Themenseite

Samsung

Samsung begann 1938 als kleiner Lebensmittelexporteur. Weniger als 80 Jahre später gehören die Südkoreaner zu den größten Unternehmen der Welt.
Samsung produziert vom Smartphone bis zum Kühlschrank so ziemlich alles.
Samsung produziert vom Smartphone bis zum Kühlschrank so ziemlich alles. (©picture alliance / Huang jiexian - Imaginechina 2014)

Samsung begann 1938 als kleiner Lebensmittelexporteur. Weniger als 80 Jahre später gehören die Südkoreaner zu den größten Unternehmen der Welt. Dabei bringt die Firma nicht nur günstige Produkte, sondern auch hochwertige Geräte wie das Samsung Galaxy S5 auf den Markt.

Vom kleinen Lebensmittelexporteur zum Multimilliardenkonzern

Samsung begann im Jahr 1938 als kleiner Lebensmittelexporteur. Über die Jahrzehnte wuchs das Unternehmen schrittweise zu einem riesigen Konzern mit Hauptsitz in Seoul heran. International bekannt wurde Samsung durch die 1969 ins Leben gerufene Tochter Samsung Electronics. Der Name Samsung wird daher hierzulande mit Smartphones, Tablets, Monitoren, Fernsehern oder auch Waschmaschinen in Verbindung gebracht, also der ganzen Bandbreite an Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten. In Asien aber ist das Unternehmen auch in Branchen wie Lebensversicherungen, Schwerindustrie oder Schiffbau bekannt. Für all diese Geschäftsbereiche besitzt Samsung jeweils eigene Tochterfirmen. 2012 erwirtschafteten fast 369.000 Mitarbeiter einen Umsatz von rund 250 Milliarden Doller.

Große Klasse: Samsung Galaxy S5 oder Samsung HU8590

In vielen Ländern hat sich Samsung über die Jahre hinweg zum Marktführer entwickelt. Dabei reicht die Palette von günstigen Einsteigergeräten bis hin zu hochwertigen Produkten, die in vielen Tests sehr gut abschneiden. Dazu zählt beispielsweise das Samsung Galaxy S5 – mit diesem Smartphone führten die Koreaner im April 2014 ihre Flaggschiff-Linie fort. Bei den Fernsehern wiederum profiliert sich Samsung mit Geräten wie dem Samsung F6500 oder dem Samsung HU8590, die auf den Bestenlisten ganz weit vorne stehen.

Aggressives Marketing gegenüber Apple und Co.

Samsung bleibt nicht nur mit seinen Produkten im Gespräch – auch Marketing-Kampagnen tun ihr übriges. So tritt der Tech-Gigant regelmäßig als Sponsor auf, etwa bei den Leitathletik-Weltmeisterschaften in Berlin 2009. Zudem gehen die Koreaner Kooperationen mit bekannten Prominenten ein. So warb Hip-Hop-Mogul Jay Z auch schon für das Samsung Galaxy S4. Bekannt ist Samsung außerdem für sein aggressives Marketing, insbesondere Apple steht immer wieder im Mittelpunkt der Angriffe. Die Koreaner nutzten beispielsweise die offizielle Vorstellung des iPhone 6 im September 2014, um sich nur wenige Tage später in mehreren Werbespots über das neue Smartphone aus Cupertino und die Apple Watch lustig zu machen.

Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben