Themenseite

WWDC – Worldwide Developers Conference

Die WWDC 2015 findet vom 8. bis zum 12. Juni im Moscone Center in San Francisco statt.
Die WWDC 2015 findet vom 8. bis zum 12. Juni im Moscone Center in San Francisco statt. (©picture alliance / dpa 2015)

Ähnlich wie Google oder Microsoft hält auch Apple jedes Jahr eine Entwicklerkonferenz ab. Auf der Worldwide Developers Conference – kurz WWDC – stellt der Konzern regelmäßig die neuesten Updates von iOS und OS X und manchmal auch neue Hardware vor.

Jedes Jahr im Sommer findet Apples Entwicklerkonferenz Worldwide Developers Conference (WWDC) statt. Von 1990 bis 2002 wurden die Konferenzen immer Mitte Mai in San José abgehalten, 2003 zog Apple jedoch nach San Francisco um und der Termin wurde auf Anfang Juni verlegt. Die WWDC 2015 findet vom 8. bis zum 12. Juni im Moscone Center in San Francisco statt. Während zur ersten WWDC nur wenige Besucher kamen, hat sich die Konferenz inzwischen zu einem riesigen Medienspektakel entwickelt und wird von vielen Journalisten genauso aufmerksam beobachtet wie die großen Produkt-Keynotes. Inzwischen wird das Event auch per Livestream übertragen.

WWDC 2015: iOS 9, OS X 10.11 und Apple TV 4G?

Auch die Worldwide Developers Conference beginnt üblicherweise mit einer Keynote, im Rahmen derer der Apple-Chef zukünftige Produkte und Software-Features ankündigt. In den folgenden Tagen finden Vorträge und Workshops statt, in denen sich Software-Entwickler mit den neuesten Funktionen vertraut machen können.

Im Fokus der WWDC stehen im Gegensatz zu Apples Produkt-Keynotes meist die Betriebssysteme iOS und OS X für Macs. Auf der WWDC 2015 dürfte der Konzern beispielsweise iOS 9 und OS X 10.11 vorstellen. Allerdings nutzte Apple die Worldwide Developers Conference in der Vergangenheit auch immer wieder für die Vorstellung neuer Geräte. So wurde 2013 ein neues MacBook Air enthüllt, 2010 war es das iPhone 4. Für 2015 wird unter anderem der Apple TV 4G erwartet.

Meinung des Autors

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben