Themenseite

"Mass Effect: Andromeda": News zu Release, Gameplay & Story

Mass Effect: Andromeda

"Mass Effect" geht in eine neue Runde! Nachdem die Geschichte rund um Commander Shepard und die Reisen des Raumschiffs Normandy beendet ist, setzt "Mass Effect: Andromeda" Hunderte Jahre nach der Original-Trilogie an.

Alles neu bei "Mass Effect": Nach dem großen Erfolg der ersten drei Teile, die zwischen 2007 und 2012 erschienen, war es zunächst ruhig um die erfolgreiche Action-RPG-Serie von BioWare. 2017 soll mit "Mass Effect: Andromeda" nun endlich ein neuer Ableger herauskommen, der allerdings mit ein paar alten Traditionen bricht.

Story: Neues Setting, neue Heldin

Da "Mass Effect: Andromeda" lange nach der Original-Trilogie spielt, ist natürlich auch keiner der alten Helden wie Commander Shepard oder Liara T'Soni mit an Bord. Stattdessen übernimmt der Spieler die Rolle der weiblichen Heldin Sarah Ryder. Alternativ kann aber auch ihr Bruder Scott gespielt werden, so oder so kommen beide Geschwister im Spiel vor. Sarah und Scott Ryder haben die Aufgabe, in der Andromeda-Galaxie einen neuen Planeten für eine Besiedlung durch die Menschen zu finden. Neben der Erkundung der unendlichen Weiten geht es bei "Mass Effect: Andromeda" darum, Aufgaben in Zusammenarbeit mit der Crew zu lösen. Im Rahmen dessen kündigten die Entwickler an, die aus den ersten Teilen bekannten Loyality-Missionen wieder ins Spiel aufzunehmen. Diese bei den Fans beliebten Spezial-Missionen werden mit einzelnen Crew-Mitgliedern bestritten und dienen dazu, die Hintergrundgeschichte der Charaktere zu erforschen.

Gameplay: Action-RPG mit Koop-Modus

"Mass Effect"-typisch wird wohl auch der neue Teil "Andromeda" wieder ein Mix aus Third-Person-Shooter mit Deckungssystem und Rollenspiel werden. Auch Spezialfähigkeiten werden die einzelnen Charaktere wieder voneinander unterscheiden. Die Spielwelt kann mit dem sogenannten Nomad erkundet werden, einer Weiterentwicklung des beliebten Mako-Buggies, den es bereits im ersten "Mass Effect"-Teil gab. Wie in den Vorgängern wird es wohl wieder jede Menge unterschiedlicher Dialogoptionen, Entscheidungen und Beziehungsmöglichkeiten geben. Auch ein Mehrspieler-Modus mit Koop- und Versus-Elementen ist wieder fest eingeplant. Als Basis für "Mass Effect: Andromeda" dient die Frostbite 3-Engine, die auch bei "Battlefield 1" oder "FIFA 17" für jede Menge Grafikpracht sorgt.

Release: Veröffentlichung auf Frühjahr 2017 verschoben

Ursprünglich sollte "Mass Effect: Andromeda" eigentlich schon im vierten Quartal 2016 erscheinen. Im März 2016 wurde das Spiel jedoch auf das erste Quartal 2017 verschoben,  zurzeit ist inoffiziell die Rede vom 21. März nächsten Jahres. "Mass Effect: Andromeda" kommt für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC heraus.

Datenblatt

  • Release-Datum
    23.03.2017
  • Genre
    Rollenspiel
  • Plattform
    PC, PS4, Xbox One
  • Publisher
    Electronic Arts
  • Entwickler
    BioWare
  • Systemanforderung (min.)
    tbd
  • Systemanforderung (empfohlen)
    tbd
  • USK
    tbd

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben