Themenseite

Fitness-Tracker

Fitness-Tracker liegen voll im Trend. Am Handgelenk getragen, helfen die kleinen Armbänder, die Gesundheit und Fitness ihres Trägers zu überwachen.
Microsoft Band Fitness-Tracker
Microsoft Band Fitness-Tracker (©Microsoft 2014)

Fitness-Tracker sind Gadgets, die als kleine und smarte Trainingspartner dienen. Sie sollen die Gesundheit und Sportlichkeit des Trägers überwachen. auch helfen Sie beim Erreichen persönlicher Ziele – sei es eine Gewichtsreduzierung oder eine sportliche Herausforderung.

Die immer beliebter werdenden Fitness-Tracker gibt es in vielen Farben und Varianten. Meist kommen die Geräte in Form eines Armbands auf den Markt. Es gibt aber auch Modelle, die wie ein kleiner Einkaufschip aussehen und sich bequem an den Gürtel stecken lassen. Solch abgespeckte Geräte bieten in der Regel nur grundlegende Funktionen. Sie zählen also zurückgelegte Schritte, messen Entfernungen und errechnen den Kalorienverbrauch.

Viele Fitness-Tracker können den Puls messen und den Schlaf überwachen

Die meisten Fitness-Tracker bieten noch mehr: Dank zahlreicher Sensoren können sie auch die Herzfrequenz, den Blutdruck, die Körpertemperatur und den Flüssigkeitshaushalt des Trägers erfassen. Darüber hinaus analysieren sie den Schlaf und geben Tipps zur Optimierung. Praktisch ist, dass die Geräte meist wasserdicht sind. Somit können die Datenlogger selbst bei Sportarten wie Schwimmen am Körper getragen werden können. Je nach Hersteller und Modell messen Fitness-Tracker unterschiedlich präzise. Auch der Fokus schwankt von Modell zu Modell: Liegt das Hauptaugenmerk auf der Gesundheit oder der Fitness des Trägers? Zu den etablierten Marken in diesen Segmenten gehören insbesondere Jawbone, Garmin und Fitbit.

Datenanalyse mit zugehöriger App

Die gesammelten Daten der Fitness-Tracker lassen sich in der Regel nur mit einer zugehörigen App auswerten. Viele Hersteller stützen sich hierbei auf eine Art virtuellen Coach: Die Applikation greift auf die analysierten Daten zurück und motiviert die Nutzer dabei, die gesteckten Ziele zu erreichen. Je nach Modell können die Fitness-Tracker mit einem iOS- oder Android-Gerät verbunden werden. Einige Fitnessarmbänder erfüllen dann zusätzlich die Funktionen einer Smartwatch und informieren den Träger über Anrufe und Nachrichten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben