News

AdBlock Plus-Team stellt eigenen Android-Browser vor

AdBlock Plus will offenbar ins Browser-Geschäft einsteigen.
AdBlock Plus will offenbar ins Browser-Geschäft einsteigen. (©Facebook/AdBlock Plus 2015)

Kommt der Browser mit dem eingebauten Werbeblocker? Eyeo, der Anbieter von AdBlock Plus, arbeitet nach neuesten Gerüchten an einem eigenen Webbrowser für Android-Geräte. Eine offizielle Ankündigung soll bereits am Mittwoch erfolgen.

Der Werbeblocker AdBlock Plus zählt zu den beliebtesten und gleichzeitig umstrittensten Tools für Webbrowser. Nicht nur für Windows-Browser, sondern auch für Mobilgeräte mit Android und iOS wurde die App des Anbieters bislang millionenfach heruntergeladen. Nun möchte der AdBlock Plus-Anbieter Eyeo allerdings offenbar sogar noch einen Schritt weitergehen und plant angeblich den Start eines eigenen Android-Browsers. Nach Informationen von FavBrowser soll eine entsprechende Ankündigung bereits diese Woche am Mittwoch erfolgen.

Bereits der zweite Anlauf von AdBlock Plus

Viele Details über das Projekt sind bislang noch nicht bekannt. So ist unter anderem noch unklar, welchen Namen der Browser tragen wird. Allerdings soll dieser auf der Chromium-Engine basieren, auf der auch die meisten anderen Webbrowser unter Android aufgebaut sind. Eine entscheidende Rolle dürfte sicherlich die Funktion zum Blocken von Werbung haben, die Nutzer ganz automatisch mit AdBlock Plus in Verbindung bringen. Noch ist allerdings unklar, in welcher Form diese in den Browser integriert werden soll.

Bereits 2013 hatte Eyeo nach eigenen Angaben an einem Browser für Smartphones gearbeitet, damals allerdings noch für das Apple-Betriebssystem iOS. Obwohl die Entwicklung bereits weit fortgeschritten war, erblickte der Browser jedoch nie das Licht der Welt. Auf der Android-Plattform könnte nun also ein zweiter Anlauf gestartet werden.

Update vom 20.05.2015, 11.15 Uhr: Am Mittwoch hat der Anbieter Eyeos den ersten AdBlock Plus-Browser für Android-Geräte in einer Beta-Version vorgestellt. Dieser soll neben den normalen Browser-Funktionen, die Nutzer bereits von Firefox, Opera und Chrome kennen, auch über einen eingebauten Werbeblocker verfügen.  Durch die Blockade der Werbung sollen sich auch Surfgeschwindigkeit und Akkulaufzeit des Smartphones erhöhen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben