Produktbeschreibung

Sony HDR-CX900E
star_border star_border star_border star_border star_border
star star star star star

Die Sony HDR-CX900E markiert das Topmodell des Herstellers für Gelegenheitsfilmer. Der Camcorder punktet vor allem mit seinem großen Sensor.
Sony HDR-CX900E

Mit der Sony HDR-CX900E stellten die Japaner im Februar 2014 ein Topmodell für Gelegenheitsfilmer vor. Die Handycam ist der leistungsstärkste Camcorder unterhalb der deutlich teureren Profigeräte und beeindruckt vor allem mit seinem großen Sensor. Darüber hinaus punktet das Flaggschiff mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und umfangreicher Ausstattung.

Trotz ihres großen 1-Zoll-CMOS-Sensors verfügt die Sony HDR-CX900E über kompakte Abmessungen. Die Handycam richtet sich an ambitionierte Hobbyfilmer, die hohe Ansprüche an die Bildqualität und die Ausstattung eines Camcorders stellen. Der Bildsensor mit Hintergrundbeleuchtung filmt in Full-HD-Auflösung und nimmt Einzelbilder mit maximal 20 Megapixeln auf.

Unschärfeeffekte dank Weitwinkelobjektiv von Carl Zeiss

Der Sensor und das 29-Millimeter-Weitwinkelobjektiv mit großer Blende sowie 12-fach optischem Zoom ermöglichen kreative Hintergrund-Unschärfeeffekte. Für das Filmen mit kleiner Schärfeebene muss der Autofokus schnell und präzise arbeiten. Um das zu gewährleisten, setzt Sony bei der HDR-CX900E auf einen leistungsstarken Bionz X-Prozessor. Das Display der Handycam misst 3,5 Zoll in der Diagonale, der Sucher setzt auf OLED-Technologie.

Sony HDR-CX900E zeichnet bis zu 120 Bilder pro Sekunde auf

Videos zeichnet der Camcorder im XAVC S-Format mit einer Datenübertragungsrate von 50 Megabit pro Sekunde auf. Im Sportbereich punktet die Sony HDR-CX900E dank Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 120 fps. Der 5.1-Surround-Ton ist manuell pegelbar. Wer Videos per WiFi schnell ans Smartphone oder Tablet übertragen will, kann zeitgleich im großen XAVC S-Format und im kleineren MP4-Format filmen. Aufgezeichnet wird auf SD-Karten oder Sonys Memory Stick-Varianten. Für die Kommunikation mit mobilen Endgeräten ist zudem NFC an Bord. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 1.499 Euro.

TURNON
Score
3.6
Sony HDR-CX900E
Sony HDR-CX900E
star_border star_border star_border star_border star_border
star star star star star
  • Wie viel Zubehör und Features hat das Produkt?
    4.0
  • Durchdacht und innovativ – oder langweilig?
    3.0
  • Wie gut sind Haptik und Bedienkomfort?
    4.0
  • Flaggschiff-Charakter oder schwach auf der Brust?
    4.0
  • Ist das Produkt sein Geld wirklich wert?
    3.0

Datenblatt

  • Gerätetyp
    Camcorder
  • Abmessungen
    81 x 83,5 x 196,5 Millimeter
  • Gewicht
    790 Gramm (nur Haupteinheit)
  • Farben
    Schwarz
  • Lieferumfang
    Sony HDR-CX900E, Akku, Netzteil, Netzkabel, USB-Kabel, Micro-HDMI-Kabel, Fernbedienung, Sonnenblende, Objektivkappe, Betriebsanleitung
  • Preis (UVP)
    1499 Euro

Hardware und Software

  • Bildsensor-Größe und -Typ
    1,0 Zoll, CMOS
  • Maximale Videoauflösung
    1920 x 1080 Pixel (Full HD)
  • Effektive Fotoauflösung
    14,2 Megapixel
  • Brennweite
    29 bis 348 Millimeter
  • Optischer Zoom
    12-fach
  • Display-Größe und -Typ
    3,5 Zoll, LCD-Touchscreen
  • Videoformate
    XAVC S, AVCHD, MP4
  • Audioaufnahme
    5.1-Kanal Dolby Digital, 2-Kanal Dolby Digital Stereo, MPEG-4
  • Speichermedium
    SD, SDHC, SDXC, Memory Stick Pro Duo, Memory Stick Pro-HG Duo, Memory Stick XC-HG Duo
  • Anschlüsse
    HDMI, A/V, Micro-USB, Kopfhörer, Mikrofon
  • Besondere Merkmale
    WiFi, NFC-Fernbedienung, OLED-Sucher
Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben