Themenseite

Sony

In Sachen Unterhaltungselektronik mischt Sony ganz weit vorne mit. Das zeigt sich etwa an der Spielekonsole PlayStation und den Xperia-Smartphones.
Ob Smartphones, Kameras oder Fernseher: Sony ist heute breit aufgestellt.
Ob Smartphones, Kameras oder Fernseher: Sony ist heute breit aufgestellt. (©picture alliance / AP Images 2014)

Spielefans, Musikliebhaber und Filmfreunde haben Sony viel zu verdanken. Nur wenige Unternehmen prägten das Antlitz der Unterhaltungsbranche so nachhaltig wie der japanische Elektronik-Gigant.

Zwei japanische Unternehmer gründeten Sony im Jahr 1946 – allerdings hieß die Firma mit Sitz in Tokio zunächst anders. Der überaus lange Name wurde mit Totsuko abgekürzt. Die ersten Produkte hatten auch nicht viel mit Konsolen oder Smartphones zu tun. Vielmehr waren es selbst entwickelte Reiskocher. Später erwarben die Firmengründer eine Lizenz zur Herstellung von Transistoren. Nach Verhandlungen mit den US-amerikanischen Bell Laboratories brachten die Japaner dann ihr erstes eigenes Transistorradio heraus.

Meilenstein in der Geschichte von Sony

Im Jahr 1958 nahm das Unternehmen seinen bis heute bekannten Namen Sony an – eine frei erfundene Kombination aus dem lateinischen Wort für Klang und dem englischen Begriff Sonnyboy. Übrigens: Sony war das erste japanische Unternehmen, dessen Name in lateinischen Buchstaben geschrieben wurde und nicht in japanischen Schriftzeichen.

Die tragbare Disco verändert die Welt

Sonys erster Geniestreich war unbestritten der Walkman. Ab 1979 eroberte er als tragbare Privatdisco die Welt. Vorreiter blieben die Japaner hier auch in den folgenden Jahrzehnten: Sowohl die Erfindung der CD im Jahr 1983 als auch die MiniDisc 1991 gingen auf das Konto von Sony.

Das Unternehmen kassierte aber auch Niederlagen: Die MiniDiss setzte sich letztlich nicht durch. Auch unterlag das Videosystem Betamax dem Konkurrenten VHS. Nach Verlusten auf dem Mobiltelefon-Markt trennte sich Sony zudem 2012 vom schwedischen Partner Ericsson. Heute liegt Sony mit den Xperia-Modellen auf Platz zehn der weltweit größten Smartphone-Hersteller.

Wegweisende Konsole: Die PlayStation

Für Gamer ist der Name Sony untrennbar mit der PlayStation verbunden. Das erste Modell der Wunderkiste kam 1994 in Japan auf den Markt. Schnell avancierte sie zur zweiterfolgreichsten Heimkonsole aller Zeiten. Übertroffen wurde sie nur vom eigenen Nachfolger, der PlayStation 2. Mittlerweile steht die vierte PlayStation-Generation in den Läden.

Nicht zu vernachlässigen ist außerdem die Unterdivision Sony Music Entertainment. Sie ist das zweitgrößte Musiklabel der Welt und hält unter anderem die Rechte an Songs der Beatles und Michael Jackson. Um die Filmfreunde kümmert sich Sony Pictures Entertainment – hier wurden etwa "Men in Black" oder die "Spider-Man"-Filme geschaffen.

Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben