News

Dropbox für iOS: PDFs können jetzt direkt bearbeitet werden

Dropbox-Nutzer können jetzt PDF-Dateien direkt bearbeiten.
Dropbox-Nutzer können jetzt PDF-Dateien direkt bearbeiten. (©CC: Flickr/Ian Lamont 2015)

Ab sofort können iOS-User PDF-Dateien direkt in ihrer Dropbox bearbeiten. Die Benutzer können die PDF-Dateien über die Dropbox-App etwa kommentieren oder unterzeichnen. Für Android-Besitzer wird diese Funktion etwas später ebenfalls zur Verfügung stehen.

Im Oktober hatte Dropbox eine Partnerschaft mit dem PDF-Erfinder Adobe begonnen, durch die das neue Feature jetzt möglich wurde. Wer ein iOS-Gerät besitzt, kann nun ganz einfach PDFs  in Dropbox bearbeiten, indem er die Datei öffnet und dann auf die Bearbeiten-Schaltfläche tippt. Danach kann man das Dokument mit Anmerkungen versehen oder aber elektronisch unterzeichnen. Alle Änderungen werden an der Dropbox-Datei gesichert, so dass Mitarbeiter diese auch nachvollziehen können, schreibt das Unternehmen im offiziellen Dropbox-Blog.

Dropbox: Aktuelle iOS-Apps können PDFs bearbeiten

Durch die Integration von Dropbox in den Desktop ist es auch möglich, direkt im Adobe-Programm PDFs in der Dropbox zu bearbeiten. Dazu reicht es aus, den Dropbox-Account mit einem Adobe-Programm zu verbinden. Um die Zusammenarbeit von Adobe und Dropbox zu testen, muss man sich die aktuellen iOS-Versionen von Dropbox und dem Adobe Reader herunterladen und installieren. Im nächsten Jahr dann soll die Funktion auch für Android-Systeme verfügbar sein.

Die neue Funktion zur PDF-Bearbeitung ist für beide Unternehmen sinnvoll. Viele Adobe-Kunden sind schon jetzt Dropbox-Nutzer und speichern ihre Dateien dort ab. Und Dropbox will beweisen, dass man mehr kann, als nur einfach Dateien zu speichern. Auch in Sachen Zusammenarbeit in Arbeitsgruppen will man seine Qualitäten unter Beweis stellen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben