Themenseite

Connected Car

Das Auto per Uhr steuern - in Zukunft kein Problem mehr.
Das Auto per Uhr steuern - in Zukunft kein Problem mehr. (©Hyundai Motor America 2015)

Internet im Auto – vor nicht allzu langer Zeit noch Zukunftsmusik. Mittlerweile verbreitet sich Connected Car rasant und hält in zahlreichen Cockpits Einzug.

Connected Car steht für ein Auto mit Internet-Zugang. Die Fahrzeuge sind zumeist mit einem intelligenten Bordcomputer und für gewöhnlich auch WLAN ausgestattet. Wo sonst das herkömmliche Autoradio Platz findet, prangt hier ein intelligentes Infotainment-System. Für viele Käufer kommt ein Neuwagen ohne Internet gar nicht mehr infrage.

Mehr Komfort und mehr Sicherheit

Connected Car-Fahrzeuge zeichnen sich vor allem durch Konnektivität aus. So wird der Fahrer bei Geschwindkeitsüberschreitungen oder Abkommen von der Spur gewarnt. Darüber hinaus wird dank Internet mehr Komfort im Auto geboten. Neben einem integrierten Navigationssystem, das Liverouten abrufen kann, spielt Musik eine Rolle. Viele Fahrzeuge bieten Anbindung an Streamingdienste wie Spotify. Aber auch das nächstgelegene Restaurant, die Tankstelle oder Parkhäuser können leicht ausfindig gemacht werden. Gesteuert wird das System meist über den Touchscreen, Sprachsteuerung oder spezielle Bedienelemente. Praktisch: Das Auto kann sogar mit anderen Fahrzeugen in der Umgebung kommunizieren.

Mit oder ohne Smartphone

Connected Car ist nicht zuletzt deshalb ein großes Thema, weil Smartphones auf der Autobahn links fahren – also auf der Überholspur sind.  Daher bieten fast alle Systeme auch eine Smartphone-Anbindung. Bei einigen wird der Bildschirminhalt gespiegelt, andere erweitern den Funktionsumfang. Mit Android Auto und CarPlay haben Google und Apple sogar ihre eigenen Plattformen für das Thema. Viele Fahrzeughersteller bieten zudem Apps für ihre Fahrzeuge an. So hat man den Tankstand stets im Blick, wird bei Einbrüchen alarmiert und kann den Wagen bequem aus der Ferne abschließen oder starten. Besonders lässig: Das Auto mit der Smartwatch starten – das konnte bisher nur David Hasselhoff.

Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben