Themenseite

iOS 10

iOS 10
iOS 10 (©picture alliance / AP Photo 2016)

iOS 10 wurde von Apple am 13. Juni auf einer Keynote im Rahmen der WWDC 2016 offiziell vorgestellt. Deutlich verbessert: Unter anderem die Foto-App, aber insbesondere Apples Nachrichtendienst iMessage. Die öffentliche Beta erscheint im Juli, der Release von iOS 10 erfolgt im Herbst.

iOS 10 wird der größte Release des mobilen Betriebssystems sein, verspricht Apple. Und in der Tat sind die Änderungen gegenüber iOS 9 recht umfangreich. Die Foto-App wird intelligenter, verfügt über eine Gesichtserkennung und erstellt automatische Erinnerungsvideos aus den Fotos des Besitzers. Apple setzt die Privatsphäre ganz oben auf die Agenda, alle analysierten Daten sollen direkt auf dem Smartphone verbleiben – ein Umweg über die Cloud werde es nicht geben. Zu dieser Marschrichtung passt auch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die in iOS 10 für viele Apps eingeführt wird.

iMessage erhält eigenen App-Drawer und App Store

Außerdem poliert der US-Konzern seine Nachrichten-App iMessage gehörig auf – und dürfte etablierte Dienste wie den Facebook Messenger oder auch WhatsApp damit frontal angreifen. Nicht nur die Emojis werden in iOS 10 größer, auch Sticker, Sprechblasen und viele weitere Gimmicks werden mit dem Update Einzug in iMessage halten. Damit nicht genug: Die Anwendung werde gar einen eigenen App-Drawer und App Store erhalten – Drittanbieter-Apps werden sich somit direkt in iMessage nutzen lassen.

Siri öffnet sich für alle Entwickler

Neben iMessage werden viele weitere Apps für alle Entwickler geöffnet, etwa Siri oder auch Apple Karten. Zukünftig dürfte es per Spracheingabe möglich sein, Hotelbuchungen zu tätigen oder einen Mietwagen zu ordern. Was Apple auf der Keynote verschwiegen hat: Erstmalig werden sich in iOS 10 vorinstallierte System-Apps von Apple entfernen lassen. Aktien, Wetter und Co. können somit vom Homescreen verbannt werden, zentrale Anwendungen wie Telefon oder Nachrichten können aber verständlicherweise auch weiterhin nicht gelöscht werden.

Kurz nach der Ankündigung von iOS 10 wurde die erste Beta für Entwickler bereitgestellt, im Juli folgt die öffentliche Beta für alle interessierten Tester. Im Herbst wird iOS 10 seinen Release feiern, sehr wahrscheinlich im September anlässlich der Präsentation des iPhone 7.

Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben