News

Dropbox für iOS erhält umfangreiches Update

Die Dropbox-App für iOS erhält einige Neuerungen.
Die Dropbox-App für iOS erhält einige Neuerungen. (©picture alliance / NurPhoto 2016)

Dropbox verpasst seiner iOS-App ein umfangreiches Update, von dem vor allem iOS 10-Nutzer profitieren. So gibt es nun beispielsweise ein Widget für den Lockscreen und eine Erweiterung für iMessage.

Der Cloudspeicher Dropbox hält mit einem neuen Update ein paar Zusatzfeatures für iPhone- und iPad-Nutzer parat. Dabei macht sich der Anbieter laut Blogeintrag vor allem die Neuerungen von iOS 10 zunutze, wie etwa den umgestalteten Lockscreen. So ist es nun möglich, ein Dropbox-Widget auf dem Sperrbildschirm anzulegen, in dem sich Dokumente und Dateien erstellen, bearbeiten und verschicken lassen, ohne dafür das Gerät zu entsperren.

Dokumente lassen sich am Bildschirm unterschreiben

Eine weitere Neuerung erlaubt es dem User Dokumente innerhalb der Dropbox-App digital zu signieren. Dabei kann die Unterschrift mit dem Finger auf dem Display des Smartphones oder Tablets ausgeführt werden. Zusätzlich bringt die Dropbox-Version 18.2 eine Erweiterung für den Nachrichtendienst iMessage mit, die es ermöglicht Dropbox-Dateien über den Messenger zu verschicken.

Auf einigen iPads mit iOS 9 oder neuer profitiert die App weiterhin von einem Bild-in-Bild-Modus, mit dem sich Dropbox-Dateien in einem verkleinerten Fenster darstellen lassen, während der Nutzer eine andere App ausführt. Ein Splitscreen-Modus, wie ihn das iPad Pro, das iPad Mini 4 und das iPad Air 2 unterstützen, soll jedoch erst mit einem späteren Update nachgeliefert werden. Da viele der neuen Funktionen direkt auf iOS 10 aufbauen, werden diese auch nur mit der neuesten Version des Betriebssystems funktionieren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben