Pioneer

Die Heimelektronik-Sparte von Pioneer wurde an Onkyo verkauft. (© 2015 picture alliance / epa Brown)

Der Name Pioneer steht für Heimkino-Elektronik erster Güte. Doch Pioneer ist nicht gleich Pioneer. Mittlerweile hat ein Großteil der Marke den Besitzer gewechselt.

Pioneer existiert bereits seit 1938. Den bekannten Markennamen trägt das Unternehmen allerdings erst seit 1963. In den Gründungsjahren beschäftigte sich der Konzern vor allem mit der Produktion von Lautsprechern. Erst 1963 kam mit dem Autoradio eine zweite Produktgruppe hinzu. In den folgenden Jahren wurde die Palette im Bereich Unterhaltungselektronik deutlich ausgebaut.

Ausstieg aus dem TV-Geschäft

Seit einigen Jahren schraubt Pioneer sein Engagement im Segment Consumer Electronics deutlich zurück. Hier geht das Unternehmen bisweilen auch rigoros vor. So überraschte es, als Pioneer 2009 den Ausstieg aus der TV-Sparte verkündete, obwohl der Hersteller zu dieser Zeit als Technologieführer in dem Segment galt und mit dem Plasma-Fernseher Kuro ein Gerät geschaffen hatte, dass noch heute als das Beste seiner Klasse gilt.

Verkauf der Marke an Onkyo

Ein zweiter Einschnitt folgte schließlich 2014 mit dem Verkauf der gesamten Audio- und Video-Sparte an Onkyo. Dieser sorgte jedoch nicht zum Verschwinden von Pioneer-Produkten aus dem Handel. Vielmehr werden diese nun offiziell von Onkyo vertrieben. Andere Abteilungen wie die Herstellung von Autoradios und DJ-Kopfhörern laufen weiterhin direkt über Pioneer.

Thema Pioneer: Neue Artikel auf Turn On
Was kann CarPlay eigentlich?
Ratgeber

In der Hosentasche, am Arm – und jetzt auch im Auto: Apple hält überall Einzug. Mit CarPlay soll die...

Weiter zum Artikel