Übersicht

Übersicht zur E3 2017: Das zeigen Xbox, Bethesda, Nintendo & Co.

Die E3 2017 läuft vom 13. bis zum 15. Juni.
Die E3 2017 läuft vom 13. bis zum 15. Juni. (©E3 Expo 2017)

Keine Frage: Der Star der diesjährigen weltgrößten Spielemesse E3 2017 wird die Xbox Scorpio. Alles andere als eine Enthüllung von finalem Design und Preis der neuen Super-Konsole wäre Enttäuschung und Überraschung zugleich. Aber auch bei den neuen Spielen tut sich einiges. Und wie fast jedes Jahr gibt's die Frage: Kommt "Half-Life 3"?

Auf der E3 2017, die vom 13. bis zum 15. Juni wie immer seit vielen Jahren im Los Angeles Convention Center stattfindet, werden neben der sicher die Messe bestimmenden Xbox Scorpio auch wieder viele spannende Games zu sehen sein. Und das zum ersten Mal nicht nur für Fachpublikum, sondern auch "normale" Menschen können jetzt Tickets für die E3 kaufen. Die sind zwar nicht billig, aber an den Ständen dürfte es dadurch noch voller werden. Das ist gut für die Aussteller, aber für die Besucher könnte es ganz schön eng werden. So ähnlich wie auf der Gamescom am Ende, wo die Hallen regelmäßig wegen Überfüllung geschlossen werden müssen.

1. Microsoft zeigt die Xbox Scorpio – und auch ein paar Spiele

Die offizielle Ankündigung der finalen Xbox Scorpio – und Microsoft muss die E3 2017 für diese Enthüllung nutzen, alles andere wäre eine Negativ-Sensation – überstrahlt alles. Endlich werden die Gamer wissen, wie die neue Super-Konsole von Microsoft aussieht, was das Gerät kostet und ab wann die Scorpio im Handel sein wird. Zusätzlich bringt Microsoft natürlich auch noch ein paar Spiele: "Crackdown 3", "Sea of Thieves" und "State of Decay 2" stehen auf der Liste. Dass ein neues "Halo 6"auf der E3 gezeigt wird, scheint aber leider derzeit ziemlich ausgeschlossen, da der Chef des Entwicklerstudios persönlich entsprechenden Hoffnungen eine Absage erteilte. Ob schon ein System-Seller für die neue Xbox Scorpio dabei ist oder Microsoft noch etwas aus dem Hut zaubert, muss man abwarten. Die große Pressekonferenz findet jedenfalls am Sonntag, den 11. Juni, um 23 Uhr deutscher Zeit statt, wie Microsoft per Twitter verkündete.

2. Fortsetzung für "The New Order": Bringt Bethesda ein neues "Wolfenstein"?

In Sachen Action- und Rollenspiele hat sich Bethesda in den letzten Jahren immer mehr zu einer der wichtigsten Adressen gemausert. Fest steht schon jetzt, dass es bei Bethesda um die schon im letzten Jahr angekündigten Virtual-Reality-Erweiterungen "Fallout 4 VR" und "Doom VR" gehen wird. Neben zusätzlichen Erweiterungen für "Doom" und "Fallout 4", die außerdem am Start sein könnten, wird momentan heftig darüber spekuliert, ob der US-Publisher einen Nachfolger für "Wolfenstein: The New Order" im Messegepäck hat. Ob neben dem schon in der Beta-Phase befindlichen "Quake Champions" auch noch weitere Knaller wie ein neues "Elder Scrolls" gezeigt werden, ist offen, aber absolut möglich. Weitere Kandidaten sind "Rage" und "The Evil Within 2". Der Frühaufsteher-Termin für die Bethesda-Pressekonferenz ist am Montag, den 12. Juni, morgens um 4 Uhr deutscher Zeit.

3. Sony: Keine Hardware, dafür jede Menge Spiele

Sony hat sein Hardware-Pulver etwa mit der PlayStation VR schon im letzten Jahr verschossen und dürfte sich daher voll auf seine neuen Exklusiv-Titel konzentrieren. Interessant dürften vor allem "God of War", "Death Stranding" und "Uncharted: The Lost Legacy" sein. Besonders geheimnisvoll ist dabei der Kojima-Titel "Death Stranding", um den sich viele Gerüchte ranken. Mit von der Partie ist der aus "The Walking Dead" bekannte Schauspieler Norman Reedus, der eine wichtige Rolle in dem Titel spielen könnte. Die Pressekonferenz von Sony findet am Dienstag, den 13. Juni, um 3 Uhr morgens deutscher Zeit statt.

4. Nintendo wieder ohne Pressekonferenz – und auch ohne Überraschungen?

 SNES Classic Mini: Retro-Konsole zu Weihnachten? fullscreen
SNES Classic Mini: Retro-Konsole zu Weihnachten? (©Wikipedia/TURN ON 2017)

Geradezu stoffelig und spröde gibt sich Nintendo – wieder mal. Eine Pressekonferenz mit Knalleffekt veranstalten die Japaner auf der E3 2017 wie auch in den Vorjahren nicht. Statt dessen gibt es den schon bekannten Live-Stream Nintendo Spotlight: E3 2017, der am 13. Juni um 18 Uhr deutscher Zeit startet, wie das Unternehmen per Twitter ankündigte. Der Stream kann auf der Nintendo-Seite verfolgt werden. Und was wird dort zu sehen sein? Mit Sicherheit "Super Mario Odyssey" für die Nintendo Switch, einige neue 3DS-Titel und wohl auch die neue Retro-Offensive Super Nintendo Classic Mini.

5. Activision: "Destiny 2" und "Call of Duty: WW2" am Start

Dank des Werbedeals zwischen Activision und Sony wird neues Material zu Titeln wie "Destiny 2" und "Call of Duty: WW2" immer zuerst auf der Sony-Pressekonferenz enthüllt. Das wird höchstwahrscheinlich auch in diesem Jahr nicht anders sein – auch wenn es Gerüchte über eine Umsetzung von "CoD" für die Nintendo Switch gibt. Dass es jedenfalls Infos zu beiden Titeln gibt, ist praktisch sicher – und beide Games werden ohne Frage wieder zu den absoluten Messe-Krachern gehören.

6. Ubisoft schickt seine Attentäter diesmal nach Ägypten

Stimmen die Gerüchte der letzten Wochen, dann spielt nach einer kreativen Pause das neue "Assassin's Creed: 2017" erstens in Ägypten und zweitens bei Ubisoft auf der E3 2017 die erste Geige. Der neue Titel der anscheinend unendlichen Attentäter-Reihe verlegt das Setting ins Reich der Pharaonen. Völlig unklar ist dagegen noch, ob in dem gerade kürzlich neu eröffneten Ubisoft-Studio in Berlin ein neuer "Battle Isle"-Titel in der Mache ist, den die Franzosen auf der E3 2017 zeigen könnten. Spannender als die neuen Ubisoft-Titel könnten die Machtkämpfe im Hintergrund sein: Der französische Vivendi-Konzern will das ebenfalls französische Spiele-Unternehmen schlucken und nach dem Verkauf von Activision-Blizzard im Jahr 2016 anscheinend wieder stärker ins Games-Geschäft einsteigen.

7. Rockstar: "Read Dead Redemption 2" ist ein Muss

 Trotz der Verschiebung durch Rockstar wird "Red Dead Redemption 2" wohl auf der E3 gezeigt werden. fullscreen
Trotz der Verschiebung durch Rockstar wird "Red Dead Redemption 2" wohl auf der E3 gezeigt werden. (©Rockstar Games 2016)

Auch wenn die Rockstar-Entwickler bislang noch nie groß auf der E3 aufgetreten sind, dürfte eine Enthüllung zu "Red Dead Redemption 2" wohl im Pflichtenheft selbst der härtesten E3-Verweigerer stehen. Zwar wurde der Release kürzlich vom Herbst 2017 ins Frühjahr 2018 verschoben, trotzdem will man in diesem Sommer mehr zum Open-World-Western verraten. Da das Unternehmen keinen eigenen Stand oder eine Präsentation hat, müsste die PlayStation-Pressekonferenz (Termin siehe Punkt 3) der passende Rahmen für das neue Western-Epos sein.

8. EA Play: Ein "Star Wars"-Spiel von Visceral, "FIFA 18" & "Need for Speed"

 FIFA 18 von Electronic Arts: Wie jedes Jahr gibt's eine Fußball-Neuauflage. fullscreen
FIFA 18 von Electronic Arts: Wie jedes Jahr gibt's eine Fußball-Neuauflage. (© 2017)

Stichwort E3-Verweigerer: Einerseits hat Electronic Arts der Spielemesse E3 zwar den Rücken gekehrt und mit der "EA Play" eine eigene Hausmesse wie etwa Blizzard mit der BlizzCon ins Leben gerufen. Andererseits wollte man beim US-Publisher doch nicht so richtig ins kalte Wasser springen und hat sich etwas hasenfüßig für das Wochenende unmittelbar vor der E3 als Termin entschieden – und in Los Angeles ist die Veranstaltung ohnehin, die Journalisten sind also alle da. Gezeigt werden vor allem "FIFA 18", ein "Star Wars"-Spiel, das derzeit im Studio Visceral Games in Arbeit ist, "Star Wars: Battlefront 2" und ein neues "Need for Speed". Die EA Play 2017 findet vom 10. bis zum 12. Juni statt, am 10. Juni wird ab 21 Uhr deutscher Zeit ein Live-Stream gesendet.

9. THQ Nordic: "Darksiders 3" mit der Peitschen-Zauberin

Von THQ Nordic kommt zur E3 in diesem Jahr der spannende Actiontitel "Darksiders 3". In dem abenteuerlastigen Actionspiel geht es um die apokalyptischen Reiter, diesmal schlüpft der Spieler aber in den Zaubermantel der Magierin Fury, die mit ihrer Peitsche und natürlich jeder Menge Zauberei in den Kampf zieht. Könnte eine spannende Fortsetzung der Reihe werden.

10. Konami: Spielbare Version von "Metal Gear Survive"

 "Metal gear Survive": Hat die Reihe auch ohne Kojima eine Überlebenschance? fullscreen
"Metal gear Survive": Hat die Reihe auch ohne Kojima eine Überlebenschance? (©Konami 2017)

Bereits auf der Gamescom wurde die PC-Version von "Metal Gear Survive" angekündigt. Es ist das erste "Metal Gear"-Spiel nach dem Weggang des berühmten Schöpfers der Reihe Hideo Kojima. Der arbeitet jetzt bei Sony und schraubt an "Death Stranding" (siehe Punkt 3). Der neue Titel "Metal Gear Survive" versucht eine Kombination aus Elementen wie Zombies, Survival und Multiplayer – mit derzeit ungewissem Ausgang. Ob der Titel das Zeug dazu hat, an frühere Erfolge anzuknüpfen, wird man sehen – die E3 2017 könnte erste Hinweise dazu liefern.

11. Valve: Noch eine Chance für "Half-Life 3"?

 Viele Gerüchte: Half-Life 3 wird immer unwahrscheinlicher. fullscreen
Viele Gerüchte: Half-Life 3 wird immer unwahrscheinlicher. (©Valve 2016)

Dass die Steam-Betreiber Valve an "Half-Life 3" arbeiten, wird von Jahr zu Jahr unwahrscheinlicher, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zuletzt. Bekannt ist aber, dass Valve an drei neuen VR-Titeln bastelt, die mit ziemlicher Sicherheit in der "Portal"-oder der "Half-Life"-Welt spielen dürften. Valve-Chef Gabe Newell beantwortete im Januar Nutzerfragen auf Reddit und verriet dabei, dass die Firma sehr an VR-Titeln interessiert sei und auch welche in der Pipeline hat. Worum es sich dabei handelt und wann man mehr darüber erfahren kann, verriet der Valve-Chef aber nicht. Ob man auf der E3 etwas dazu sehen wird, scheint aber auch eher unwahrscheinlich. Früher haben Journalisten dem Valve-Pressesprecher Doug Lombardi in den Messehallen in Los Angeles aufgelauert und versucht, ihm die letzten Neuigkeiten zu entlocken. Mal sehen, ob das diesmal auch wieder klappt?

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben