Star Wars

Die originalen Filme gibt es mittlerweile auch remastered und digital. (© 2015 Facebook/Star Wars)

"Vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie": "Star Wars" begeistert seit Ende der 1970er die Massen. Doch nicht nur Nostalgiker lieben den Krieg der Sterne: Selbst bei den Kleinen ist der Sci-Fi-Klassiker groß im Rennen. Und das nicht ohne Grund!

Innovation der Sci-Fi-Filme

Als George Lucas Mitte der 1970er seinen Entwurf eines Weltraum-Abenteuer-Films zu verschiedenen Filmstudios brachte, blickte er in verdutzte Gesichter. Nach einigen Absagen fand er mit 20th Century Fox schließlich einen Partner und brachte den "Krieg der Sterne" in die Kinos. Hochwertige Spezialeffekte und eine packende Weltraumoper – so etwas gab es zuvor nur in Stanley Kubricks Klassiker "2001: Odyssee im Weltraum". Da die bis dahin bekannten Effekte ihm nicht gut genug waren, gründete Lucas kurzerhand seine eigene Firma: Industrial Light and Magic – bis heute der Primus unter den Spezialeffekt-Profis. Ursprünglich nur als ein Film geplant, folgten auf das Original mit "Das Imperium schlägt zurück" und "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" zwei Nachfolger. Und selbst das reichte nicht: Nach mehr als zehn Jahren Pause verkündete Lucas eine weitere Trilogie, die die Vorgeschichte zu "Star Wars" und die Verwandlung des unschuldigen Anakin Skywalker zum ikonischen Bösewicht Darth Vader genauer beleuchten sollte.

Star Wars ist kult

Doch Star Wars ist mehr als eine Reihe epischer Weltraum-Filme. Mittlerweile gibt es unzählige Romane, Comics, Fernsehserien und Videospiele , die sich im Kanon der Filme wiederfinden. Selbst Fans steuern eigene Kurzfilme und Geschichten bei. Vor allem aber Spielzeug und Merchandising sorgen für anhaltenden wirtschaftlichen Erfolg – nicht zuletzt wegen der Kooperation mit LEGO. Selbst Parodien wie "Spaceballs" und die Star Wars-Version der Serie "Family Guy" sind mittlerweile Kult. Übrigens ebenso wie die Beteiligten: Die Hauptdarsteller Mark Hamill, Carrie Fisher und vor allem Harrison Ford sind Filmikonen. Komponist John Williams brachte der Film zudem fünf Grammys und einen Golden Globe ein. Dazu gesellen sich insgesamt zehn Oscars und 22 Nominierungen der bisherigen sechs Filme.

Die Reise durch den Weltraum ist noch nicht zu Ende

Kürzlich wurde bekannt, dass noch eine Trilogie sowie einige Spin-Off-Filme den Weg in die Lichtspielhäuser finden sollen. Den Auftakt bildet dabei "Star Wars 7: Das Erwachen der Macht". Schon die Trailer sorgen für Begeisterungsstürme, Rekordklicks und Freudentränen. Da wird selbst über das Lichtschwert des Bösewichts diskutiert und erfahrene Jedi-Meister zu Rate gezogen.

Thema Star Wars: Neue Artikel auf Turn On
Für "Star Wars"-Kultcharakter Han Solo geht es bald wieder in eine weit, weit entfernte Galaxis.
News

Der Hauptdarsteller und der Regisseur für den kommenden "Star Wars"-Spin-off-Film mit Kopfgeldjäger Han...

Weiter zum Artikel
Als nächster Film aus dem Star Wars-Universum erwartet uns "Rogue One: A Star Wars Story".
News

Die Macht ist stark: Disney CEO Bob Iger gab bekannt, dass sich Fans von "Star Wars" für die nächsten...

Weiter zum Artikel
Oscarpreisträger Michael Giacchino springt als Soundtrack-Komponist bei "Star Wars: Rogue One" ein.
News

Ursprünglich sollte Alexandre Desplat den Soundtrack zu "Star Wars: Rogue One" komponieren. Jetzt wurde er...

Weiter zum Artikel
Trotz gigantischem Erfolg: Die Teilnahme bei "Star Wars" hat nicht jedem Schauspieler gefallen.
Ratgeber

Die Zusammenarbeit mit "Star Wars"-Regisseur George Lucas scheint wahrlich kein Zuckerschlecken gewesen...

Weiter zum Artikel
Die Rüstung ist echt, der Hintergrund nicht: In "Star Wars: Das Erwachen der Macht" verschwimmen Filmaufnahmen und digitale Effekte unmerklich.
News

Die Welt von "Star Wars" wird nicht zuletzt durch aufwendige am Computer generierte Special Effects auf...

Weiter zum Artikel