News

Kurz nach Release: Windows 10 hat Marktanteil von 2,5 Prozent

Windows 10 feierte einen erfolgreichen Release.
Windows 10 feierte einen erfolgreichen Release. (©Microsoft 2015)

Microsoft dürfte zufrieden sein: Windows 10 verbreitet sich um einiges schneller als das letzte kostenlose Windows 8.1-Update. Bereits drei Tage nach dem Release wurde Windows 10 auf 2,5 Prozent aller Computer weltweit installiert.

Wie Computerworld unter Berufung auf eine Statistik von Statcounter berichtet, konnte Windows 10 bereits drei Tage nach seinem Release einen weltweiten Marktanteil von 2,5 Prozent erreichen. Schon am ersten Tag feierte Windows 10 einen Rekordstart. Demnach hat sich der Download innerhalb von drei Tagen sogar vervierfacht. Bereits am Tag der Veröffentlichung kletterte der Anteil von 0,3 auf 0,6 Prozent. Bis einschließlich Samstag war das Betriebssystem auf 2,5 Prozent aller Computer auf der ganzen Welt installiert. Die Verbreitung schreitet also deutlich schneller voran als noch beim kostenlosen Update von Windows 8 auf 8.1.

Zum Vergleich: Windows 8.1 schaffte es drei Tage nach seinem Start nur auf lediglich 0,6 Prozent der Computer. Noch besser sieht es für Windows 10 in Deutschland aus. Betrug der Anteil am Releasetag schon 1,1 Prozent, wurden am Samstag bereits 4,34 Prozent Windows 10-User hierzulande erfasst. Angesichts der Tatsache, dass Windows 10 an viele Nutzer kostenlos verteilt wird – Windows 7 und Windows 8 erhalten Gratis-Upgrades – war im Vorfeld mit einem guten Start gerechnet worden.

Auch viele Windows 7-Nutzer upgraden auf Windows 10

Anders als noch beim Release von Windows 8 scheinen diesmal auch viele User von Windows 7 bereit für den Wechsel zu sein. So ist der Marktanteil von Windows 7 in den ersten drei Tagen sogleich um fast 2,3 Prozentpunkte gesunken. Mit Windows 10 schlägt Microsoft eine völlig neue Strategie ein. Statt alle Jahre ein neues Betriebssystem als Major-Update zu veröffentlichen, setzt der Konzern bei Windows 10 auf kontinuierliche Updates und neue Features – Windows 10 soll schließlich die letzte Version sein. Zum Start von Windows 10 haben wir praktische Tipps zusammengestellt. Wer zudem wissen will, wie die Installation von Windows 10 reibungslos gelingt, wird bei uns fündig. Sollte das neue Betriebssystem jedoch missfallen, gibt es innerhalb 30 Tagen die Möglichkeit, das Upgrade rückgängig zu machen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben