.

Die CeBIT  startet in der Regel Mitte März und findet dann an fünf Tagen statt . Im Mittelpunkt der Elektronikmesse stehen seit einigen Jahren die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die globale Wirtschaft. Mehr als 3.300 Aussteller aus insgesamt 70 Ländern lassen sich jedes Jahr auf dem Messegelände in Hannover blicken. Seit 2014 ist die CeBIT allerdings nur noch für Unternehmen und Fachbesucher zugänglich und nicht mehr für Privatanwender. Früher hatte die Messe große Anziehungskraft auch für private Besucher. Die sind jetzt etwa auf der Spielemesse Gamescom in Köln oder der CES in Las Vegas

Auf der CeBIT 2017 geht's hauptsächlich um Wirtschaft

Auch wenn es bei der CeBIT weniger um Spielereien geht und mehr um knallhartes Business und technische Innovationen, ist die Messe doch jährlich ein Pflichttermin für alle, die über aktuelle Entwicklungen in der Kommunikationstechnologie informiert sein wollen. Die CeBIT 2017 findet vom 20. bis zum 24. März statt und hat als Topthema erneut den Begriff "d!conomy", der die Digitalisierung der Wirtschaft bezeichnet. Mit der Fortsetzung des zentralen Themas aus den Jahren 2015 und 2016 will die Messe unterstreichen, dass es sich nicht um einen kurzfristigen Trend handelt, sondern um eine tiefgreifende Entwicklung. Partnerland der CeBIT 2017 ist diesmal Japan.

Interessant sind aber auch die vielen kleinen Unternehmen, die sich mit vielen Innovationen etwa im Bereich Smart Home auf der CeBIT seit einiger Zeit regelmäßig präsentieren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben