Übersicht

"Fallout 76": Bethesda zeigt Gameplay zum Online-Spiel

Nachdem auf Microsofts Konferenz bereits ein kleiner Teaser zu "Fallout 76" gezeigt wurde, hat Bethesda wenig später noch weitere Informationen zum Nachfolger von "Fallout 4" bekanntgegeben. Im E3-Showcase wurden erste Gameplay-Szenen gezeigt und Details des Online-Modus verraten.

Die Gerüchte, dass es sich bei "Fallout 76" um ein Online-Spiel handeln soll, haben sich bestätigt. Todd Howard von Bethesda verkündete auf der E3-Pressekonferenz des Publishers, dass das Spiel vollständig online stattfinden wird. Aber keine Sorge, man wird Amerikas Ödland auch allein erkunden können – wenn auch nicht im Rahmen eines "echten" Singleplayer-Modus, denn "Fallout 76" braucht eine ständige Internetverbindung.

Gemeinsam einsam im Ödland

Wer befürchtet hat, dass es sich bei "Fallout 76" um ein knallhartes Survival-RPG wie "DayZ" oder "Rust" handelt, kann aufatmen: Todd Howard bezeichnete das Spiel lediglich als "Softcore-Survival". Der Tod des Spielers führt also nicht zum Verlust von Charakter und Fortschritt, es befinden sich statt Tausenden nur ein paar Dutzend Spieler auf dem jeweiligen Server und sollte man zu seinen Freunden auf einen anderen Server wechseln, wird der komplette Fortschritt übertragen. Die wenigen Regeln geben Spielern viel Freiheit und sie können selbst entscheiden, wer die Guten und die Bösen sind.

Gemeinsam sind wir stark: Mutantenjagd, Basenbau & Nukes

Die Entscheidung, eine Online-Komponente in das Spiel einzubauen, bringt einige interessante Neuerungen ins Spiel. In ersten Gameplay-Szenen sind der gemeinsame Kampf gegen Mutanten, der Basenbau und das Abfeuern von Atomraketen zu sehen. Es wird möglich sein, überall im Spiel eine Basis mit gecrafteten Material zu errichten. Diese kann von Mutanten angegriffen werden und muss verteidigt werden.

Das wohl interessanteste neue Feature ist die Möglichkeit, in den Besitz von Nuklearwaffen zu kommen. In einem kurzen Ausschnitt ist zu sehen, wie Spieler Schlüsselkarten für den Start von Atomraketen sammeln. Das Ziel der Raketen scheint dann frei wählbar zu sein.

Release
"Fallout 76" erscheint am 14. November für PC, PS4 und Xbox One.

"Fallout 76"-Screenshots

"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda Softworks 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)
"Fallout 76"-Screenshot fullscreen
"Fallout 76"-Screenshot (©Bethesda 2018)

Alles zur E3 2018

Aktuelle Infos zur wichtigsten Spielemesse der Welt findest Du in unserer E3-Zentrale.

Alle Pressekonferenz-Termine der großen Publisher findest Du in unserer Übersicht.

Datenblatt

  • Release
    tba
  • Genre
    Rollenspiel
  • Plattform
    PC, PS4, Xbox One
  • Publisher
    Bethesda
  • Entwickler
    Bethesda Game Studios
  • USK
    tba
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben