News

Firefox macht Yahoo zur Standardsuche

Firefox verabschiedet sich in den USA von Google als Standardsuche und geht eine Partnerschaft mit Yahoo ein. In Deutschland bleibt alles beim Alten.
Firefox ist eine neue Partnerschaft mit Yahoo eingegangen.
Firefox ist eine neue Partnerschaft mit Yahoo eingegangen. (©Mozilla 2014)

Tschüss Google: Firefox verabschiedet sich von Google als Standardsuche und geht eine neue Partnerschaft mit Yahoo ein. In den USA wird Yahoo damit in den nächsten fünf Jahren die voreingestellte Suchmaschine im Mozilla-Browser sein. Wie viel Geld für den Deal geflossen ist, wurde zunächst nicht bekannt.

Yahoo wird in den nächsten fünf Jahren in den USA die Standardsuche im Firefox-Browser sein. Das teilten die beiden Unternehmen in der Nacht zum Donnerstag in einem Blogeintrag mit. Bislang war Google die voreingestellte Suchmaschine im Mozilla-Browser, der Deal wurde allerdings nicht erneuert. Wie viel Geld Yahoo für die Partnerschaft an die Macher von Firefox zahlte, ist nicht bekannt.

Firefox verabschiedet sich von weltweiten Partnern bei der Suche

Ab Dezember werden Firefox-Nutzer in den Vereinigten Staaten die neue Suche zu sehen bekommen. Yahoo Search soll zudem die Do-Not-Track-Technologie unterstützen und somit auf Wunsch kein Nutzerprofil erstellen. Firefox-Nutzer können allerdings weiterhin in den Einstellungen eine andere Suche vorgeben. Zur Auswahl stehen Google, Bing, DuckDuckGo, eBay, Amazon, Twitter und Wikipedia. Wie Mozilla weiter mittelte, will Firefox in Zukunft keine globalen Partner mehr für die Suche vorgeben. In Russland wird daher Yandex die Standardsuchmaschine, in China bleibt es Baidu. In Deutschland soll hingegen Google die voreingestellte Suche bleiben.

Yahoo will durch Firefox-Deal Marktanteile zurückgewinnen

Google war langjähriger Partner von Mozilla und zahlte viel Geld dafür, dass seine Suchmaschine bei Firefox als Standard eingestellt war. Yahoo hatte zuletzt mit ständig sinkenden Marktanteilen bei den Suchmaschinen zu kämpfen. Durch den Deal mit Firefox könnte sich das nun wieder ändern. "Das ist die wichtigste Partnerschaft für Yahoo seit fünf Jahren und wir sind sehr stolz darauf, dass Mozilla uns als Langzeitpartner bei der Suche ausgewählt hat", sagte Yahoo-Chefin Marissa Mayer.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben