News

Microsoft Edge soll Vollbild-Modus erhalten

Angeblich erhält der Edge-Browser bald einen Full-Screen-Modus.
Angeblich erhält der Edge-Browser bald einen Full-Screen-Modus. (©YouTube / Windows 2017)

Microsoft arbeitet an einem Vollbild-Modus für den Edge-Browser. Das Feature wird möglicherweise mit dem Windows-Update Redstone 3 im Herbst eingeführt. Die meisten anderen Browser bieten bereits einen Vollbild-Modus. Mit dem Creators Update wird Edge um Features ergänzt, die besonders von einem Vollbild-Modus profitieren würden.

Mit dem Redstone 3-Update könnte der Edge-Browser einen Vollbild-Modus bekommen. Microsoft bestätigte laut Softpedia, dass man an dem Modus arbeitet. "Wir haben vor, einen Vollbild-Modus für Edge zu entwickeln und es ist uns bewusst, dass es sich um eine der wichtigsten Nutzeranfragen handelt." Bei den meisten Browsern lässt sich der Vollbildmodus mit einer Betätigung von "F11" aktivieren, darunter bei Microsofts Internet Explorer. Beim Edge-Browser löst "F11" allerdings keine Funktion aus.

Noch kein Vollbild-Modus mit dem Creators Update

Viele Nutzer hatten das Feature bereits für das Creators Update erwartet, das am 11. April veröffentlicht wird. Dieses steht Teilnehmern an Microsofts Insider-Programm bereits zur Verfügung und darum weiß man, dass der Vollbild-Modus nicht enthalten ist. Stattdessen bietet Edge mit dem Creators Update als erster Browser die Wiedergabe von Netflix-Streams in 4K-Auflösung und eine E-Book-Anzeige. Gerade für diese beiden Anwendungen wäre ein Vollbild-Modus allerdings sehr praktisch.

Redstone 3-Update soll sich Mobilität widmen

Es gibt noch keine offiziellen Informationen über Redstone 3 für Windows 10. Richard Hay von winsupersite.com geht davon aus, dass Microsoft das angeblich im Herbst anstehende Windows-Update vor allem dem Thema Mobilität widmen wird. Demnach geht es schwerpunktmäßig um die Zukunft von Windows 10 Mobile, von Continuum und ähnlichen Features.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben