Themenseite

Facebook Messenger

Der Facebook Messenger ist die Antwort des sozialen Netzwerks auf den Erfolg von WhatsApp.
Der Facebook Messenger ist seit August 2014 Pflicht beim mobilen Chatten mit Freunden.
Der Facebook Messenger ist seit August 2014 Pflicht beim mobilen Chatten mit Freunden. (©CC: Flickr/Kārlis Dambrāns 2014)

Der Facebook Messenger ist eine eigenständige Sofortnachrichten-App  und funktioniert losgelöst vom sozialen Netzwerk. Seit August 2014 können Nutzer von Mobilgeräten nur noch über den Messenger mit ihren Facebook-Freunden chatten.

App beschränkt sich auf Nachrichtenfunktion

Die kostenlose App Facebook Messenger ist im Vergleich zum eigentlichen sozialen Netzwerk deutlich schlanker und soll schnellere Chats mit Freunden ermöglichen. Die Anwendung beschränkt sich ganz ähnlich wie WhatsApp allein auf die Nachrichtenfunktion. Ein Blick auf die Timeline eines Freundes oder Kommentare sind nur durch die Rückkehr zu Facebook möglich. Außer Textnachrichten können mit dem Messenger Fotos, Sticker und der eigene Standort verschickt werden. Die Android-Version informiert auch außerhalb der App durch Chatsymbole, dass Freunde Kontakt aufnehmen möchten. Der Facebook Messenger ist für iOS, Android und Windows Phone kostenlos erhältlich.

Pflicht zum Facebook Messenger verärgert Nutzer

Der Facebook Messenger wurde im August 2011 für iOS und Android veröffentlicht. Lange fristete die Anwendung allerdings ein Nischendasein, da viele Facebook-Nutzer weiterhin im Chatfenster der eigentlichen App mit ihren Freunden und Bekannten kommunizierten. Seit August 2014 ist der Facebook Messenger jedoch Pflicht beim mobilen Chatten – wer versucht, in der herkömmlichen App zu schreiben, wird direkt auf den Messenger umgeleitet. Bei vielen Facebook-Nutzern führte dieser App-Zwang zu reichlich Magengrummeln – Ein-Stern-Bewertungen im App Store und wütende Kommentare waren die Folge.

Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben