Übersicht

Steam

steam-logo
steam-logo (©Facebook/Steam 2017)

Seit der Gründung im Jahr 2003 hat sich Valves Videospiel-Portal Steam zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt der Gaming-Welt gemausert. Der Dienst ist Shop, Spielebibliothek und soziales Netzwerk zugleich und bietet alles, was das Gamerherz begehrt, aus einer Hand.

Ursprünglich wollte Entwickler Valve mit Steam eine Plattform ins Leben rufen, um hauseigene Online-Spiele wie "Counter-Strike" und "Team Fortress"mit Updates zu versorgen und vor Cheatern zu schützen. Schnell erwuchs daraus aber ein umfassender Service, über den zunächst Valve-Spiele direkt gekauft, gespielt und aktualisiert werden konnten. Zwei Jahre nach dem Launch öffnete Steam seine Tore dann aber auch Third-Party-Entwicklern und häufte in den darauf folgenden Jahren ein Angebot von mehreren Tausend Games an.

Steam: Rundum-Sorglos-Paket für Gamer

Viele Veröffentlichungen sind dabei Indie-Titel kleiner Studios, die durch die Popularität des Dienstes einem großen Publikum zur Verfügung gestellt werden können. Doch auch die Großen der Games-Branche veröffentlichen ihre PC-Spiele längst auch über den Valve-Dienst: AAA-Titel der letzten Jahre wie "Fallout 4", "The Witcher 3: Wild Hunt", "GTA 5" oder "The Elder Scrolls: Skyrim" sind alle auch über Steam erhältlich, werden gemoddet, mit DLCs und Updates versorgt und in den Foren diskutiert. Viele Games haben speziell für Steam integrierte Achievements, außerdem gibt es ein Sammelkarten-System, das die Nutzer Karten sammeln und miteinander tauschen lässt.

Steam-Zubehör: Steam Controller, HTC Vive, Steam Link

Doch Steam ist längst mehr als "nur" eine Vertriebs- und Verwaltungsplattform. Verschiedene Peripheriegeräte haben Valves Service in den letzten Jahren zur Marke anwachsen lassen, zu der mit Geräten wie dem Steam Controller oder der VR-Brille HTC Vive auch Hardware zählt. Mit Steam OS kam 2014 ein hauseigenes Betriebssystem auf Linux-Basis auf den Markt, das auf speziell designten Spielekonsolen namens "Steam Machines" läuft und die PC-Bibliothek auch auf den Fernseher holen sollte – ein Vorhaben, das nur von mäßigem Erfolg gekrönt war. Mit der App "Steam Link" gibt es mittlerweile aber eine einfache Möglichkeit, um Spiele vom Rechner über das Heimnetzwerk auf Smart TVs zu streamen.

Neueste Artikel zum Thema 'Steam'

close
Bitte Suchbegriff eingeben